Mein Treffen mit einem Presa Canario... :: Was sonst nirgends passt

Mein Treffen mit einem Presa Canario...

von juliane(YCH) am 30. Juli 1999 14:59

grinning smileyu hast ja recht, eigentlich, denn Erziehung allein reicht nicht. Es spielt auch noch etwas Physik mit. Ein Mensch ist nicht in der Lage, einen gleichschweren oder schwereren Hund zu halten. Und da auch der Besterzogenste Hund mal, einen Tick kriegen kann, sollte man dies bei der Anschaffung beachten

Sorry, aber da muss ich die wiedersprechen. habe einen (wenn auch kastrierten) rotti rüden der genau meine gewichtsklasse hat. aber er ist erzogen. was zugegeben nicht leicht war, da ich ihn als 2 1/2 jährigen bekommen habe. es hat meiner meinung nach ausschliesslich mit der erziehung zu tun. allerdings empfehle ich zur unterstützung der erziehung bei grossen und schweren hunden die verwendung eines haltis. das fördert die kommunikation (der hund wird mit dem blick auf den hf positioniert) und kann, wenn er eben noch am anfang der erziehung steht, auch bei einem austicken noch kontroliert werden. denn auch wenn wir das selbe wiegen, ist klar, dass er bedeutend mehr kraft freisetzen kann als ich. also:

presoario ja, aber gut erzogen und notfalls zur erziehung mit halti.

von Mario(YCH) am 30. Juli 1999 15:23

Hallo Juliane,

: Sorry, aber da muss ich die wiedersprechen. habe einen (wenn auch kastrierten) rotti rüden der genau meine gewichtsklasse hat. aber er ist erzogen. was zugegeben nicht leicht war, da ich ihn als 2 1/2 jährigen bekommen habe. es hat meiner meinung nach ausschliesslich mit der erziehung zu tun. allerdings empfehle ich zur unterstützung der erziehung bei grossen und schweren hunden die verwendung eines haltis. das fördert die kommunikation (der hund wird mit dem blick auf den hf positioniert) und kann, wenn er eben noch am anfang der erziehung steht, auch bei einem austicken noch kontroliert werden. denn auch wenn wir das selbe wiegen, ist klar, dass er bedeutend mehr kraft freisetzen kann als ich. also:
:
: presoario ja, aber gut erzogen und notfalls zur erziehung mit halti.

Ich hab ja gar nichts gegen die Haltung dieser Rasse geschrieben. Aber fakt ist das auch der besterzogenste Hund mal in eine Situation geraten kann, wo alle Erziehung nicht mehr greift. Und in dem Fall ist Körperkraft gefordert. Vom Halti, halt ich nicht so viel, weil ich einige Hunde erlebt habe die "Ruckzuck" ihr Halti in einen wertlosen Fetzen verwandelt haben. Meiner auch, er hat so Problemchen mit 2 Rüden. Zunächst sah es mit halti sehr gut aus. Aber als dann einer seiner speziellen Freunde auf ihn zugerannt kam und er nicht Riskieren wollte das der fremde Hund uns erreicht. Hat er den Schwung der durch das Halti hervorgerufenen Drehung genutzt um die Nase freizubekommen der Rest war nur einen kurzen Ruck wert.

Gruß

Mario
:

von Tharin(YCH) am 30. Juli 1999 18:27


: Hi, obwohl ich Presas nicht kenne, sag ich mal, es war ja eine
: "Gewichtsangabe dabei, Du hast ja recht, eigentlich, denn Erziehung
: allein reicht nicht. Es spielt auch noch etwas Physik mit.
: Ein Mensch ist nicht in der Lage, einen gleichschweren oder
: schwereren Hund zu halten. Und da auch der Besterzogenste Hund mal,
: einen Tick kriegen kann, sollte man dies bei der Anschaffung beachten.
: Um mal "Haucke" zu Zitieren: Wenn jemand seinen 10 Jährigen Sohn,
: mit Rottweiler "Ali" allein Gassigehen lässt. Ist entweder besonders
: Fantasielos oder es liegt der Verdacht nahe, das er beide loswerden
: möchte.

Vllt. hatte er mehr mit dem Alter des Hundefuehrers und der vermutlichen
Stellung dessen im Auge des Hundes ein Problem als mit des Hundefuehrers
Gewicht, was sich ja auch nicht grade proportional zur Kraft verhaelt.

Zudem koennte des nach deiner Forderung zur Haltung von Hunden bestimmter
Rassen genuegen, gross oder besonders fuellig zu sein - beides sind weder
zur genuegend grosser Kraft notwendige noch hinreichende Bedingungen.

Zudem kannte ich ein Deutsche-Doggen-Zuechter-Ehepaar, welche beide weder
gross noch fuellig waren noch je Probleme mit ihren Hunden hatten.


Gruss,
Tharin

von Karen(YCH) am 31. Juli 1999 06:23

: Um mal "Haucke" zu Zitieren: Wenn jemand seinen 10 Jährigen Sohn, mit Rottweiler "Ali" allein Gassigehen lässt. Ist entweder besonders Fantasielos oder es liegt der Verdacht nahe, das er beide loswerden möchte.


Hallo!

Zwei Straßen unter uns wohnt jemand, der zwei Schäferhunde sein eigen nennt.
Diese hören auf ihr Herrchen, was auch immer da kommen mag.
Allerdings nicht auf seine Tochter, die ca.40 kg wiegt und mit beiden
Hunden, zumeist ohne Leine, unterwegs ist. Beide Hunde haben vor einem
Jahr das Wohnzimmer eines Nachbarn in Schutt und Asche gelegt, weil sie
dessen Katze durch selbiges gejagt haben. Da war nichts mehr mit halten.
Es hat wirklich nichts damit zu tun, daß es sich bei dem Presa um eine
Rasse mit einem bestimmten "Hintergrund" handelt. Auch andere Hunde
können die reinsten Monster sein. Ich kenne da einen Rehpinscher...also
ich denke, wenn der mal einen von unseren Hunden erwischt, ist Polen
offen. Umgekehrt kenne ich Leute, die ein Kalb von einem 6-monatigen
Mischlingswelpen haben(45 kg), der vor allen Hunden
einen Heidenrespekt hat. Unser 22 kg Rüde hat den ohne Probleme auf den
Rücken gedreht.
Ich weiß nur, dass ich mir einen solchen Hund nicht anschaffen würde, schon
aus der Tatsache heraus, das ich ihn in einer kritischen Situation eventuell
nicht halten könnte.

Karen

von Mario(YCH) am 31. Juli 1999 07:29


hallo
:
: Zwei Straßen unter uns wohnt jemand, der zwei Schäferhunde sein eigen nennt.
: Diese hören auf ihr Herrchen, was auch immer da kommen mag.
: Allerdings nicht auf seine Tochter, die ca.40 kg wiegt und mit beiden
: Hunden, zumeist ohne Leine, unterwegs ist. Beide Hunde haben vor einem
: Jahr das Wohnzimmer eines Nachbarn in Schutt und Asche gelegt, weil sie
: dessen Katze durch selbiges gejagt haben. Da war nichts mehr mit halten.
: Es hat wirklich nichts damit zu tun, daß es sich bei dem Presa um eine
: Rasse mit einem bestimmten "Hintergrund" handelt. Auch andere Hunde
: können die reinsten Monster sein. Ich kenne da einen Rehpinscher...also
: ich denke, wenn der mal einen von unseren Hunden erwischt, ist Polen
: offen. Umgekehrt kenne ich Leute, die ein Kalb von einem 6-monatigen
: Mischlingswelpen haben(45 kg), der vor allen Hunden
: einen Heidenrespekt hat. Unser 22 kg Rüde hat den ohne Probleme auf den
: Rücken gedreht.
: Ich weiß nur, dass ich mir einen solchen Hund nicht anschaffen würde, schon
: aus der Tatsache heraus, das ich ihn in einer kritischen Situation eventuell
: nicht halten könnte.
:
Ich hab ja auch nix gegen die Rasse geschrieben, ich kenn sie ja noch ncht einmal. Ich wollte doch nur Sagen, das man einem Hund, egal welcher Rasse, auch rein körperlich grwachsen sein muß, um ihm in evtl. "Notfällen" auch noch kontrollieren zu können. Ein kleines Beispiel; Bei uns im Dorf gibt es eine Frau mit 2 Afganen, die immer wie ein "Fähnchen" hinter den Hunden "herweht" wenn die was Interresantes sehen und Lospreschen. Da wäre es hilfreich wenn man den Burchen, rein Kraftmäßig was entgegen zu setzen hätte. Nochmal, es liegt mir fern, irgendeine Hunderasse zu verteufeln.

Gruß

Mario

von Mario(YCH) am 31. Juli 1999 07:34

Hallo,

: Vllt. hatte er mehr mit dem Alter des Hundefuehrers und der vermutlichen
: Stellung dessen im Auge des Hundes ein Problem als mit des Hundefuehrers
: Gewicht, was sich ja auch nicht grade proportional zur Kraft verhaelt.
:
: Zudem koennte des nach deiner Forderung zur Haltung von Hunden bestimmter
: Rassen genuegen, gross oder besonders fuellig zu sein - beides sind weder
: zur genuegend grosser Kraft notwendige noch hinreichende Bedingungen.

Natürlich nicht, es ist aber als ergänzung zu der Erziehung notwendig. Und Gewicht (nicht Übergewicht) hat sehr wohl, mit Kraft zu tun.
:
: Zudem kannte ich ein Deutsche-Doggen-Zuechter-Ehepaar, welche beide weder
: gross noch fuellig waren noch je Probleme mit ihren Hunden hatten.

Und irgendwann, kann, der Tag kommen an dem alle Erziehung nicht mehr hilft. Wenn man dann nicht in der Lage ist seinen Hund, rein kraftmäßig zu kontrolieren, na dann Gute Nacht.
:
:
Gruß
Mario

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Luposan etc.

    Hallo Sylle, ich hab eine kurze Frage: Woher bekommst Du Canigel? Vom TA, oder wie z. B. Luposan ...

  • Pharaonenhund

    hi Gaby, sieh dir doch mal den link an! B&S

  • Zwetschgen

    Hallo Marion, unsere Rottis fressen die Dinger auch und zwar direkt kiloweise (seit Jahren). Bisher ...

  • Begleithundausbildung und Agility

    hallo obi, : Braucht es in der Schweiz auch eine Begleithundprüfung um an Agility- Meetings ...

  • Sie springt immer weg!

    Hi, Frage: Hast Du sie meistens gerufen, wenn Du sie angeleint hast ? Denn dann ist das Verhalten ...

  • Hund darf nicht auf Hochzeit

    das war auch meine idee. Noah bleibt eh nicht gerne alleine zu hause, da fühlt er sich wohler wenn er ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren