10-jährige mit Raufer Gassi? :: Was sonst nirgends passt

10-jährige mit Raufer Gassi?

von Sandra+kleinenWilden(YCH) am 26. September 2002 15:27

: Hallo Claudia,

ich bin der Meinung daß Kinder grundsätzlich nicht allein mit Hunden spazierengehen sollten, auch nicht wenn der Hund wirklich brav und gehorsam ist.
Denn was macht das Kind wenn ein fremder, nicht freundlicher Hund zufälligerweise in der Gegend rumstromert(kommt ja doch nicht so selten vor)? Die Reaktion ist in den meisten Fällen verkehrt!!
:
Unsere Kinder dürfen niemals alleine mit den Hunden Gassi gehen. Nicht mal mit den Kleinen Welpen (falls welche da sind). Nur immer in Begleitung einer vernünftigen, erfahrenen Aufsichtsperson (ich schreibe bewußt nicht erwachsen, denn nicht jeder Erwachsene ist erfahren oder auch vernünftig!!)

Liebe Grüße,
Sandra+kleinenWilden


:

von Sonja(YCH) am 26. September 2002 18:10

: Hallo Conny,
:Ich habe vor einiger Zeit gehört, dass man, wenn man Listenhunde ausführen will, auch diesen speziellen "Hundeführerschein" braucht. Ist das richtig?
: Ich meine also für Leute die nur mit dem Hund eines anderen gassi gehen wollen und diesen nicht selber besitzen.

Habe ich auch gehört. Ich schau mal in der LHVO NRW und deren Durchführungsbestimmungen nach und antworte Dir dann. Kann allerdings etwas dauern.

Bis dann

Liebe Grüße

Sonja

von b.bialas(YCH) am 26. September 2002 21:21

Hallo Sonja!
Kannst Du wirklich mal nachschauen? Der Sohn meiner reundin ist 10 Jahre alt und geht mit dem Deutschen Pinscher Gassi. Der Hund ist 52 cm groß, gut erzogen und mit allen Artgenossen verträglich. Der Junge besucht auch allein mit dem Hund eine gute Hundeschule und hat ihn, meiner Meinung nach, im Griff. Letztens wurde er aber von einem anderen Hundebesitzer angeschnauzt, er dürfe gar nicht alleine mit seinem Hund gehen. Ich kann in der Verordnung von NRW nichts dergleichen finden und hatte eine Anfrage im Forum unter Gesetze und Verordnungen. Die Antworten waren dahingehend, dass es keine Vorschrift gäbe, dass man für einen 20/40 Hund 18 Jahre alt sein muss, aber Kind und Hund alleine sei halt immer so ein Problem.
Lass doch bitte von Dir hören, falls Du einen entsprechenden Hinweis findest.
Danke im Voraus.
Gruß Birgit

von Yvonne und Luna(YCH) am 27. September 2002 16:21


Hallo Claudia

Absolut unverantwortlich, diese Situation. Ich würde einen Raufer nur jemandem mit Hundeverstand und über 18 Jahre zum spazieren mitgeben. Wenn überhaupt!!!

Grüsse
Yvonne und Luna

von Susanne+Claudio(YCH) am 28. September 2002 20:54

Hallo Kathi,

so völliger Schwachsinn ist das nicht. Stand mal in einer Hundezeitung. Rein vom physikalischen Kräfteverhältnis und bei Berücksichtigung des jeweiligen Körperschwerpunktes muß zum 100 % sicheren Führen eines Hundes das "menschliche Gegengewicht" das Dreifache des Hundegewichts betragen. Sonst kann der mit vollem Dampf stürmende Hund den Menschen aus den Stiefeln holen (Vektorrechnung? - ist zu lange her). Ohne Aussage und Wertung der Fähigkeit des Menschen, auf den Hund erzieherisch einzuwirken.

Grüße von Susanne(60 kg)+Claudio(35 kg)+Quarus(20 kg)

von Melli und Sammy(YCH) am 29. September 2002 19:08

Hallo Sandra!

: ich bin der Meinung daß Kinder grundsätzlich nicht allein mit Hunden spazierengehen sollten, auch nicht wenn der Hund wirklich brav und gehorsam ist.

Ich würde mich jetzt mal über eine Defintion von "Kind" freuen! Wo zieht man die Grenze? Rein am Alter kann man es ja ohnehin nicht aufhängen - aber woran dann?

gespannte Grüße
Melli und Sammy

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.302.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren