Bahn fahren mit Hund :: Was sonst nirgends passt

Bahn fahren mit Hund

von Marina(YCH) am 07. November 2001 14:46

Hallo Simone!

: Meine zweite Frage. Wir müssen 5.30 Stunden fahren. Hat jemand mal seinen Hund in der Bahn mitgenommen? Wie klappt das? Wie reagieren die Leute? Wocsitze ich am besten? Steht meinem Hund auch ein Platz zu? So dass sie am Boden mehr Platz hat? Denn der Fahrpreis ist ja wahnsinnig teuer... (Kinderpreis)

Ich fahre auch oft mit Hund (Collie/Jack-Russell-Mix, 52cm groß mit Mandelaugen, wie ein Bullterrier) über 6 Stunden Bahn (meistens ICE). Mitgenommen wurden wir immer.
Grundsätzlich versuche ich den Dreierplatz in der Mitte des Großraumwagens zu bekommen, da sitzt man direkt neben dem Gepäckstaufach und auch unter dem Tisch hat der Hund eine recht große Fläche.
Wenn man dem Hund eine Platzreservierung kauft, hat er Anspruch! auf den Fußraum von diesem reservierten Platz. Auch wenn es sehr voll war, hatte der Hund immer eine sicheren Platz, dessen Rechtmäßigkeit auch vom Schaffner bestätigt wurde. Nimmt man eine Decke mit und legt sie unter den Hund, wird er sogar auf dem Sitz geduldet.
Mütter mit Kindern sind zu meinen liebsten Mitreisenden geworden. Wenn die Kinder mit dem Hund spielen können, gibt das eine Menge Sympathiepunkte. Da regen sich die Leute schon mal auf, wenn der Schaffner den Hund nicht auch herzallerliebst findet.
Worauf man bei den Mitreisenden nicht hoffen darf ist, daß sie Rücksicht auf Hunde nehmen. Man muß jeden Einzelnen bitten, seinen Koffer nicht auf den Hund zu stellen und bekommt keine Zeit, den Hund aus dem Gang zu räumen, wenn jemand durch will. Durch die Enge hat man alle Hände voll zu tun, seinen Liebling vor Gepäck und Füßen zu schützen, vor allem beim Ein- und Aussteigen. (Deshalb fahre ich lieber ICE, der hält nicht so oft)

Gute Fahrt!
Marina

von Katrin + Vlin(YCH) am 07. November 2001 17:45

Hallo Simone,

ich kenne mich mit den Rassen-Verordnungen ehrlich gesagt nicht so genau aus, aber:

: Was mache ich nun? Luna als Boxer-Mix ausgeben? Auch doof...

Warum nicht, dem Hund schadet die kleine Notlüge ja nicht und wenn es dem Zweck dient...

: Meine zweite Frage. Wir müssen 5.30 Stunden fahren. Hat jemand mal seinen Hund in der Bahn mitgenommen?

Ich bin mal mit Hund nach Frankreich in Urlaub gefahren (Ziel Atlantikküste, Reisedauer insgesamt ca 15 Std). Das ist allerdings schon 6 Jahre her und es handelte sich um einen kleinen Hund (Cocker).
Ich musste immer mal wieder umsteigen und warten, da war auch Gelegenheit zum "Gassigehen" zwischendurch. In Paris musste ich den Bahnhof wechseln, da bin ich einfach mit dem Taxi gefahren. War alles in allem kein Problem.

: Wie reagieren die Leute?

In Deutschland war es kein Problem trotz proppenvollem Zug, in Frankreich hatten die Mitreisenden nur Sorge, dass sie dem Hund versehentlich auf die Pfoten treten könnten...

: Gibt es für Hunde, wenn sie schon Kinderpreise zahlen müssen, auch eine Bahncard?!

Meines Wissens nach leider nicht.

Falls du es wagst: gute Reise!
Liebe Grüße
Katrin + Vlin

von Kerstin(YCH) am 05. Dezember 2001 20:46

Hallo, leider kann ich dir auch keine Antwort geben, ob dein Hund mitgenommen wird oder nicht. Aber ich denke, wenn du beim Ticketkauf den Hund dabeihast und das Ticket bekommst, wird der Schaffner wohl nichts Gegenteiliges sagen können...; aber hier nur eine kleine Geschichte (laß dich aber nicht abschrecken, ist hoffentlich ne Ausnahme) welche uns dieses Jahr im Sommer passiert ist:
wir wollten mit dem Zug nach Ungarn fahren, haben unsere eigenen Hunde des Stresses wegen in Pflege gegeben. Unser Bekannter mußte leider seine Englische Bulldogge (nicht auf der Liste!) mitnehmen. Für die Durchfahrt nach Österreich war das Mitführen eines Maulkorbes Pflicht!
Mit diesem Hund ging soweit auch alles klar, der Hammer kam auf der Rückfahrt; eine Frau, deren Auto auf der Autobahn liegengeblieben ist, mußte mit ihrem Bernhardiner per Zug fahren. Der Hund war noch jung und schon sehr gestresst. Obwohl sie Fahrscheine hatte, hat niemand im Zug auch nur Ansatzweise daran gedacht, sie und ihren Hund in ein Abteil zu lassen (ok, es ist ein sehr großer Hund). Stattdessen musste sie im Gang stehenbleiben und das über Stunden. Auch der Schaffner hat sie keine Minute aussteigen lassen wegen mal kurz Pippi machen. Wenn weg dann weg war die Antwort. Der Hund hatte keinen Platz zum Sitzen geschweige denn zum Liegen, andauernd wurde er von vorbeigehenden Leuten gestreichelt, geschubst oder angemault. Ende vom Lied; er übergab sich und machte in den Flur. Die Sachen, die die Frau sich anhören mußte, waren vom Allerfeinsten. Als wir uns dann endlich ein Abteil sichern konnten (wir hatten ja auch keine Reservierung), hat sie dankbar das Angebot angenommen, bei uns Platz zu nehmen. Der arme Bernhardiner hat sich sofort lang ausgestreckt und war fix und fertig. Wir mussten mit angewinkelten Beinen sitzen, da Gaston wirklich nicht klein war. Aber egal.

Da dein Hund auch nicht viel kleiner ist, solltest du wirklich auf eine Reservierung nicht verzichten. Und nimm auf jeden Fall ne Menge Tücher und Wasser mit. Das Wasser im Zug ist aus Tanks, ich selber würd es auch nicht trinken obwohl es durchaus einwandfrei sein kann.
Auch wenn hier andere Meinungen und Erfahrungen vertreten sind; durch die ablehnende Haltung der Leute auf unserer Zugfahrt würde ich es vermeiden, meine Jungs mitzunehmen. Aber deine Zugfahrt ist ja nicht so sehr lang. Wie agil ist er denn; unserem "Dicken" z.B. würd ich sogar ein gaaaanz leichtes Beruhigungsmittel geben oder vorher einen seeehr ausgedehnten Spaziergang.
Viel Glück und hoffentlich ne Menge nette Fahrgäste
wünschen Kerstin & Eddy & Bruno

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Kosten iso. proc. coron?

    Hallo! Ich habe die OP bei unserem ersten Bernhardiner Tom in einer Praxis machen lassen. Kosten ca. ...

  • Zeckenkopf blieb drin-was nun?

    Keine Panik, ist halb so wild! Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das es überhaupt kein Problem ist ...

  • Hundetransport im Auto

    : Hallo Irena. Also ich besitze einen Neufundländer Mix. Ja und mein Auto ist ein Twingo. Hund und ...

  • Ausgeblutetes Fleisch?

    Hi Christa, um ehrlich zu sein: gar nicht....;-)) Ich denke halt, auch im Fertigfutter ist Blut ...

  • Ich suche .

    Hallo! Also, wenn du von der Größe ein wenig abweichen könntest *g*, wäre der Tibetterrier total ...

  • Wasser aus der Leitung?

    guten morgen ich persönlich habe es nicht getan(ist schon einige jahre her),ebenso in jugoslawien. es ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.335.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren