Hundetrainer :: Was sonst nirgends passt

Hundetrainer

von Christina(YCH) am 11. März 2001 08:39

Hallo
weiß jemand was man machen muss dass man Hundetrainer werden kann(Seminare, Ausbildung, Prüfung)????


von Gesa & Borderbande(YCH) am 11. März 2001 14:01

Hi Christina,

das kommt ein wenig darauf an, in welchem Umfang Du es machen möchtest. Für eine gewerblich geführte Hundeschule zB brauchst Du gar nix (leider!). Ein Hundeschul-Gewerbe kann also jeder anmelden, ob er Ahnung hat, oder nicht :-((

Wenn Du Trainer in einem bestimmten Verein oder Rassehunde Club werden möchtest, haben diese ihre eigenen Trainerseminare und Vorgaben...

Liebe Grüße

Gesa & Borderbande

von Petra(YCH) am 22. März 2001 08:10

Hallo,

innerhalb eines dem VDH angegliederten Hundevereines heisst das folgendes:

- mindestens 3 Jahre Zugehörigkeit im Verein
- einen selbst ausgebildeten Hund in der Sparte der Ausbildung, die du lehren willst (ZB: Turnierhundesport, Agility, Gebrauchshundesport)
- einige Lehrjahre bei erfahrenen Hundeausbildern
- einen bei deinem Verband abgelegten Sachkundenachweis (mind. 8 Wochen jeweils samstags ganztägig einen Lehrgang)u.a. mit den Inhalten Verhalten, Ausdrucksweisen, Erste Hilfe, Gesetze, Versicherung, ...

So, für den Anfang war es das sicherlich. Leider gibt es diese Vorgaben bei gewerblichen Hundeschulen nicht. Schade eigentlich,da man die Qualität der Ausbildung sicherlich anheben würde.

Grüße

Petra

von Mary(YCH) am 26. März 2001 09:13

Hallo Christina!

Hundetrainer wird man einfach? dadurch, daß man sich selbst um eine gute Ausbildung kümmert.
Diese Ausbildung kannst Du über einen Verein bekommen, oder Dir privat aneignen.
Im Verein kostet die Ausbildung am wenigsten....
Im Privatstudium ist sie manchmal ziemlich teuer....

Im Verein wird derjenige Hundeausbilder, der sich gerne profiliert. Das hat oft mit Ausbilderqualität nicht mehr viel zu tun, oft spielen da interne Machtkämpfe eine große Rolle.
Tja, und bei den Sachkundenachweisen der Vereine darfst Du teilweise während der Prüfung in den Unterlagen nachschauen...

Ein Privatstudium hält nur der durch, der einen entsprechenden finanziellen Hintergrund hat und die entsprechende Ausdauer. Beides schon mal gute Eigenschaften für einen Trainer.

Eine weitere wichtige Eigenschaft ist allerdings das Umsetzen des gelernten, egal ob Du im Verein die Sachkundeprüfung machst oder an einem Fernstudium oder Seminaren teilnimmst.

Und dann benötigst Du noch etwas, was Du im Studium nicht lernen kannst: Das *Händchen* für Hunde. Nicht das sture arbeiten nach Schema F ist wichtig, sondern das individuelle eingehen auf die Hunde und das flexible eingehen auf die Situation!

Das kannst Du Dir nicht im Studium erarbeiten, das mußt Du besitzen!
Und dann erst kannst Du es unter Anleitung ausbauen und durch eigene Übung vervollkommnen!

Tja, und dann gehört eine gewisse Bescheidenheit dazu:
Ein guter Hundetrainer weiß nicht alles!
*Hund* lernst Du nie aus!

So, jetzt habe ich bestimmt zur allgemeinen Verwirrung beigetragen!

Viel Erfolg bei Deiner Ausbildung!

Mary
P.S. Gehst Du in einenVerein oder eine Hundeschule? Frag' doch dort einmal nach einem Praktikum.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren