Mischlingszüchter??? :: Was sonst nirgends passt

Mischlingszüchter???

von Bianca(YCH) am 03. Dezember 1999 14:41

Hey Mecki,
:

garnicht alle "Nichtrassen" aufzählen kann....und siehe da, dort sagt kein Musher Mischling zu seinem Tier.

Bianca:
Ich find an der Bezeichnung überhaupt nichts verwerfliches. Ständig werde ich auf meine "Rasse" angesprochen. Deutlich betont antworte ich: es ist ein reinrassiger Mischling!

: Also ich hab ja auch neben den beiden Husky´s (die übrigens keine vom VDH oder DCNH anerkannte Papiere haben) einen Mix aus Bordercollie und Altdeutschem Hütehunde....mal abgesehen von dem Merlefaktor ist Janosch genial, so daß sogar Leute mit reinrassigen Bordern als mal der Neid packt:smiling smiley)))

Bianca:
Ja, eben einzigartig!
:
: Ich denke, wer sich ganz bewusst ist, was und vorallem warum er da "züchtet" und nicht ein "Geschäft" damit machen will, der kann doch auch "Mischlinge" züchten. Man muss eben nur wissen, wo die Grenze ist und nicht wahllos draufloszüchten....

Bianca: Das betrifft aber ALLE, die züchten und vor allem, mit wem oder was man züchtet!
:
undichtusdoch grüsse von
Bianca
:

von Jacqueline(YCH) am 03. Dezember 1999 14:53

Hallo zusammen!

Möchte mich auch noch "einmischen", da ich einen Mischlingshund und einen sogenannten Rassenhund besitzte. Ganz genau gesehen, sind aber alle Hunde Mischlinge, sonst hätten wir nicht so viele verschiede "Rassen".

: Ich würde keine Welpen in die Welt setzen, damit sie im Tierheim landen, dessen kannst Du Dir gewiß sein. Ich wehre mich nur gegen "Pauschalurteile". Warum kann nicht jemand genauso verantwortungsvoll sein, der Mischlinge züchtet. Es ist wohl schon in der Regel so, daß Mischlinge Zufallswürfe sind, das ist schon richtig.
:
Ja! Du weisst genauso wenig, wie er aussehen wird (das ist beim "Rassenhund" noch bestimmbar), als dass du vorbestimmen könntest, wie er wird....
Meine einte Hündin ist eine Labrador-Beagle-Windhundmischling, sieht aus wie ein Winhund und ist dementsprechend schnell, hat aber den Kopf und die Farbe des Labis, ist verfressen wie ein Beagle und Labrador, einwenig ängstlich (Windhund?)dann wieder mutig wie ein Löwe (Beagle)und.. und.. und...Ihre Schwester sieht aus wie ein Beagle und verhält sich wie ein Beagle.

Mein zweiter Hund ist ein "reinrassiger Bordercollie-Rüde" aber völlig untypisch. Sein Vorbesitzer hat nie was mit ihm gemacht, er war einfach ein Familienhund... nie was kaputtgemacht, einfach ein ruhiges und gelassenes Wesen. Läuft Fuss, gehorcht gut und ist total verschmust!
Na steht sowas in den Büchern??? Nein! Bordercollies sind eigentlich Workaholiker und es ist schwer, ihrem Arbeitsdrang gerecht zu werden, darum wollte ich eigentlich nie einer.
Und was kann man daraus schliessen???
Weder "Rassehunde" noch "Mischlinge" sind programmierbar!!! Ihr könnt hoffen wenn ihr ein "Rassehund" kauft, dass er so ist, wie ihr es erwartet habt. Was wen nicht??
Bei einem Mischling weiss ich wenigstens in Vorfeld, dass ich mich überraschen lassen muss.... Niemand kann sagen, was durchschlägt!!

In dem Sinne, ob "Rasse" oder "Mischling", es gibt ängstliche, mutige, Schlaftabletten, Chaoten, grosse, kleine, gesunde, kranke... von allem und jedem!!! Auch in den Tierheimen sind beide vertreten!!

viele Grüsse
Jacqueline



von mecki(YCH) am 03. Dezember 1999 14:59

Hallo Bianca,

:: garnicht alle "Nichtrassen" aufzählen kann....und siehe da, dort sagt kein Musher Mischling zu seinem Tier.

: Ich find an der Bezeichnung überhaupt nichts verwerfliches.

vorsicht missverständnis:smiling smiley) meinte ich auch nicht so, sondern daß die Musher ihre Tiere als Hund ansehen und es nicht sagen, ich habe einen Mischling aus Jagdhund und Sibirier, sondern eben ich hab einen AH, einen ES, einen GHT oder was weis ich was....eben nicht Mischling im klassischem Sinne, obwohl es ja auch nicht´s anderes ist.

: : Ich denke, wer sich ganz bewusst ist, was und vorallem warum er da "züchtet" und nicht ein "Geschäft" damit machen will, der kann doch auch "Mischlinge" züchten. Man muss eben nur wissen, wo die Grenze ist und nicht wahllos draufloszüchten....
:
: Bianca: Das betrifft aber ALLE, die züchten und vor allem, mit wem oder was man züchtet!

ja so sollte es sein...isses aber nicht.

: undichtusdoch grüsse von Bianca

machmalruhiggrüsse sendet mecki mit ihren MCH´s (mecki´s country Hounds::smiling smiley))) die besondere Art Schlittenhund....nämlich Chaos pur::smiling smiley))

von bianca(YCH) am 03. Dezember 1999 15:08

Hallo Jacqueline,
:
: Ja! Du weisst genauso wenig, wie er aussehen wird (das ist beim "Rassenhund" noch bestimmbar), als dass du vorbestimmen könntest, wie er wird....

Bianca:

Zum Aussehen: Ich finde, daß das Aussehen ganz unten in der Liste stehen sollte. Dennoch denke ich, daß auch das eine schöne Mischung werden wird. Ich stimme Dir zu, daß ich die Größe nur erahnen kann. Das kann keiner voraussagen, nur werden sie nicht 20 cm hoch werden, sondern vermutlich ab 60 aufwärts. Vom Wesen her, denke ich, daß ich das schon sehr bewußt so mischen werden. Das heißt, ich züchte keinen Setter mit einem Border, sondern bleibe schon vom "Kopf her" in einer Richtung, was ich auch für wichtig empfinde. Vom Charakter her sind Berner Sennenhunde, Briards und Hovawarte ziemlich ähnlich, deshalb glaube ich nicht an Überraschungen.

: Weder "Rassehunde" noch "Mischlinge" sind programmierbar!!! Ihr könnt hoffen wenn ihr ein "Rassehund" kauft, dass er so ist, wie ihr es erwartet habt. Was wen nicht??
: Bei einem Mischling weiss ich wenigstens in Vorfeld, dass ich mich überraschen lassen muss.... Niemand kann sagen, was durchschlägt!!

Bianca: Grundsätzlich gebe ich keinen meiner Welpen an Leute, die noch keinen Hund hatten (hört sich jetzt gemein an), aber ich gebe die Welpen an hundeerfahrene Leute weiter, da ist dann die Gefahr auch nicht groß, daß die Tiere wieder abgegeben werden. Vielen Leuten fällt erst auf, daß ein Hund Arbeit macht, daß er Bedürfnisse und Ansprüche hat, daß er eine Erziehung benötigt, wenn sie den Hund schon haben. Das kann auch ein einfach zu händelnder Golden Retriever sein, der abgegeben wird und Gründe finden die Leute dann immer. Der wahre liegt aber woanders.
:
: In dem Sinne, ob "Rasse" oder "Mischling", es gibt ängstliche, mutige, Schlaftabletten, Chaoten, grosse, kleine, gesunde, kranke... von allem und jedem!!! Auch in den Tierheimen sind beide vertreten!!

Bianca:
Die Prägung eines Welpen dabei nicht zu vergessen, auch das kann viele "Schäden" verursachen und ist nicht unbedingt "rasse"bedingt!

Viele Grüße
Bianca

von Jacqueline(YCH) am 03. Dezember 1999 15:24

: Hallo Jacqueline,
: :
: : Ja! Du weisst genauso wenig, wie er aussehen wird (das ist beim "Rassenhund" noch bestimmbar), als dass du vorbestimmen könntest, wie er wird....
:
: Bianca:
:
: Zum Aussehen: Ich finde, daß das Aussehen ganz unten in der Liste stehen sollte. Dennoch denke ich, daß auch das eine schöne Mischung werden wird.

Das wollte ich Dir sicher nicht abstreiten. Aber ich wollte damit sagen, dass der eine wie ein typischer Hovawart aussehen könnte, der andere aus dem gleichen Wurf aber ganz anders!! Genau so kann es mit dem Wesen auch sein.

Ich stimme Dir zu, daß ich die Größe nur erahnen kann. Das kann keiner voraussagen, nur werden sie nicht 20 cm hoch werden, sondern vermutlich ab 60 aufwärts. Vom Wesen her, denke ich, daß ich das schon sehr bewußt so mischen werden. Das heißt, ich züchte keinen Setter mit einem Border, sondern bleibe schon vom "Kopf her" in einer Richtung, was ich auch für wichtig empfinde. Vom Charakter her sind Berner Sennenhunde, Briards und Hovawarte ziemlich ähnlich, deshalb glaube ich nicht an Überraschungen.

OK und trotzdem, es gibt so viele verschiedene Charakter der gleiche Rasse.... es bleibt immer ein ???? Ausserdem die Prägung der zukünftigen Besitzer macht auch noch viel aus....
:
: : Weder "Rassehunde" noch "Mischlinge" sind programmierbar!!! Ihr könnt hoffen wenn ihr ein "Rassehund" kauft, dass er so ist, wie ihr es erwartet habt. Was wen nicht??
: : Bei einem Mischling weiss ich wenigstens in Vorfeld, dass ich mich überraschen lassen muss.... Niemand kann sagen, was durchschlägt!!
:
: Bianca: Grundsätzlich gebe ich keinen meiner Welpen an Leute, die noch keinen Hund hatten (hört sich jetzt gemein an), aber ich gebe die Welpen an hundeerfahrene Leute weiter, da ist dann die Gefahr auch nicht groß, daß die Tiere wieder abgegeben werden.

Mein Bordercollie war sechs Jahre lang bei sogenannten hundeerfahrenen Leuten. Dann wollten sie ihn plötzlich nicht mehr! Auch hier, Du kannst nicht ausschliessen, dass Leute die einen Hund hatten, den Neuen, wenn er zum Beispiel Probleme machen sollte, nicht wieder abgeben!!

Vielen Leuten fällt erst auf, daß ein Hund Arbeit macht, daß er Bedürfnisse und Ansprüche hat, daß er eine Erziehung benötigt, wenn sie den Hund schon haben. Das kann auch ein einfach zu händelnder Golden Retriever sein, der abgegeben wird und Gründe finden die Leute dann immer. Der wahre liegt aber woanders.

Genau, das ist aber nicht nur Newcomer vorenthalten!!
: :
: : In dem Sinne, ob "Rasse" oder "Mischling", es gibt ängstliche, mutige, Schlaftabletten, Chaoten, grosse, kleine, gesunde, kranke... von allem und jedem!!! Auch in den Tierheimen sind beide vertreten!!
:
: Bianca:
: Die Prägung eines Welpen dabei nicht zu vergessen, auch das kann viele "Schäden" verursachen und ist nicht unbedingt "rasse"bedingt!

Klar! Darum, Du kannst vieles in die günstigsten Bahnen lenken, in dem Du Dein Wurf genau planst (ob Mischling oder Rasse ist doch völlig egal), aber wie es schlussentlich rauskommt, das weiss keiner!
Das ist doch auch schön, oder??

Ich hoffe, dass es nicht übermässig viele werden, weil die Vermittlung stelle ich mir nicht so einfach vor....(allgemein gesehen, ob Rasse oder Mischling spielt auch keine Rolle).

Wünsche Deinem geplanten Wurf , dass alle gesund auf die Welt kommen und Dir viel Spass beim miterleben! Ist sicher ein tolles Erlebnis und ein einmaliges Gefühl!!!

Viele Grüsse
Jacqueline

von Bianca(YCH) am 03. Dezember 1999 15:43

: : Hallo Jacqueline,
werden wird.
:
: Das wollte ich Dir sicher nicht abstreiten. Aber ich wollte damit sagen, dass der eine wie ein typischer Hovawart aussehen könnte, der andere aus dem gleichen Wurf aber ganz anders!! Genau so kann es mit dem Wesen auch sein.

Bianca: Unter Fotos findest Du eins von meiner Hündin sowie unterm Magazin "Mischlingsportraits". Sie ist schon immer für einen Hovawart gehalten worden. Die Hunde sind sich ziemlich ähnlich. Alle drei Rassen haben längeres Fell und von der Größe her paßt es auch. Doch, es gibt schon einige Aussagen, die man machen kann. Also, z. B. ein Jagdhund wird es nicht! Eigensinnig könnten sie sein, wie die Mutter und der Berner und Briard.
:
: OK und trotzdem, es gibt so viele verschiedene Charakter der gleiche Rasse.... es bleibt immer ein ???? Ausserdem die Prägung der zukünftigen Besitzer macht auch noch viel aus....

Bianca:
Klar, ich hab ja auch nicht gesagt, daß ich einen "Wunderhund" züchte, obwohl sich hier einige schon darüber "wundern" *grins*. Natürlich kommt es auf die Besitzer an, da haste Recht. Aber die Hunde bleiben bei mir im Umkreis und kommen zu uns in die Schule. Von daher hab ich da ein gutes Gefühl.
: :
:
: Mein Bordercollie war sechs Jahre lang bei sogenannten hundeerfahrenen Leuten. Dann wollten sie ihn plötzlich nicht mehr! Auch hier, Du kannst nicht ausschliessen, dass Leute die einen Hund hatten, den Neuen, wenn er zum Beispiel Probleme machen sollte, nicht wieder abgeben!!

Bianca: Sicher, auch da kann ich Dir zustimmen. Du kannst jedem nur "vor den Kopf" gucken und 100 %ig weiß man es nie. Aber das sind eben Leute, die einen nicht einfachen Ersthund hatten und auch diesen nicht abgegeben haben. Na ja einen nehme ich, einen meine Freundin und die anderen sind Leute, die ich gut kenne oder schon länger "betreue". Die wollen auch nicht "irgendeinen" Zweithund, sondern einen Welpen von Jill.
:
:
: Klar! Darum, Du kannst vieles in die günstigsten Bahnen lenken, in dem Du Dein Wurf genau planst (ob Mischling oder Rasse ist doch völlig egal), aber wie es schlussentlich rauskommt, das weiss keiner!
: Das ist doch auch schön, oder??

Bianca: Klar, aber ich kann (und werde) die Hunde ja selber zuteilen, von denen ich meine, daß sie in diese oder diese Familie passen würden!
:
: Ich hoffe, dass es nicht übermässig viele werden, weil die Vermittlung stelle ich mir nicht so einfach vor....(allgemein gesehen, ob Rasse oder Mischling spielt auch keine Rolle).

Bianca: Bei mir ist es eher das Problem, sich von Hunden zu trennen. Ich bin da ziemlich zuversichtlich, was die Abgabe betrifft, denn die Welpen kommen (wenn alles gut geht) nächstes Jahr im Mai und bis jetzt sind es schon 6 Interessenten. Zeitungen kommen für mich nicht in Frage. Vielleicht werde ich einen Aushang bei uns im Verein machen, wenn sie denn da sind. Vielleicht muß ich aber auch eine Suchmeldung FÜR Welpen aufgeben, weil ich vielleicht selber nicht genug habe, wenn das so weitergeht mit INteressenten *grins*.
:
: Wünsche Deinem geplanten Wurf , dass alle gesund auf die Welt kommen und Dir viel Spass beim miterleben! Ist sicher ein tolles Erlebnis und ein einmaliges Gefühl!!!

Bianca: Na ja, ein bißchen Bammel hab ich natürlich davor, ob bei der Geburt alles gut geht. Wenn man die Bücher liest, was alles schiefgehen kann, fängt man wirklich an zu zweifeln!

Dank Dir und Gruß an Deine Bande
Bianca

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Labrador?

    Hy ich verstehe deine Bedenken unsere sind das auch, deswegen schreib ich ja ins Forum also Danke für ...

  • Tumorerkrankungen

    Hallo Chantal, danke

  • Wildschweinjagd weggeclickert !

    Vielen Dank für die asuführliche Antwort, ich glaube ich hab´s kapiert. Grüsse Sylle

  • Kostenfaktor Hundefutter

    Hallo Juliane, ich habe es etwas dumm ausgedrückt - meinte aber was Pat vermutete. Die Kosten in ...

  • Sträucher

    hallöchen hier --> http://www. vetpharm. unizh. ch/perldocs/index_ x.htm hats ne umfangreiche ...

  • 2 Hunde.weibi Läufig!

    Hallo René Wir hatten ein "Hundepärchen" einer finnischen Hütehunderasse. Einmal hatten wir einen ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren