Mischlingszüchter??? :: Was sonst nirgends passt

Mischlingszüchter???

von Mona(YCH) am 03. Dezember 1999 13:04

Hallo!
:
: WARUM?
:
Sitzen nicht schon genug Mischlinge (manchmal auch ganze Würfe) im Tierheim?
Gruß.......Mona

von Bianca(YCH) am 03. Dezember 1999 13:21

Hallo zurück!

Ich würde keine Welpen in die Welt setzen, damit sie im Tierheim landen, dessen kannst Du Dir gewiß sein. Ich wehre mich nur gegen "Pauschalurteile". Warum kann nicht jemand genauso verantwortungsvoll sein, der Mischlinge züchtet. Es ist wohl schon in der Regel so, daß Mischlinge Zufallswürfe sind, das ist schon richtig.

Ich plane einen Mischlingswurf nächstes Jahr und mir geht die Hutschnur hoch, wenn jemand argumentiert: Ein Zufallswurf könnte mir auch passieren, aber ein gewollter Wurf ist unverantwortlich. Ich sehe das aber genau andersherum. Ein ungewollter Wurf ist wohl eher in Bezug auf Krankheit, Wesen, Zusammensetzung der Rassen etwas vage als wenn sich jemand bewußt darüber Gedanken macht und versucht, gesunde Mischlinge zu züchten, oder etwa nicht?

Das es für mich kein "Kontrollorgan" gibt, dafür kann ich nichts. Ich habe nicht die Möglichkeit, das offiziell "beglaubigen" zu lassen. Wenns das gäbe, würde ich es tun.

Ich habe eine Hündin, die wesensfest ist, zwei Mal geröntgt wurde (mit 9 Monaten und letzte Woche) und eine Grunduntersuchung gemacht wurde. Ich bin durch die Gegend gefahren, habe mir Informationen bezüglich der Eltern und Geschwister eingeholt etc. pp. Der Rüde, der nicht irgendeiner ist, ist ebenfalls in allen Generationen ED-/HD-FREI (wie auch meine Hündin!),kerngesund und wesensfest! Hätte ich nur einen HD-Übergang attestiert bekommen, würde ich dies nicht machen, obwohl das in vielen anderen Rasseverbänden erlaubt ist.

Bis jetzt habe ich 6 Interessenten und in allen Fällen werden die Welpen Zweithunde. Der Wurf ist aber erst nächstes Jahr! Manche Leute davon hatten einen sehr komplizierten Ersthund, sie haben sich aber dieser Aufgabe erfolgreich gestellt (und den Hund nicht abgeschoben ins Tierheim) bei uns im Verein. Deshalb sehe ich die Gefahr auch nicht, daß meine Welpen im Tierheim landen.

Mit Sicherheit ist das nicht die Regel, da dies mit viel Aufwand und viel Kosten verbunden ist. Ich möchte selber aber gerne einen Zweithund, den ich mir selber züchten werde dank gesunder Hündin!

Viele Grüße
Bianca

von Kathi(YCH) am 03. Dezember 1999 13:31

Hallo Bianca,

Deine Vorsoge in allen Ehren.
Aber WARUM um Gottes Willen noch mehr Mischlinge produzieren?
Wenn Du unbedingt einen Zweithund möchtest nehme doch bitte einen der über tausend Mischlinge die in ganz Deutschland (und anderswo) im Tierheim sitzen.
Du sagst Du hast Welpenabnehmer. Wie viele? Deine Hündin kann Dich mit 15 - 18 Welpen beglücken (klar es können auch nur 2-6 werden - aber wer weiß das schon).
Nur mit einer Gesundheituntersuchung und dem HD/ED-Röntgen ist es auch nicht getan. Welche Rassen willst Du mischen? Wenn die Eltern bereits Mischlinge sind, welche Rassen stecken drin?
Der Charakter und die Eignung sind dabei eine reine Lotterie.

Gruß
Kathi

von bianca(YCH) am 03. Dezember 1999 13:46

Hey Kathi,
:
: Deine Vorsoge in allen Ehren.
Bianca:
Gibt es tatsächlich noch positive Kommentare zu diesem Thema, man kommt sich ja schon vor wie ein Schwerverbrecher!

: Aber WARUM um Gottes Willen noch mehr Mischlinge produzieren?
Bianca:
Ich selektiere nicht nach Mischlingen und Rassehunden. Ich selektiere nach Gesundheit und Wesensfestigkeit und davon hätte ich gerne mehr.

: Wenn Du unbedingt einen Zweithund möchtest nehme doch bitte einen der über tausend Mischlinge die in ganz Deutschland (und anderswo) im Tierheim sitzen.
Bianca:
Ja, da hast Du nicht ganz unrecht. Da ich in einem Projekt involviert bin und ich auch dafür im Januar 3 Wochen tätig bin, kann es schon gut möglich sein, daß ich von dort einen Hund mitbringe. Aber: Es sitzen nicht nur Mischlinge in Tierheimen! Vor allem finde ich es nicht korrekt zu sagen: Du darfst züchten und Du nicht! Wo ist da das Maß? Wenn wir die Produktionen weglassen würden, aus denen kranke und neurotische Hunde resultieren, würden wir glaube ich, viel eher zum Ziel kommen, als jemandem, der gewissenhaft ist, daß Mischlingzüchten auszureden!

: Du sagst Du hast Welpenabnehmer. Wie viele? Deine Hündin kann Dich mit 15 - 18 Welpen beglücken (klar es können auch nur 2-6 werden - aber wer weiß das schon).

Bianca:
Kathi, dessen bin ich mir bewußt. Ich bin nur jetzt schon überrascht darüber, wie viele bis jetzt schon Interesse haben und das finde ich sehr positiv. Bis jetzt sind es 6! Und die Welpen kommen (wenn alles gut geht) im Mai des nächsten Jahres! Dabei habe ich auch schon 2 Leuten abgesagt, da ich diesen keinen Welpen geben möchte aus unterschiedlichen Gründen!

: Nur mit einer Gesundheituntersuchung und dem HD/ED-Röntgen ist es auch nicht getan. Welche Rassen willst Du mischen? Wenn die Eltern bereits Mischlinge sind, welche Rassen stecken drin?
: Der Charakter und die Eignung sind dabei eine reine Lotterie.

Bianca:
Meine Hündin ist ein Berner-Sennen-/Briard-Mischling, der Rüde ein Hovawart. Ich habe mir darüber sehr viel Gedanken gemacht und analysiert, welcher Hund zu meinem passen würde. Da ich seit Jahren schon mit Hunden zusammenarbeite, denke ich, daß ich da die richtige Entscheidung getroffen habe!
:
: Gruß
Bianca

von Mario(YCH) am 03. Dezember 1999 14:04

hallo Kathi,

: Deine Vorsoge in allen Ehren.
: Aber WARUM um Gottes Willen noch mehr Mischlinge produzieren?

Und WARUM um Gottes Willen noch mehr Rassehunde produzieren?

: Wenn Du unbedingt einen Zweithund möchtest nehme doch bitte einen der über tausend Mischlinge die in ganz Deutschland (und anderswo) im Tierheim sitzen.

Oder einen der vielen Rassehunde die im Tierheim sitzen. Und jetzt bitte nicht schon wieder die Mähr vom Züchter der seine Hunde zurücknimmt. Ich habe gerade erst eine 4jährige Neufundländerhündin (Mann abgehauen, frau mit 2 kindern und Hund und Pferd alein und muß arbeiten gehen) abgefangen und vermittelt, die sonst ins Tierheim gewandert wäre. Nein nicht vom Hundehändler sondern vom VDH Züchter der zwar laut Vertrag ein Vorkaufsrecht besitzt und den ganzen Schnickschnack. Aber den Hund natürlich nicht zurücknimmt.

Viele Grüße
Mario

von mecki(YCH) am 03. Dezember 1999 14:23

Hallo Bianca,

: Also, denke ich, daß Mischlingszüchten nur "hobbymäßig" möglich ist.

ha denkst Du...schau mal in die Schlittenhundeszene und suche dort wirklich reinrassige Hunde aller VDH, musste aber lange suchen. Dort sind sog. Mischlinge "Spitzenhunde"....es gibt einfach alles, daß ich garnicht alle "Nichtrassen" aufzählen kann....und siehe da, dort sagt kein Musher Mischling zu seinem Tier.
Also ich hab ja auch neben den beiden Husky´s (die übrigens keine vom VDH oder DCNH anerkannte Papiere haben) einen Mix aus Bordercollie und Altdeutschem Hütehunde....mal abgesehen von dem Merlefaktor ist Janosch genial, so daß sogar Leute mit reinrassigen Bordern als mal der Neid packt:smiling smiley)))

Ich denke, wer sich ganz bewusst ist, was und vorallem warum er da "züchtet" und nicht ein "Geschäft" damit machen will, der kann doch auch "Mischlinge" züchten. Man muss eben nur wissen, wo die Grenze ist und nicht wahllos draufloszüchten....

mixgrüße sendet mecki

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren