Gefährliches Spielzeug - Tennisball :: Was sonst nirgends passt

Gefährliches Spielzeug - Tennisball

von Peter(YCH) am 28. September 1999 11:11

Hallo miteinander,

mehrere Todesfälle in letzter Zeit mit Tennisbällen veranlassen mich diese Thema ins Forum zu Stellen.

Ein Fall: Nach erfolgreichem Fährten hat ein mir bekannter Hundeführer seinem Hund als Belohnung einen Tennisball geworfen. Der Hund schnappte diesen so ungeschickt, dass er in der Kehle stecken blieb. Trotz sofortigem Versuch, den Ball wieder zu entfernen, wobei der HF mehrfach gebissen wurde, verstarb das Tier leider.
Ursache war hier, das der Ball nicht zu Atemnot führte, sondern die Schlagader zum Gehirn abgequetscht wurde. Laut TA wären bei reinem Sauerstoffmangel die Überlebenschangen größer gewesen, das es einfach gewesen wäre, dem Hund im Koma den Ball zu entfernen. So aber war der Hund bis zum Gehirntod bei vollem Bewusstsein in Panik und jeder Versuch den Ball zu scheiterte kläglich.

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht, bzw. mitbekommen ?

Gruß
Peter


von Tanja(YCH) am 28. September 1999 11:22

Hallo Peter,

zum Glück habe ich eine solche Erfahrung noch nicht machen müssen!
Allerdings beinahe. Ich hatte nur Glück, daß der Kong an einer Schnur hing und ich ihn damit wieder rausziehen konnte!!

Aber ein Bekannter hat in eben der von Dir beschriebenen Weise seine Hündin verloren! Der Ball hatte sich hinter der Zunge verklemmt und konnte nicht mehr herausbekommen werden.

Ich benutze seitdem NUR noch Bälle oder Kongs mit einer Schnur, denn da ist die Chance größer, daß ioch den Ball im Notfall wieder rausziehen kann.

Viele Grüße
Tanja

von Alex & Zisco(YCH) am 28. September 1999 11:30

Hallo Peter!

Daß Hunde an Tennisbällen ersticken können ist mir neu! Was allerdings relativ
häufig vorkommt, ist, daß der Tennisball "platt gekaut" und dann verschluckt wird!
Die Gefahr hierbei besteht darin, daß sich der Ball in der Magen-/Darmflora festsetzen kann!
Das Stück Darm kann sich dabei -bei zu spätem operativen Eingriff- entzünden, verschlingen und
absterben! Oder der Körper trocknet vorher aus, da eine Nahrungs- geschweige denn
Flüssigkeitsaufnahme unmöglich wird!

Liebe Grüsse

Alex & Zisco

von Anett(YCH) am 28. September 1999 12:21

Hallo zusammen

Nebst der Erstickungsgefahr, die nicht unterschätzt werden darf, sind Tennisbälle für die Zähne der Wuffis nicht besonders gesund.

Ich kenne viele der tennisball-verrückten Hunde, deren Zähne von Tennisbällen enorm abgeschliffen sind. Durch das Speichel-Dreck-Gemisch wirkt der Tennisball wie Sandpapier und greift den Zahnschmelz an.

Liebe Grüsse

Anett Joya&Boma

von Rusty(YCH) am 28. September 1999 12:51

Im neuen Schweizer Hundemagazin ist ein Bericht einer Hundehalterin drin, deren Dalmatiner jeweils mit diesen Hundestricken und Knoten gespielt hatten. Durch die abgeknatschten Stofffasern im Magentrakt (auch ein Problem bei den Tennisbällen, die rauhen Fasern greifen die Magenschleimmhäute an!!)musste eine Notoperation gemacht werden, der Hund wäre sonst eingegangen.

Durch diese Vorfälle wird einem klar, dass auseinanderfallendes Spielzeug ersetzt werden muss....

von Elke &Anhang(YCH) am 28. September 1999 14:03

Hallo alle zusammen,

Durch die abgeknatschten Stofffasern im Magentrakt (auch ein Problem bei den Tennisbällen, die rauhen Fasern greifen die Magenschleimmhäute an!!)musste eine Notoperation gemacht werden, der Hund wäre sonst eingegangen.

Passiert nicht bei Naturmaterial. Baumwolle ist ohne Probleme verdaubar.
Bei den farbigen Zerrknoten muß man sehr genau nachsehen ob Kunststofffäden mit eingeknotet sind.
Daher bekommen meine Hunde nur die weißen Baumwollknoten zum spielen, die sehen nach 2 Tagen nicht mehr so gut aus, sind aber ungefährlicher.

: Durch diese Vorfälle wird einem klar, dass auseinanderfallendes Spielzeug ersetzt werden muss....

Elke und Anhang, der sich zum Baumwollspezie entwickelt.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Obedience - Training

    Hallo Robert, das Buch Glückliche Hunde......., Glückliche Gewinner, von Angela White, habe ich ...

  • Scheren bei Hot Spots

    Hallo Andrea, Hauterkrankungen jeglicher Art sind immer Zeichen dafuer, dass mit Tier innerlich etwas ...

  • Mein altes Hundemädchen.

    Hallo Sandra Ich stand vor zwei Jahren mit meiner damals dreizehneinhalb Jahre alten Hündin vor den ...

  • Zusätze zur Ernährung

    Hi Beate, wenn es sich um Tierfuttermittel handelt, verhält es sich genauso, wie beim Trockenfutter. ...

  • Welpe totgebissen!

    Hallo, ist ja furchtbar und das Schlimmst ist ja die Reaktion von dem Schäferhundbesitzer - so als ...

  • Erfahrung mit L-Carnitin?

    : ich hatte eben nicht mehr im Kopf, dass Du ja in Deinem vorherigen Beitrag schon geschrieben hast, ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren