ursprüngliche Bestimmung einer Rasse :: Was sonst nirgends passt

ursprüngliche Bestimmung einer Rasse

von daniela(YCH) am 24. August 1999 09:23

Hi!

In der letzten Diskussion (Hundekämpfe) hat mich Mario darauf aufmerksam gemacht, daß meine Hundebücher nicht immer die korrekten Ursprünge einer Hunderasse angeben.(Übrigens sind auch bei meinen Settern kleine Fehler in der Beschreibung der ursprünglichen Verwendung)

Da Ihr Euch - wie ich mich auch - in der Rasse Eurer Hunde sicher informiert habt, fände ich's toll, wenn Ihr mir privat oder über dieses Forum - einen Einblick in die Entstehung der jeweiligen Rasse geben würdet! Ich finde das nämlich sehr interessant!

Danke
Daniela

von Heidi(YCH) am 24. August 1999 09:28

Hallo,

schau mal unter

[www.rottweilerinfo.de]

Unterpunkt: Der Rottweiler

Da ist der Ursprung des Rottweilers erläutert.

Viele Grüße

Heidi

von Kathi(YCH) am 26. August 1999 06:06

Hi Daniela,

hier ist etwas "Akita-Geschichte":


Der Akita Inu

Dieser Hund, der in Japan zum Schlittenziehen gezüchtet wird, gilt als Alleskönner; dazu zählt, neben der Arbeit vor dem Schlitten, die Jagd sowie das Bewachen und der Schutz von Hab und Gut.
Der Akita wird auf Hokkaido, der nördlichsten Hauptinsel Japans, auch zum Transport schwerer Holzlasten eingesetzt, die er aus den bergigen Nadelwäldern auf Spezialschlitten in die Dörfer bringt, denn Hokkaido hat fünf Monate im Jahr eine durchgehende Schneedecke.

Der Akita Inu als Kampfhund und Jagdhund:

Zur Blütezeit der Samurai wurde der Akita auch als Kampfhund verwendet und entsprechend aggressive Tiere wurden gezüchtet.
Der Hundekämpfe der Akita Inu wurden in kleinen Arenen, in abgegrenzten Bereichen auf der Straße oder auf Plätzen ausgetragen.
Die Kämpfe endeten jeweils durch den Tod eines Hundes. Die Aggression der kämpfenden Akita Inu steigerte sich während des Kampfes mit der Zahl der zugezogenen Verletzungen. Zur Erinnerung wurden die Felle der getöteten Kampfhunde aufbewahrt und verehrt.
Das Verbot von Hundekämpfen im Jahre 1926 durch den Tenno Hirohito war dann auch in einer deutlichen Verminderung der Zuchtzahlen zu bemerken.
Der Akita Inu, der Allroundhund, ist nicht nur als Erbebenwarner, Helfer bei der Beizjagd mit Falken und als Kriegshelfer eingesetzt worden, er wurde auch als Bärenjäger verwendet. Bei der Jagd auf Bären treiben ein Akitarüde und eine Hündin als Paar sich den Bären in immer enger werdenden Kreisen selbständig zu. Das Treiben geschieht völlig lautlos. Ist der Bär gestellt, greifen die Hunde gleichzeitig an. Während der Rüde versucht, die Flanke des Tieres aufzureißen, verbeißt sich die Hündin in der Kehle des Bären. Die Hunde werden bei diesem Angriff manchmal durch Prankenhiebe des Bären verletzt. Einer Meldung aus Colorado/USA zufolge, hatte ein Akita-Paar einen 400 kg schweren Grizzlybären auf der Jagd gerissen. Der Kampf mit diesem Tier dauerte nicht einmal dreißig Minuten.
Die Japaner halten den Akita Inu heutzutage vorwiegend als Begleithund, aber auch als Schlittenhund oder Wachhund.


Gruß
Kathi

von daniela(YCH) am 27. August 1999 21:53

Hallo Kathi!

Eine sehr eindrucksvolle Geschichte über die Entstehung der Rasse Akita Inu, ein bemerkenswerter Hund.
Vielen Dank!!
yawning smiley)))
Daniela

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Beagle-Junghund

    Hi Petra, soweit ich weiß, sind Beagle wirklich sehr jagdfreudig. Bei Hunden sind einige Sequenzen ...

  • Erbrechen nach Wurmkur

    Hallo Sabine, wenn Du das nächste mal entwurmst, ein kleiner Tip, ich weiß nicht, ob Dir Dein TA das ...

  • Jogger und Hund

    : Lieber Jürg, : : und was machst Du, wenn Du irgendwann mal die Wurst vergessen hast, der Hund aber ...

  • Universum vom Dienstag

    Hallo, ja, ich habe die sendung gesehen, muß aber zu meiner Schande gestehen , daß mir die ...

  • Warum klauen Hunde?

    Hallo Marianne! Ich seh' das ähnlich wie Martina: Es gibt nicht für alles einen Grund ;-) Indy etwa ...

  • Radfahren mit 9 Monaten ?

    "...er war ja ,das ist noch gar nicht so lange her, ein junghund und welpe, und welpen und glatte ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.304.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren