Wie sind Eure Erfahrungen mit Urlaubshun :: Was sonst nirgends passt

Wie sind Eure Erfahrungen mit Urlaubshun

von sabine & simbär(YCH) am 07. Januar 2002 20:50

Hallo Heike,

ich habe das bisher viermal gemacht und es hat immer geklappt. Meine beiden sind die "Herren" des Hauses und alle anderen Hunde haben das ohne Probleme akzeptiert. Wir sind allerdings vorher mehrmals gemeinsam unterwege gewesen. Am Anfang bin ich mit dem Gasthund auch mal eine Runde alleine unterwegs gewesen....

Was ich immer gemacht habe, schriftlichen Vertrag wegen Tierhalterhaftpflicht und was ich darf und was nicht (Freilauf etc....)
Dazu habe ich noch geklärt, was ich im Falle einen Unfalls oder Krankheit tuen darf, wenn a) Sekunden zählen und/oder b) ich den Besitzer nicht erreiche.... Letzendlich war das Vertrauen immer so groß, daß ich wie für meinen eigenen Hund entscheiden sollte. Nur wenn ich Nachts mit Notfall (z. B. Magendrehung, Vergiftung, oder Unfall) zum TA muß und der mich fragt, ob der den Hund einschläfern oder für 1000 DM retten soll, hast du ohne vorher über diesen Punkt ernsthaft nachgedacht zu haben, ein echtes Problem. FÜr den TA bist Du nämlich der Kunde; nicht der HF....

Alle anderen Punkte regeln sich meist von selber. Die Zeit ist nämlich in der Regel viel zu kurz um Veränderungen zu merken. Ich habe den Tagesablauf meiner Hunde (z. B. Freßplatz) allerdings nicht durcheinander gebracht.

Sabine & simbär

von Heike + Gina(YCH) am 07. Januar 2002 21:15

Hallo Sabine,


: Was ich immer gemacht habe, schriftlichen Vertrag wegen Tierhalterhaftpflicht und was ich darf und was nicht (Freilauf etc....)
: Dazu habe ich noch geklärt, was ich im Falle einen Unfalls oder Krankheit tuen darf, wenn a) Sekunden zählen und/oder b) ich den Besitzer nicht erreiche.... Letzendlich war das Vertrauen immer so groß, daß ich wie für meinen eigenen Hund entscheiden sollte. Nur wenn ich Nachts mit Notfall (z. B. Magendrehung, Vergiftung, oder Unfall) zum TA muß und der mich fragt, ob der den Hund einschläfern oder für 1000 DM retten soll, hast du ohne vorher über diesen Punkt ernsthaft nachgedacht zu haben, ein echtes Problem. FÜr den TA bist Du nämlich der Kunde; nicht der HF....

Danke,stimmt das ist auch sehr wichtig.
Ich hatte mir zwar auch schon soetwas in die Richtung überlegt.Aber das war noch nicht so bis ins Deteil durchdacht.

Hattest Du schon mal die Stuation,daß sich ein Gasthund gegen Dich auflehnen wollte? Oder aus einem Mißverständnis herraus agressiv reagiert hat? Was hast Du dann gemacht?Oder ist soetwas eher selten weil er zB.fern von zu Hause nicht so mutig ist?

Viele Grüße
Heike + Gina

von sabine & simbär(YCH) am 08. Januar 2002 08:17

Hallo Gina,

ich kannte die Hunde die ich aufgenommen habe immer. Dazu kommt noch, daß meine beiden (2 nicht kastrierte Rüden, 4 und 4,5 Jahre) sehr stark im Auftreten nicht (das Wort dominant habe ich jetzt extra nicht verwendet...)
Allerdings habe ich schon festgestellt, daß nach zirka 4 Wochen (einer war fast 5 Wochen da..) die Hunde den Umgang ändern und es mehr zu "Auflehnung durch den Gasthund" gekommen ist. Auf mich das er super gehört, meinen Mann ist er vom ersten Tag beim Freilauf immer abgehauen und hat brav vor der Haustüre gewarten, sich dann aber tierisch gefreut. Ende vom Lied, er hat ihn gar nicht mehr freilaufen lassen....

Ich denke mal, wenn du deibe im Griff hast und weiß was du tust, im Umgang einfach sicher bist, passen sich die Gasthunde sehr gut an. Ich habe meine immer bevorzugt, dem Gasthund aber auch seine Streicheleinheiten gewährt.

Das dumme ist ja, daß Du dem Gasthund nicht vermitteln kannst, daß er nicht für immer bleiben muß, sondern wieder nach Hause fährt....
Wir haben das auch schon so gemacht, daß er erst mal nur ein paar Stunden, dann einen Tag, dann einen Tag/NAcht bei uns war. Die Zeit wurde einfach länger....

Schau dir den Hund an der kommt, und mach dir gar nicht so viele Gedanken. Meist läuft es nämlich besser. Wichtig erscheint mir allerdings noch, daß die Hunde nämliche Laufbedürfnisse haben: Einen faulen Neufi zu einen agilen Setter halte ich in der Praxis für mehrere Tage für sehr schwierig..

Hündinnen sollten in dieser zeit nicht heiß werden.... weder die eigene noch die fremde...

Sabine & simbär

von Heike + Gina(YCH) am 08. Januar 2002 08:56

Hallo Sabine
Danke für Deine Antwort,jetzt sehe ich klarer.

: Ich denke mal, wenn du deibe im Griff hast und weiß was du tust, im Umgang einfach sicher bist, passen sich die Gasthunde sehr gut an. Ich habe meine immer bevorzugt, dem Gasthund aber auch seine Streicheleinheiten gewährt.

Das wollte ich nur wissen.Jetzt bin ich beruhigt.

: Das dumme ist ja, daß Du dem Gasthund nicht vermitteln kannst, daß er nicht für immer bleiben muß, sondern wieder nach Hause fährt....

Stimmt.
Für ihn ist es also ,als ob er zum Rudel dazu kommt u. sich einordnen muß.
Dann steht meine also an 1. Stelle, u. als Hündin warscheinlich sowieso.
Um diese Konstellation zu ändern (für den Rüden) wird warscheinlich die Zeit zu kurz sein.(rechne mit 2-3 Wochen)
Habe ich das so richtig verstanden?


: Wir haben das auch schon so gemacht, daß er erst mal nur ein paar Stunden, dann einen Tag, dann einen Tag/NAcht bei uns war. Die Zeit wurde einfach länger....

Ja, warscheinlich werden wir es auch so machen.Ihn schon mal vorher holen u. sehen wie es so läuft.

: Wichtig erscheint mir allerdings noch, daß die Hunde nämliche Laufbedürfnisse haben: Einen faulen Neufi zu einen agilen Setter halte ich in der Praxis für mehrere Tage für sehr schwierig..

Ja, da es beide Airedal´s sind, wird es gut klappen.

Viele Grüße,
Heike + Gina

P.S. Ich heiße Heike *g* ,Gina kann leider noch nicht lesen ;o))).

von Sabine(YCH) am 09. Januar 2002 12:09

Hallo Heike
ich hatte schon diverse Ferienhunde zusammen mit meinen Hunden. Kleine, grosse, dicke, dünne. Die Dicken wurden bei mir immer gleich auf Diät gesetzt ;-)
Nein, Spass bei seite. Ich habe mit den Besitzern abgemacht, was zu machen ist bei Krankheit oder Unfall. Ansonsten habe ich den Ferienhund wie meinen eigenen behandelt. Das heisst er wurde in unseren Rythmus integriert. Bei mir bekommen die Hunde 2 mal zu fressen. Der Ferienhund hat das dann auch bekommen etc. Ich hatte auch schon dominante Rüden zu meinem Rüden in den Ferien. Ich habe dem ganzen Rudel klar gemacht, dass ich der Boss bin und ich keine Keilerei dulde. Weder vom eigenen noch vom Ferienhund. Akzeptieren mussten es alle und es wurden alle gleich bestraft. Schlafen konnten die Ferienhunde am selben Ort wie meine eigenen. Meine schlafen im Schlafzimmer. Dann waren halt statt 2 Hunden 3 oder 4 im gleichen Zimmer. Für mich kein Problem. Ich habe einfach immer alles mit allen gemacht. Entweder durften alle Hunde mit oder es mussten alles zuhause bleiben. Es bekamen alle Bisquit oder keiner. Damit bin ich eigentlich sehr gut gefahren. Mir ist aber klar, dass ich nicht jeden x beliebigen Hund ins Rudel aufnehmen kann. Ich kenne alle meine Ferienhunde mehr oder weniger.
Wieso hast Du so Bedenken bei diesem Rüden?
Viele liebe Grüsse
Sabine

von Heike + Gina(YCH) am 09. Januar 2002 13:32

Hallo Sabine,

: Wieso hast Du so Bedenken bei diesem Rüden?

Bedenken sind es eigentlich nicht.Eher Unsicherheit auf meiner Seite,weil ich noch nie einen Rüden hatte der mir Körperlich überlegen war u. auch schon erwachsen ist.
Soweit ich ihn kenne ist er sehr lieb u. mag uns auch.Ich dachte nur so an Situationen die ja auch ausversehen entstehen könnten u. in denen ich mir bei Gina zB, nichts denken würde.
Z.B. wenn ich ihr was aus dem Maul nehmen muß o. etwas weg nehmen was sie eigentlich nicht hergeben will.
Was mach ich wenn der Rüde dann knurrt? Darauf bestehen o.lieber sein lassen ? So nach dem Motto :"ähm...war was?";o))
Bei Gina ist mir das ja klar,aber gilt das auch für einen "fremden Hund"? Normaler weise würde doch ein Rüde sich von einem Fremden soetwas nicht gefallen lassen.Oder?
Oder kann es sein, daß wenn ich nicht so viel nachdenke u. es automatisch so wie bei Gina mache, er es auch automatisch akzeptiert?
Bei den anderen Pflegehunden u. bei meinen früheren Gassihunden hab ich es einfach so gemacht. Aber die waren auch nie so groß *gg*.
Auweia klingt ja jetzt total nach Angsthase, aber ich will ja "nur" nichts falsch machen.Kann natürlich sein, daß ich im nachhinein später darüber lache,weil der Hund ein totales Lamm war.
Aber Du weißt ja, "Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste !"
Und ich bin in meinem Leben schließlich noch nie gebissen worden ;o)).

Klar,ich würde das nicht extra provozieren aber in so eine Situation kommen kann man doch trotzdem leicht.

Und die andere Frage die noch unsicher war,ob ich Gina immer u. überall bevorzugen muß.z.B. füttern,streicheln usw.

Ich glaub ich mach mir mal wieder zu viel "einen Kopp" ;o)).
Es kommt meistens sowieso erstens anders,u. zweitens als man denkt.
Freue mich aber trotzdem über Ratschläge ;o)).

Viele Grüße,
Heike + Gina


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Hilfe Scheinschwangerschaft

    Hi Gabi! Meine Hündin war auch ständig scheinträchtig, kein vom TA verordnetes Mittel half. Ich habe ...

  • BLUT IM KOT

    Hallo Bei uns ist halt das Problem das der Tierarzt grundsätzlich am Wochenende geschlossen hat! Ich ...

  • Hans Schlegel v.Wolfssprung

    Hallo Ute : : Der Fakt ist folgender - wie setze ich mich gegen meinem Hund durch.... : : : : ...

  • Analdrüse ausdrücken

    Hi Jana, : mich würde mal interessieren, was der Auslöser im Futter (sofern es daran liegt) ist. Ja, ...

  • Komische Sachen bei der Welpenvergabe

    Hallo Sandra, : Man merkt sofort, ob jemand einen Welpen wirklich aus reinem Herzen oder "einfach nur ...

  • Spezialität

    : eine Frage : was ist an dem Gerücht wahr , ... ich traue unseren Schweizern manches zu und es wird ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren