Allgem. Anmerkung zum Leinenruck :: Was sonst nirgends passt

Allgem. Anmerkung zum Leinenruck

von bianca(YCH) am 11. Oktober 1999 08:11

Hey Peter,
:

: Den Leinenruck RICHTIG angewendet, hat da schon oft schneller weitergeholfen. Man sollte ihn nicht verteufeln, sonder gewisse HF's sollten erst mal lernen, wie er richtig angewendet wird.

Es geht nicht darum, daß der Leinenruck nicht "effektiv" ist. Ich habe nie behauptet, daß man damit nicht zum Ziel kommt. Mal abgesehen davon steht diese Methode in (fast) jedem Buch drin. Also, daran, daß es jemand nicht versteht oder daß ihn jemand falsch anwendet, kann es nicht scheitern.
:
: FORUMSTEILNEHMERINNEN - ACHTUNG - ICH WILL EUCH NICHT PERSÖNLICH ANGREIFEN, SONDERN NUR SACHLICH DISKUTIREN !!!
:
: Oft habe ich bei uns auf dem Platz erlebt, daß besonders Frauen ihre Schwierigkeiten bei der Durchführung des Leinenrucks haben, in der Angst dem Hund übermäßig weh zu tun. Es soll ihm auch nicht weh tun, sondern nur ein unangenehmes Gefühl verursachen.

Will mich sicherlich nicht rechtfertigen, aber mit 1,85 Körpergröße wäre ich schon in der Lage, dem Hund mit einem Leinenruck sagen zu können, was ich meine und was ich möchte. Keine Frage. Also, wenn Du Kraft meinst, daran mangelt es mir nicht. Es kommt immer auf das eigene Durchsetzungsvermögen an.
:
: Es würde mich mal interessieren, ob es wissendschaftliche Abhandlungen über das OUT des Leinenrucks gibt.

Angeblich schon. Denn in dem von mir zitierten Buch war es meines Erachtens eine wissenschaftliche "Arbeit".
:
Viele Grüße an Deine Schönen (Harras und Dux!!!)
Hab mich sehr über ihren "Brief" gefreut.
Viele Grüße
Bianca:

von SLP(YCH) am 11. Oktober 1999 08:15

Hallo Alle.

Was bitte versteht ihr unter Leinenruck?


SLP

von Anke + Rico(YCH) am 11. Oktober 1999 08:42

Hallo Peter,

: FORUMSTEILNEHMERINNEN - ACHTUNG - ICH WILL EUCH NICHT PERSÖNLICH ANGREIFEN, SONDERN NUR SACHLICH DISKUTIREN !!!

ACHTUNG - GILT AUCH FÜR DIE FORUMSTEILNEHMER ;-))
:
: Oft habe ich bei uns auf dem Platz erlebt, daß besonders Frauen ihre Schwierigkeiten bei der Durchführung des Leinenrucks haben, in der Angst dem Hund übermäßig weh zu tun. Es soll ihm auch nicht weh tun, sondern nur ein unangenehmes Gefühl verursachen.

Habe schon oft beobachtet, dass Frauen, die diese Schwierigkeiten nicht oder nicht mehr haben schlußendlich noch härter drangehen als Männer.

Und habe auch manchmal das Gefühl, dass Männer Schwierigkeiten mit der Akzeptanz von "alternativen" Methoden haben, da sie nicht als "Weichei" gelten wollen.

:Ich habe auch schon gewisse alternative Erziehungsmethoden beobachten, da gurken die
HF's Übungstunde für Übungstunde herum und das über Jahre, ohne dass sich
wesendlich was ändert.
grinning smileyen Leinenruck RICHTIG angewendet, hat da schon oft schneller weitergeholfen. Man
sollte ihn nicht verteufeln, sonder gewisse HF's sollten erst mal lernen, wie er richtig
angewendet wird.

Also ich kann es auch mit umgekehrten Vorzeichen behaupten:
Ich habe auch schon gewisse "klassische" Erziehungsmethoden beobachtet, da gurken die
HF's Übungstunde für Übungstunde herum und das über Jahre, ohne dass sich
wesentlich was ändert.
Die "alternative" Methode RICHTIG angewendet, hat da schon oft schneller weitergeholfen. Man
sollte sie nicht verteufeln, sondern gewisse HF's sollten erst mal lernen, wie sie richtig
angewendet wird.

Resümee: leben und leben lassen

viele Grüße

Anke ;-)


von Anke + Rico(YCH) am 11. Oktober 1999 08:57


: Was bitte versteht ihr unter Leinenruck?

Meine Definition:

Alles was mehr als ein Zupf ist, was ist ein "Zupf" - ein leichtes Spannen der vorher lockeren Leine, quasi ein auf die Schulter tippen.

Ein Ruck ist alles, was der Hund als körperlich unangenehm empfindet. Die Stärke kann beliebig varieren. Man kann ihn leicht ausführen, dass es einen kurzen "Schlag" des Halsbandes auf den Kehlkopf/Hals und stark, so dass der Hund einen Überschlag macht.

viele Grüße

Anke

von Peter(YCH) am 11. Oktober 1999 08:56

: Also ich kann es auch mit umgekehrten Vorzeichen behaupten:
: Ich habe auch schon gewisse "klassische" Erziehungsmethoden beobachtet, da gurken die
: HF's Übungstunde für Übungstunde herum und das über Jahre, ohne dass sich
: wesentlich was ändert.
: Die "alternative" Methode RICHTIG angewendet, hat da schon oft schneller weitergeholfen. Man
: sollte sie nicht verteufeln, sondern gewisse HF's sollten erst mal lernen, wie sie richtig
: angewendet wird.

Kann ich nicht abstreiten.
:
: Resümee: leben und leben lassen

Genau, jeder so wie er es gelernt hat und am besten zurechtkommt, natürlich zum wohle des Hundes.
:
: viele Grüße
:
Peter ;-)
:
:

von Peter(YCH) am 11. Oktober 1999 08:58

: Hallo SLP
:
: Was bitte versteht ihr unter Leinenruck?
:
:
Den richtig angewanden Ruck mit der Leine zur Korrektur des Hundes.

Gruß
Peter

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren