Kupierverbot/Zum Nachdenken :: Was sonst nirgends passt

Kupierverbot/Zum Nachdenken

von Michaela(YCH) am 23. September 1998 07:29

Hallo, an alle,

ich habe mir eben die gesamten Stellungnahmen bezueglich des Kupierens durchgelesen und finde es ziemlich beschaemend, wie einige Leute argumentieren, besonders haarstraeubend erscheint mir der Gedanke "Individuelles Kupieren, je nach Hundecharakter". Denn ab wann kennt man nun den Charakter des Hundes, sicherlich erst wenn er ca. 1 - 2 Jahre alt, da vorher einige Verhaltensweisen noch kaum ausgepraegt sind (z.B. der typische Rüdenkommentkampf). Und dann soll dem Hund die Rute kupiert werden? Ich habe derzeit selber einen Jagdhundmischling in Pflege (Setter-Labradormischling), der sicherlich nicht zu wenig Temperament besitzt, laengere Schlappohren und eine lange Rute hat, die staendig in Bewegung ist. Er wurde bisher ein einziges Mal in die Ohren gebissen (von einem anderen Rueden), doch niemand kam auf die Idee, sie ihm deswegen gleich abzuschneiden. Der Husky, der vor einem Jahr an Herzversagen gestorben ist, hatte Stehohren und das linke war nach der Auseinandersetzung mit einer Katze, die er gejagt hatte, zur Haelfte zerfetzt und dies stellte einen erheblich hoeheren Verletzungsgrad dar, als die Bisswunde in Henrys Schlappohren. Mit seiner Rute hat Henry uebrigens nie Probleme gehabt, dies nur nebenbei. Er ist uebrigens begeisterter Fährten- und Apportierhund, daher verstehe ich auch die Ausnahmeregelung für Jäger nicht wirklich, aber das nur nebenbei.

Ich finde Heidis Satz, dass es fast immer nur um die Optik geht, trifft das Problem sehr gut, nur frage ich mich, wenn jemand unbedingt einen Hund mit Stehohren will, warum sucht er dann nach einer Rasse, bei der dies genetisch fixiert ist, er hat sicherlich genuegend Auswahl.

Gruesse,

Michaela

von stephan(YCH) am 23. September 1998 08:13

Hallo Anett,

danke für Deine Erfahrungen, ich hatte schon gedacht, ich würde völlig daneben liegen. Sie decken sich übrigens mit denjenigen englischer Züchter, wo das Kupieren der Ohren schon länger verboten ist.

Vielleicht noch eine kleine Ergänzung zu den anderen Rassen mit ihren Problemen: Die europäische Tierschutzkonvention, die uns durch eine übereifrige Umsetzung in Deutschland und der Schweiz auch das generelle Kupierverbot beschert hat, wird viel mehr Tierrassen treffen, als es vielen bewusst ist. So werden auch Rassen, die die von Dir beschriebenen Probleme haben, über kurz oder lang verboten.

Und um Deinen letzten Satz aufzugreifen. Wie wahr! Vor allem die Selbstgerechtigkeit, mit der manche Meinungen vertreten werden (auf beiden Seiten!), geht mir ehrlich auf den Wecker!

Gruss Stephan

von suki und maxi(YCH) am 23. September 1998 08:36

Tach Stephan,

:Und um Deinen letzten Satz aufzugreifen. Wie wahr! Vor allem die Selbstgerechtigkeit, mit der manche Meinungen vertreten werden (auf beiden Seiten!), geht mir ehrlich auf den Wecker!

Hauptsache, Du bist nicht selbstgerecht.
suki

von Dagmar(YCH) am 23. September 1998 10:02

Hallo Stephan,

nachdem ich die Diskussion im stillen Kämmerlein weiterverfolgt habe, möchte ichmich hier auch noch einmal kurz einschalten.

Du hast mehrfach betont Du sammelst Erfahrungen und Argumente gegen das kupieren -wenn Dich überhaupt jemand überzeugen kann-.
Kaum meldet sich jemand der einen schlappohrigen Hund hat, der sich fünf mal Verletzungen an denn Ohren zuzog, bist Du begeistert. Schade ich habe wirklich langsam den Eindruck Du versuchts hier nur eine Diskussion um des redens willen in Gang zu halten.
Leiter von Tierheimen und Hundepensionen können Dich nicht überzeugen obwohl durch deren Hände mehr Hunde gehen als Du je in Deinem Leben haben wirst.
Tierärzte werden zu Geldgeiern abgestempelt.
Dein Hund soll kupiert sein, damit er beim Katzen fangen und wahrscheinlich töten keine Ohrverletzung davon trägt. Was soll man zu so einem MEnschen noch sagen. Ich bin froh das der Gestztgeber Leute wie Dich zwingt, mit dieser widerlichen Amputationsneurose aufzuhören.

Ich werde meinen Kinder auch nicht die Fingernägel ziehen, weil sie sich vielleicht 300 mal in ihrem Leben damit verletzten.
Ich bin enttäuscht das Du alle Argumente in den Wind schlägst nur um eiem Gesetz zu trotzen. Das Wohl Deines Hundes, hast Du in meinen Augen, keineswegs im Sinn, sonst würden wir nicht immer noch über die Amputation von Gliemaßen reden.

Enttäuschte Grüße
Dagmar

von Claudia(YCH) am 23. September 1998 10:42

Hallo Anett,
ich bin mir sicher, daß es außer Dir noch andere gibt die sich über
Nackthunde, Faltenhunde.... aufregen. Aber ich denke, wenn wir das mit ins
Spiel gebracht hätte, wäre, die so schon stellenweise schwierige, Diskussion
total durcheinander gekommen. Ich dachte manchmal an solche Bespiele, habe
sie aus obigem Grund nicht erwähnt. Selbst Dackel mit Ihren Stummelbeinen
gehören dazu, genauso wie Boxer...
Die alle aufzuführen würde sicherlich Monate dauern.
Bis dann
Claudia

von Claudia(YCH) am 23. September 1998 12:31

:Vielleicht noch eine kleine Ergänzung zu den anderen Rassen mit ihren Problemen: Die europäische Tierschutzkonvention, die uns durch eine übereifrige Umsetzung in Deutschland und der Schweiz auch das generelle Kupierverbot beschert hat, wird viel mehr Tierrassen treffen, als es vielen bewusst ist. So werden auch Rassen, die die von Dir beschriebenen Probleme haben, über kurz oder lang verboten.
Hallo Stephan,
wenn da passieren würde, wäre das wundervoll. Aber das Problem sind nicht
irgendwelche Gesetze, sondern wir. Wenn keiner mehr diese entstellten
Kreaturen kaufen würde, wäre keine Nachfrage mehr da und würde für
die Züchter unrentable. Selbst wenn es Deutschland solche Gesetzte
geben sollte, was soll´s, dann gehe ich halt nach Polen und vermehre
dort die Hunde die gerade "IN" sind. Das gleiche mit dem Kupieren, ist keine
Nachfrage mehr da, müssen sich die Züchter umstellen. Doch da hieße es,
alle müßten an einem Strang ziehen und nicht aus Mitleid ein so kleines
unschuldiges Wesen mitnehmen, damit man wengistens eins gerettet hat.
Auf diese Art halten wir den Markt für solche Rasse doch selbst aufrecht.
Bis dann
Claudia

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren