10-jährige mit Raufer Gassi? :: Was sonst nirgends passt

10-jährige mit Raufer Gassi?

von claudia(YCH) am 01. Oktober 2002 08:07

morgen zusammen!

vielen dank für eure meinungen (insbesondere weil sie meine menung bestätigen *gg*), ich hab sie weiter geleitet und hoffe nun das hirn vom himmel fällt.

grüßle,
claudia

von Kathi(YCH) am 01. Oktober 2002 08:34

Hi Susanne,

: so völliger Schwachsinn ist das nicht. Stand mal in einer Hundezeitung. Rein vom physikalischen Kräfteverhältnis und bei Berücksichtigung des jeweiligen Körperschwerpunktes muß zum 100 % sicheren Führen eines Hundes das "menschliche Gegengewicht" das Dreifache des Hundegewichts betragen.

Dann dürftest Du mit Deinem Claudio auch nicht spazierengehen ;-)

Gruß
Kathi, 85kg & Kancho, 47kg & Bari, 40kg & Liza, 35kg (und wir gehen zu vier!)

von Susanne+Claudio(YCH) am 03. Oktober 2002 19:50

Hallo Kathi,

nur mit Gegengewichten winking smiley.

Aber wie gesagt, reine Physik und somit reine Theorie. Aber ganz praktisch, um mal das Kräfteverhältnis zu verdeutlichen und warum man seinem Hund wenigstens ein paar Grundbegriffe der Erziehung beibringen sollte (übrigens hat ja auch kein Reiter eine Chance, ohne Erziehung und gegebenenfalls Hilfsmittel ein Pferd zu halten).

Susanne+Claudio

von Kathi(YCH) am 04. Oktober 2002 06:00

Hi Susanne,

: Aber wie gesagt, reine Physik und somit reine Theorie. Aber ganz praktisch, um mal das Kräfteverhältnis zu verdeutlichen und warum man seinem Hund wenigstens ein paar Grundbegriffe der Erziehung beibringen sollte (übrigens hat ja auch kein Reiter eine Chance, ohne Erziehung und gegebenenfalls Hilfsmittel ein Pferd zu halten).

eben drum halte ich solche "Leitlinien" für Schwachsinn. Alles Theorie!
Selbst mit ein paar Grundbegriffen des Gehorsams geht man über Kopf wenn dem Hund danach ist.
Daher auch mein Ansatz "im Kopf muß man das Alter haben" (nicht in den Armen). Und der Hund muß entsprechend drauf sein.
Wichtig ist auch, daß man sich seines Hundes und dessen Möglichkeiten immer bewußt ist. Meine 3 könnten mich spielen zu Boden reißen und quer durch die Pampa schleigfen. Allerdings weiß ich, wie ich das Gewicht auffangen, abfedern und umleiten kann. Alles eine Sache der Übung und Taktik - ein Kind kann das wohl eher nicht. Erst recht nicht, wenn es nicht der eigene Familienhund ist.

Gruß
Kathi

von Andy(YCH) am 15. Oktober 2002 04:02

hallo,

habe jetzt NICHT in der lhv nachgesehen, aber ich meine auch, daß 20/40 hunde von personen unter 18 jahren nicht geführt werden dürfen.

in manchen fällen finde ich das absolut schwachsinnig. wir haben einen 14jährigen hundeführer auf dem platz, der seine schäferhündin super ausgebildet hat und der den hund auch sehr erfolgreich im hundesport führt. gassigehen darf er aber nur zusammen mit seiner mutter (auf die der hund kaum hört).

allerdings würde ich meine sehr verträglichen hundemädels NIEMALS mit einem 10jährigen kind spazierengehen lassen.

liebe grüsse
andrea mit lara und nessy


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.302.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren