Bahn fahren mit Hund :: Was sonst nirgends passt

Bahn fahren mit Hund

von Martina(YCH) am 06. November 2001 10:44

: Hallo Simone!
:
: Habe die 10 bei der Bahn verbotenen Rassen gefunden. Der Bullmastiff ist leider dabei.

[www.tierservice.com]

Da wirst Du doch den Boxermischling mitnehmen müssen smiling smiley.

Liebe Grüsse

Martina + Noah

von Andreas(YCH) am 06. November 2001 12:36

Hallo,

:
: Meine zweite Frage. Wir müssen 5.30 Stunden fahren. Hat jemand mal seinen Hund in der Bahn mitgenommen? Wie klappt das? Wie reagieren die Leute? Wocsitze ich am besten? Steht meinem Hund auch ein Platz zu? So dass sie am Boden mehr Platz hat? Denn der Fahrpreis ist ja wahnsinnig teuer... (Kinderpreis)

du bezahlst für den Hund eine Menge Geld, aber er hat keinen Anspruch auf einen Platz oder Beförderung. Also wenn einen Mitreisenden dein Hund stört, kann er verlangen, daß der Hund raus muß. Hunde dürfen nur mitgenommen werden, wenn es die Mitreisenden nicht stört.
Bloß keinen Großraumwagen, sondern ein altmodisches Abteil und unbedingt zu einer Zeit, wo der Zug relativ leer ist und nicht am Wochenende. Laß dir einen Fensterplatz reservieren.
Ich kam schon mit großem Hund als letzter in ein volles Abteil, kämpfte mich zum reservierten Platz durch, tja, und dann war auf dem Boden kein Platz mehr für den Hund. Ich schob ihn unter die Bank, wußte aber nicht wohin mit meinen Füssen. Dann sprang eine Hysterikerin auf und pöbelte. Ich erzählte ihr freundlich, daß mein Hund auch viel Geld bezahlt hat und glücklicherweise verließ sie das Abteil. Die folgenden 5 h war es daher ein wenig bequemer. Im leeren Zug ist es unproblematischer.
Ich würde auch einen Maulkorb griffbereit haben.

:
: Gibt es für Hunde, wenn sie schon Kinderpreise zahlen müssen, auch eine Bahncard?!

Für Hunde gibt es prinzipiell keinerlei Ermäßigung.

Gruß
Andreas

von Maren(YCH) am 06. November 2001 14:24

Hallo Simone
ja auch der Rhodesian-Ridgeback steht fast niergendwo drauf...Glücklihcerweise habe ich nur einen Mischling der man es auch so genau nicht ansieht, aber meine Angst im Zug is jedesmal das ich da Ärger bekomme.Und ich bin darauf angewiesen ohne Auto mag man doch auch mal andere besuchen *seufz

Lieben Gruss
Maren+Monja

von Tina+ Fume(YCH) am 06. November 2001 15:45


: : Habe die 10 bei der Bahn verbotenen Rassen gefunden.

Das klingt ja wie im dritten reich... Oh man leute! Wo kommen wir mit diesen blöden intoleranten Menschen eigentlich noch hin?? (ist jetzt nichts gegen dich, sondern gegen alle kampfhund-Verbieter!! dabei sind die viiieeeel lieber als manch anderer Hund, aber nun gut...smiling smiley)

von Anke(YCH) am 06. November 2001 18:34

: Hallo!
:
Was mache ich nun? Luna als Boxer-Mix ausgeben? Auch doof...

Wie wär's wenn du Luna beim Fahrkartenkauf einfach mitnimmst. Wenn sie unter keinen Umständen mitgenommen wird, wird man ja wohl hoffentlich so fair sein, dir das zu sagen.

: Meine zweite Frage. Wir müssen 5.30 Stunden fahren.

Wegen der langen Fahrzeit würde ich von einer Mitfahrgelegenheit abraten. Dabei könnt ihr auch im Stau stehen und Luna hat im Auto (kommt natürlich aufs Auto an) weniger Platz als in der Bahn (okay, bei vollbesetzen Zügen ist das Platzargument auch keines mehr).

Hat jemand mal seinen Hund in der Bahn mitgenommen? Wie klappt das? Wie reagieren die Leute?

Ich habe keinen Hund und generell sind mir - auch vor den Vorfällen mit "Kampfhunden" - in Zügen nur wenige Hunde begegnet. Ich denke, die Verbote der Hunde durch die Bahn ist eine Vorsichtsmaßnahme, damit nichts passieren soll. Wie ich reagieren würde, wenn mir gegenüber im Zug ein großer Hund (unabhängig von der Rasse) "Platz nimmt", weiss ich daher nicht.

Aber - wenn der Hund brav auf dem Boden liegt - wen sollte er da stören? Und wenn man zwischendurch vielleicht mal mit dem Hund im Gang rauf und runterläuft, damit er sich zwischendurch die Beine vertreten kann, müssten doch auch die fünfeinhalb Stunden gut auszuhalten sein.

Ich drücke dir die Daumen, dass du verständnisvolle Mitreisende triffst und eine Erlaubnis bekommst, Luna mitzunehmen. Allerdings glaube ich, dass ihr euch vermutlich auf Leine und Maulkorb im Zug einrichten müsst.

Ist natürlich nicht toll (grade bei fünfeinhalb Stunden), aber wie gesagt, ich denke, die Bahn geht auf jeden Fall auf Sicherheit.

Viel Glück wünscht Anke

von Connie(YCH) am 06. November 2001 22:02

Hi Simona,

ich hab das letztes Jahr im Dezember mit der DB und meinem Boxer (damals 1 Jahr) durchexerziert. Meine Freund wohnte in Wiesbaden, ich in Hamburg, ich hasse es im Winter autozufahren. Also DB. Ich hab ne schriftliche Anfrage gestartet, die Beförderungsbedingungen für Hunde mir mal zu schicken. Es standen alle Hunde der damaligen Rasselisten drauf sowie der RR. Kein Boxer. Für große Hunde, die also nicht als Handgepäck zu verstauen sind, muß ein Kinderticket gelöst werden. Ich also in Frankfurt ein Ticket für mich und Bandit gelöst (ich hatte ne Bahn-Card und für Bandit hats auch nur die Hälfte gekostet), am Schalter gabs keine Probleme. In der Bahn hats anders ausgesehen. Völlig überfüllt, ich hatte aber auch nicht reserviert und im ICE, kommen wohl nur die Plätze am Ende des Großraumwagens in Betracht (allerdings meist voll von Kinderwagen - und in den Beförderungsbedingungen stand, wenn ein Passagier den Hund im Zug nicht will, aussteigen). Ich hab mich dann mit Bandit stillscheigend zu den Ausgängen in der Nähe der Toilette verzogen. Der Schaffer kam und sagte glatt zu mir "So einen Hund können wir nicht transportieren. Einen solchen hab ich in meinem Kursbuch als gefährlichen Hund gesehen". Ein Seeman, auf dem Weg von Spanien nach Hamburg, hat dann mich bestätigt, daß Bandit "nur" ein Boxer ist. Ich war stinkig, hab aber nichts gesagt, als der Schaffner mich gnädigerweise weiterfahren liess :-( Am nächsten Tag, wieder in HH, hab ich der DB geschrieben und mich beschwert. Am nächsten Tag kam ein Anruf, der Fritze von der Rechtsabteilung hat sich entschuldigt und mir erklärt, sie wollten das Bahnpersonal dieses Zuges daraufhinweisen, daß Boxer "beförderungsfähig" seien*grins*. Ich benutze seitdem nicht mehr die Bahn, habe die Bahncard nicht verlängert, benutze auch beruflich nicht mehr die Bahn, sondern fliege (ohne Hund), und zuckel ansonsten mit 110 km/h mit meinem kleinen Geländewagen über die Autobahn. Das Hupen einiger Brummis kratzt mich nicht, die Drohung mich in Fulda oder sonstwo "auszusetzten" schon. Letztes Jahr war DB und Boxer nicht nachahmenswert. Und wenn Du es wagst, berichte bitte. Ich fahr nämlich immer noch ungern Auto im Winter.

Liebe Grüße, Connie

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Schlechte Züchter

    Jeder seine Meinung. Zu diesen Thema hab ich ja nun genug in mein Gästebuch geschrieben. Das mit ...

  • Wie LANGE muß ein Hund raus???

    Hallo Ihr 2, hoffe mal unser Racker muß nie wirklich lange mit dem Sausen aussetzen:-((( Der ...

  • Impfen in der Schweiz

    Hallo Antje Du kannst bestimmt auch in der Schweiz Deinen Hund einzeln impfen lassen, gerade gegen ...

  • rute kann nicht gehoben werden

    Hallo Karin, Drago hat sich letzten Sommer in Dänemark in den hohen Nordseewellen den Schwanz ...

  • Honig, Knoblauch

    : PS Honig sollte man auch 1x pro Woche geben und zwar 1 Kl. Hallo Sabina, Honig ist gesund. Man ...

  • Schilddrüsentumor / Therapie?

    Hallo Gesa, also Anka ist auch schon 8 1/2 Jahre halt, für einen Landseer auch schon ein ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.335.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren