Interesse an anderen Hunden: RIESIG! :: Was sonst nirgends passt

Interesse an anderen Hunden: RIESIG!

von Moni(YCH) am 10. August 1999 19:21


Hallo Forumsteilnehmer,

was hat es eigentlich mit dem Interesse an anderen Hunden auf sich?

Mein Rüde ist jetzt fast 17 Monate alt und beim Freilauf hat er sich schon stark gebessert. Anfangs ist er auf jeden ca. 100m entfernten Hund zugerannt und hat ihn begrüßt, jetzt bleibt er in meiner Nähe und startet seltener durch. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob das Erziehungs oder Altersbedingt ist. Er weiß was NEIN und BLEIB HIER bedeutet, versucht es aber oftmals zu umgehen. (Dann fliegt ihm seine Leine nach egal ob das Ziel Hund, Hase, Rabe oder sonstwas ist).

Balu ist 4 Monate lang mit einem anderen Rüden "aufgewachsen". Vielleicht ist er deshalb so interessiert, bzw. sucht er den anderen?

Oder ist das altersbedingt/erziehungsbedingt?

Klar, die meißten Hunde die ich kenn sind sehr interessiert wenn ein anderer kommt, aber es gibt auch viele Beispiele (bei uns in der Stadt) die emotionslos neben dem Besitzer herlaufen ohne nach links und rechts zu schauen?!

Wie sind Eure Erfahrungen?

Viele Grüße

Moni

von Juliane mit Emmi(YCH) am 10. August 1999 20:28

Hallo, Moni!
:
: Klar, die meißten Hunde die ich kenn sind sehr interessiert wenn ein anderer kommt, aber es gibt auch viele Beispiele (bei uns in der Stadt) die emotionslos neben dem Besitzer herlaufen ohne nach links und rechts zu schauen?!

Ich würde das nicht als emotionslos bezeichnen. Meine Hündin interessiert sich auch nur für sehr wenige andere Hunde, sie ist mehr darauf bedacht, daß unser Rudel schön zusammenbleibt.
Das ist doch vollkommen normal. In den meisten Situationen ist mir das sogar lieber.

Gruss, Juliane mit Emmi

von Jürgen(YCH) am 10. August 1999 20:47



: Klar, die meißten Hunde die ich kenne sind sehr interessiert wenn ein anderer kommt, aber es gibt auch viele Beispiele (bei uns in der Stadt) die emotionslos neben dem Besitzer herlaufen ohne nach links und rechts zu schauen?!
:
: Wie sind Eure Erfahrungen?
:
: Viele Grüße
:
: Moni
Hallo Moni
Interessiert sollten die Hunde sein, aber auch gut erzogen- wenn ein 17 Monate alter Rüde der in diesem Alter kein Welpenschutz mehr besitzt auf meine 2 Rüden 3+5 Jahre treffen würde die sehr gut hören mußte das Verhalten deines Rüden sehr neutral bleiben, wenn nicht glaube ich würde es eine kleine Rauferrei geben- wäre nicht im Interesse der Hunde.
Ein Rat von mir, wenn dein Rüde nicht hört an die Leine mit Ihm und mache mit Ihm die Unterordnung auf dem Hundeplatz, damit er das hören lernt!!
Gruß
Jürgen

von Moni(YCH) am 10. August 1999 21:02

: Hallo, Juliane!
: :
: : Klar, die meißten Hunde die ich kenn sind sehr interessiert wenn ein anderer kommt, aber es gibt auch viele Beispiele (bei uns in der Stadt) die emotionslos neben dem Besitzer herlaufen ohne nach links und rechts zu schauen?!
:
: Ich würde das nicht als emotionslos bezeichnen. Meine Hündin interessiert sich auch nur für sehr wenige andere Hunde, sie ist mehr darauf bedacht, daß unser Rudel schön zusammenbleibt.
: Das ist doch vollkommen normal. In den meisten Situationen ist mir das sogar lieber.
:
Mit emotionslos mein ich ja nicht, daß der Hund nicht interessiert ist. Wie Du schon sagst, will er beim "Rudel" bleiben. Aber bei Balu hab ich immer das Gefühl er hält schon Ausschau nach anderen Hunden, weil er das einfach spannender findet als Ball, Wurst etc.

Wünschenswert wär mir ein "emotionsloser" Hund in manchen Situationen auch, oftmals wärs aber auch langweilig, wenn er nicht so wär wie er ist!
:
Viele Grüße
Moni und Balu

von Moni(YCH) am 10. August 1999 21:12


: Hallo Jürgen,

: Interessiert sollten die Hunde sein, aber auch gut erzogen-

da geb ich Dir recht, wir arbeiten ja auch daran!

wenn ein 17 Monate alter Rüde der in diesem Alter kein Welpenschutz mehr besitzt auf meine 2 Rüden 3+5 Jahre treffen würde die sehr gut hören mußte das Verhalten deines Rüden sehr neutral bleiben, wenn nicht glaube ich würde es eine kleine Rauferrei geben- wäre nicht im Interesse der Hunde.

Raufereien gibts so gut wie nie, also verhält er sich anscheinend neutral??, wenn er angegriffen wird und keine Chance hat haut er ab (schnell ist er ja:-)), ..

Eine Rauferei, so wie Du das evtl. meinst bezeichne ich als Rangelei (ohne Bißwunden) und ist meiner Meinung nach sehr im Interesse der Hunde, weil sie nur dadurch lernen können wie sie im Rang zu anderen Hunden stehen.
Gebissen wurde Balu nur ohne Vorwarnung von Hunden (auch wenn er angeleint war), beim Freilauf gabs noch kaum Wunden.

: Ein Rat von mir, wenn dein Rüde nicht hört an die Leine mit Ihm und mache mit Ihm die Unterordnung auf dem Hundeplatz, damit er das hören lernt!!
:
Na, so in etwa ziehn wir das schon durch, nur daß Balu momentan nicht mehr in die Hundeschule geht (jetzt übe ich mit ihm), weil uns die Stachelmentalität zu heftig war...
Und an der Leine läuft er eh, außer in übersichtlichem Gelände wo wir die anderen Hundehalter (meißt) kennen. Kommt ein angeleinter, wird Balu auch angeleint.

Viele Grüße
Moni

Gruß
: Jürgen

von Mario(YCH) am 10. August 1999 21:25

hallo Jürgen,

wenn ein 17 Monate alter Rüde der in diesem Alter kein Welpenschutz mehr besitzt auf meine 2 Rüden 3+5 Jahre treffen würde die sehr gut hören mußte das Verhalten deines Rüden sehr neutral bleiben, wenn nicht glaube ich würde es eine kleine Rauferrei geben- wäre nicht im Interesse der Hunde.

Erstens, woher weist du das es nicht im Interesse der Hunde wäre. Meine zwei raufen sehr gern, untereinander und mit anderen Hunden.
zweitens, wenn deine "sehr gut hören" dann kannst du doch ohne PROBLEME die rauferei verhindern, oder nicht??
drittens, höre ich da etwas stolz, auf die Aggresivität, deiner Hunde raus??
viertens, wenn ein anderer Hund auf deine zukommt, ist er doch nie Neutral, in seinem Verhalten, der Hund hat doch einen Grund und den will er auch kundtun.


: Ein Rat von mir, wenn dein Rüde nicht hört an die Leine mit Ihm und mache mit Ihm die Unterordnung auf dem Hundeplatz, damit er das hören lernt!!

Also soll ein Hund der nicht hört, ständig an die Leine? kann ich nicht ganz nachvollziehen. Unser Anubis "hört" auch nicht und darf trotzdem ohne Leine laufen. Er ist freundlich zu jederhund und sollte er auf einen "Griesgram" treffen, geht er eben wieder. Mir sind Hunde, die nicht 1000 prozentig hören, dafür aber freundlich und aufgeschlossen gegenüber anderen Hunden und Menschen sind, viel lieber als diese "Roboterhunde" die nur ihren Besitzer und vielleicht wenige Auserwählte kennen (dürfen). Unsere Spaziergänge verlängern sich meist, um mindestens eine halbe Stunde, weil unsere beiden immer viel Teit mit ihren Kumpels verbringen oder neue Freundschaften schließen.

Viele Grüße

Mario

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Werdet Ihr auch ausgelacht wegen Clicker

    Re: Hallo, Ich möchte heute mit dem Clickertraining beginnen, mein Strolchi hat Angst vor dem Geräusch ...

  • wer schützt Hunde?

    Vielleicht sollten alle Hundebesitzer nur noch mit Videocamara Spazierengehen um wenigstens einen ...

  • Ein Scherz, oder?

    Hallo Anna Ich lese schon, dass wir gleich gespult sind :o))). Mich sprechen manche Meldungen an, ...

  • total verspielt

    Hi Lisi, also ich finde, ein Hund ist mit 9 Monaten schon lange zu alt für den Welpenkurs. Dass sie ...

  • Respekt

    : Hi Dieter, Du schreibst: : Ich habe nicht davon gerede ein Kommando beizubringen sondern ein ...

  • Welpenhaltung im Käfig ???

    Hallo Emiko, ich schließe mich der Meinung von Tia vollständig an. Die meisten Züchter gewöhnen Ihre ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren