Frage an Briardhalter :: Was sonst nirgends passt

Frage an Briardhalter

von Christine(YCH) am 31. Mai 2001 10:05

Beim Blättern in der "Fachliteratur" bin ich auf den Hinweis gestoßen, dass der Briard mit 3 Jahren noch einmal einen Entwicklungsschub durchmacht. Auch andere Briardhalter haben mich im Laufe des Jahres (mein Rüde wird im Juni 3 Jahre alt) immer mal wieder darauf hingewiesen. Allerdings meist mit dem "Hinweis?": Der wird auch noch anders!! Dies bezog sich dann immer auf die Tatsache, dass mein Rüde nach wie vor freundlich zu allen Hunden ist. Der TA hat auf meine diesbezügliche Frage nur gelacht und "Der nicht!" geantwortet. Mich interessieren die Erfahrungen anderer Briardhalter. Ist wirklich noch eine gravierende Entwicklung zu erwarten (wie in der Pubertät???) und wenn ja, wie sah das bei Euren Hunden aus?
Interessierte Grüße
Christine u. Jasper

von Christina(YCH) am 31. Mai 2001 10:18

Hallo Christine,

genau das habe ich auch gehört. Mit 3 Jahren wird der Briard erst erwachsen. Aber mir wurde gesagt, er würde ruhiger und ausgelichener gerade was den Umgang mit anderen Hunden angeht.

Mir ist das bei einem "Welpen"-Treffen bei unserem Züchter aufgefallen. Die jüngeren Hunde haben sich aufgeführt wie die Wilden, während die älteren (ab 3 Jahren) ruhig und freundlich waren.

Auch körperlich macht der Briard in dem Alter noch mal einen Schub, der Körper wird massiger, das Fell wird härter, warum soll sich ja nicht auch noch geistig was tun?

Wenn das bei meinem der Fall ist, kannich mich ja nur freuen!!

Viele Grüße

Christina + Duke & Daja


von Dany(YCH) am 31. Mai 2001 10:32

Hallo!

Es gibt unter den Briardrüden sogar welche, die erst mit über vier Jahren richtig erwachsen waren. Meiner gehörte auch dazu. Auf einmal war er ausgeglichener und eben "irgendwie erwachsener und abgeklärt".
Mit sieben werden viele dann auf einmal noch ruhiger - was die dollen fünf Minuten ja nicht ausschliesst...
Wenn dein Rüde zu den freundlichen und sozialen Exemplaren zählt - freu dich, denn wie bei vielen Rassen ist das nicht immer der Fall. Meiner kommt auch mit den meisten Hunden zurecht und kennt nur zwei oder drei, mit denen er nichts zu tun haben will.
Dany

von PhiloLeon(YCH) am 31. Mai 2001 19:07

Hallo Christine,

Ja der Briard aendert sich noch lange, wobei mir gerade das mit den drei Jahren unbekannt ist. Was ich so aus eigener Erfahrung und von Briardbekannten weiss, ist das der Briard zB. noch in die breite waechst ;-) Mein Ruede hat seit er zehn Monate alt ist nichts mehr in der Schulterhoehe zugelegt, aber er wird langsam kraeftiger ;-))) Das Puppy-Fell mit viel Unterwolle hat er mit 1.5 Jahren abgeworfen, usw.

: Der wird auch noch anders!! Dies bezog sich dann immer auf die Tatsache, dass mein Rüde nach wie vor freundlich zu allen Hunden ist.

Vergiss diesen Schwachsinn. Ich kenne achtjaehrige Rueden die sich noch wie ein halbjaehriger Rueppel verhalten, zehnjaehrige Huendinnen die fuer jedes Spiel noch zu haben sind, aber auch einjaehrige SChlafmuetzen ;-)))
Wegen dem freundlich zu anderen Hunden. Da musst du an die Briardbesitzer geraten sein, die meinen Aggression gehoere zum Standard. Da gibt es leider gerade in Deutschland sehr viele Briardhalter, auch Zuechter die ihre Fehler bei der Erziehung mit dem Spruch "ein Briard muss so sein entschuldigen".
Wenn dein Jasper bisher kein Problem mit anderen Hunden hatte, wird er es auch nicht bekommen so lange du keinen Fehler machst !!!!

c'ya

Thomas & Briardruede Leon

von Christine(YCH) am 01. Juni 2001 08:21

:Grüß Dich Thomas,
bezüglich der Aggression sagst Du mal ein wahres Wort!!! Als wir unseren Dicken von der Züchterin abholten, erklärte sie folgendes zum Wesen des Briards: Der Briard will andere Hunde dominieren! Wenn der Hund auf andere Hunde losstürmt und großes Theater macht, dann ist das normal - der Hund beißt nicht und wenn der andere Hund sich unterwirft, dann ist alles o.k.!
Genau dieses Verhalten kann man tatsächlich öfter beobachten. Vielleicht erzählen viele Züchter ihren Kunden diesen Blödsinn.
Jedenfalls Dir und den anderen Schreibern DANKE für Eure Antworten - klingt gut, was Ihr schreibt und scheint mir sehr einleuchtend.

Liebe Grüße
Christine u. Jasper
P.S. Leon ist übrigens ein superschöner Name für einen Briardrüden!

von Petra Haus(YCH) am 08. Juni 2001 22:04

: Beim Blättern in der "Fachliteratur" bin ich auf den Hinweis gestoßen, dass der Briard mit 3 Jahren noch einmal einen Entwicklungsschub durchmacht.

: Hallo Christine,
wir haben einen Wäller (Großeltern sind noch Briard/Aussie). Kid kommt äußerlich auf seine beiden Briard-"Omas". Er wird am 05.08.01 drei Jahre alt und ich finde, dass er seit ca. 2 - 3 Wochen "langsam erwachsen" wird. Trotzdem ist er im Gegensatz zu div. seiner Freund immer noch sehr verspielt. Doch es ist mit ihm jetzt viel leichter mit fremden Hunden, da er ausgeglichener ist und schlagartig auch ruhiger wurde. Seitdem er die anderen nicht mehr anbellt (speziell die fremden Hunde), sondern "nur" noch seine liebsten Freunde, die ihn so kennen, wird er - speziell von fremden Rüden - endlich akzeptiert. Die Spaziergänge mit ihm machen jetzt viel mehr Spaß. Er ist zwar vorsichtiger geworden, doch so freundlich wie eh und jeh. Von mir aus könnte er so bleiben ...

Liebe Grüße von Petra und Kid dem Wäller!

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren