Kupierverbot/Zum Nachdenken :: Was sonst nirgends passt

Kupierverbot/Zum Nachdenken

von Stephan(YCH) am 21. September 1998 12:19

Hallo Claudia,

wir entfernen uns ziemlich schnell vom Thema und einer sachlichen Auseinandersetzung....



:Hallo Stephan,
:du scheinst mir nicht genau zu lesen, was man dir schreibt.

doch!

Aber was soll´s ich versuche es noch einmal.

Danke!
:Erstens hast Du scheinbar keine Ahnung was der Hund uns Menschen mit seinen Gesten
:sagen will. Das mit der Rute stellen, sieht mein Gegenüber auf weite Entfernung. Wenn sich zwei Tiere anstieren, stehen sie meist
:dich beiander(logischerweise). Hol Dir mal ein Buch, über die Gesten des Hundes
yawning smileyder besuche ein entsprechendes Seminar.

Ich habe Bücher, und ich glaube zu wissen, was ich darin gelesen habe, Ich kenne meinen Hund, ich kenne andere Hunde, aber was soll das?

grinning smileyas mit dem Kupieren gefährdeter Rassen ist absoluter Blödsinn. Ich greife
:der Natur mal wieder vor, weil es ja einfacher und bequemer ist.

Das ist Deine Meinung, o.k.. Der Natur vorgreifen, nein, denn soweit ich weiss gibt es in der Natur nicht viele Rassen mit Hängeohren. Eher die Natur kopieren. (Das man dies auch züchterisch versuchen kann, wurde schon mal diskutiert).
:Auf das "Erzähl das mal einem Schäferhund" gehe ich garnicht erst ein.
:
:Nein, ich habe keinen Weimaraner habe ich führe eine Hundepension und
:habe täglich mit den unterschiedlichsten Rassen zu tun. Darunter auch
grinning smileyoggen, Dobermänner, Weimaraner....
:Alle zwar nicht unkupiert, aber die die nicht kupiert wurden sind voll in
:Ordnung.

Das ist doch prima, dann sag mir doch Deine Erfahrungen mit den unkupierten Hunden, darum geht es doch!

:Also sind jetzt die Katzen schuld, damit du eine Aufhebung des Kupierverbotes
:durchbekommst? So was von lächerlich. Wir haben auch eine Katze und wenn
:sie mal an die Hunde gehen sollte, dann gewiß nicht an die Ohren. Außerdem
:wird jede Katze, wenn sie die Möglichkeit dazu hat erst mal flüchten und
:sollte es zum Kampf kommen, sich bestimmt nicht die "armen nicht Kupierten Ohren"
:aussuchen, sonder die Augen und vor allem die sehr empfindliche Nase.
:Aber das siehst Du ja sicherlich mal wieder anders.

Ja, sorry. Beim letzten Mal, als unser Hund eine Katze erwischte (die zu blöd war, um auf die umliegenden Bäume zu flüchten, war er bis zum Hals zerkratzt. Die Ohren wären mit Sicherheit davon betroffen gewesen.
:Ich finde es gut sich für etwas einzusetzen und seinen Standpunkt zu
:vertreten. Aber Du sützt alles nur auf das, was Du für richtig hältst, ohne
:dich in irgendeiner Weise bei Fachleute informiert zu haben.

Falsch. sonst würde ich mich ja nicht an diesem Forum beteiligen. Und wo sind denn die Fachleute? Es ist etwas anderes, mehr oder weniger gesicherte Erkenntnisse wiederzugeben, als sich selbst ein differenziertes Bild zu machen. Dankenswerter Weise haben sich ettliche Leute in diesm Sinne an der Diskussion beteiligt.

grinning smileyas mt dem Tierarzt bringt dir sicher viele "Negativ-Pluspunkte" ein, aber
:die scheinst Du ja zu sammeln.

Stimmt, dass es hier bisher nur Stimmen gegen das Kupieren gab. Aber noch darf man eine eigene Meinung vertreten, (bis das auch verboten ist).

:Ich schrieb auch nicht etwas von betäuben, sondern von dem Gleichgewicht der
tongue sticking out smileysyche, die mit den passenden Mitteln wieder normalisiert werden kann.
:Aber ich möchte dich nicht mit dem Fachchinesisch langweilen.

Ich weiss, ich bin dumm und arglos, ein Tierquäler halt, ein böser Mensch.

grinning smileyu unterstellst Tierärzten, den einfacheren Weg(um es mal vorsichtig auszudrücken) zu
:gehen. Aber Du gehst doch den Weg des absolut geringsten Widerstandes.

Nein, sonst würde ich mich in diesem Forum nicht mehr äussern.

:Rute und Ohren ab und ich habe meine Ruhe. Ich muß mich nicht mit dem Tier
:befassen und mich evtl. umstellen. Nein, das Tier wird kupiert und ich
:bin zufrieden. Fragt sich nur auf welche Kosten. Aber in dem Punkt, kann man
:mit dir wohl nicht reden.

Das ist unredlich,wenn Du mit mir reden willst, gerne. Wenn Du nur Allgemeinheiten zum Besten gibts, dann ist das in der Tat nicht sehr fruchtbar.

:Was solls, manche Menschen haben eine bestimmte Meinung, lassen sich
:aber mit logischen Argumenten auch oft von etwas anderem überzeugen.
:Bye
:Claudia


Hallo Claudia,

auch wenn Du ziemlich persönlich wirst, möchte ich Dich bitten, die vorhergegangene Diskussion (auch mit den anderen, siehe mal im Archiv nach) noch mal anzuschauen. (Das wäre nur fair, und ich glaube, Du würdest Dich überzeugen lassen, dass es mir in der Tat um eine faire Meinungsbildung geht). Und es wäre einfach nett zu akzeptieren, dass es Menschen gibt, die die vielfältigen Argumente, die zu diesem Themenkomplex gehören, anders gewichten und beurteilen, ohne deswegen Idioten zu sein. Und um vielleicht Deinen letzten Satz aufzugreifen:

Es gibt dazu keine logischen Argumente (weder dafür, noch dagegen), denn alle Thesen dazu sind letztlich Einzelbeiträge. Dies gilt insbesondere um die leidige Frage der Kommunikation (Schwanzwedeln, etc.). Erst wenn man ein einzelnes Element zum obersten Gebot macht, kommt so eine dogmatische, und wie ich meine, unausgewogene Argumentation zustande.

Tschüss Stephan

von Stephan(YCH) am 21. September 1998 12:31

Hallo Claudia

über Cocker-Spaniels kann ich nichts sagen, ich weiss nicht, ob die Katzen fangen. Ich versuche mich, auf die Erfahrungen zu konzetrieren, die ich mit meinen Hunden gemacht habe (grosser Münsterländer, Dogge, Dobermann).


die Diskussion dient nicht meiner Unterhaltung, dazu ist sie zu aufwendig und auch nur zum Teil ergibig.

Gruss Stephan

von Peter(YCH) am 21. September 1998 14:00

Hallp Stefan

Dieser Abschnitt gibt mir zu denken:

:Ja, sorry. Beim letzten Mal, als unser Hund eine Katze erwischte (die zu blöd war, um auf die umliegenden Bäume zu flüchten, war er bis zum Hals zerkratzt. Die Ohren wären mit Sicherheit davon betroffen gewesen.
::Ich finde es gut sich für etwas einzusetzen und seinen Standpunkt zu
::vertreten. Aber Du sützt alles nur auf das, was Du für richtig hältst, ohne
::dich in irgendeiner Weise bei Fachleute informiert zu haben.

Unternimmst Du denn nichts dagegen, dass Dein Hund Katzen jagd?

Gruß Peter

von Stephan(YCH) am 21. September 1998 14:11

Hallo Peter,

keine Angst, er hat noch keine erlegt. Allerdings sind Katzen bei uns eine echte Plage (und schweinerei), weil sie sich unkontrolliert vermehren. Wir hattens schon mal mit einer Sterilisierungsaktion versucht, aber da der Bauer und einige Tanten in der Nachbarschaft die Jungen füttern, ist das hoffnungslos. Jetzt ist unser Grundstück weitgehend katzenfrei (leider auch Igelfrei), wenn man von unserer Hauskatze absieht. So gesehen bin ich ganz froh, dass unser Hund da für Ordnung sorgt.

Wenn Du aber einen Tip hast, wie ich eine friedliche Koexistenz ermöglichen könnte, würde mich das auch interessieren. (Dann brauche ich aber dringend einen weiteren Tip: Wie kriegen wir alle diese KAtzen wieder los?).

Gruss Stephan

von Anke(YCH) am 21. September 1998 14:39

Hallo Stephan,

:Es gibt dazu keine logischen Argumente (weder dafür, noch dagegen), denn alle Thesen dazu sind letztlich Einzelbeiträge.

Wenn das nach allen Beiträgen Dein Fazit ist, erübrigt sich für mich jede weitere Diskussion. Deine Meinung über Wissenschaftler und Tierärzte ...

Over, Anke

von Anke(YCH) am 21. September 1998 14:44


:über Cocker-Spaniels kann ich nichts sagen, ich weiss nicht, ob die Katzen fangen. Ich versuche mich, auf die Erfahrungen zu konzetrieren, die ich mit meinen Hunden gemacht habe (grosser Münsterländer, Dogge, Dobermann).

Und die dürfen Katzen jagen?

Statt Ohren-ab könntest Du es mit entsprechender Erziehung des Hundes versuchen.

Anke

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • der darm meines hundes.

    Hallo Tina : : Ich wollt euch mal mit Fume auf dem laufenden halten. Tut mir leid, kenne leider die ...

  • Was ist an K3 so schlimm?

    Richtig erkannt, irgendetwas Negatives ist meistens immer im Fertigfutter, weil dieses nicht so ...

  • vom Platz ins Sitz

    hallo Michaela Ich persönlich würde, wenn der Hund Sitz und Platz durcheinander bringt ander ...

  • hundebegegnungen

    : Hallo Sabine Danke für deine Antwort. Vielleicht hast du recht. Wollte ja nur, das sie einfacher ...

  • Labbi,Alter,Dortmund,Fragen Fragen .

    Hallo Anja, ich selber arbeite in Dortmund und bin Vorsitzender der BRH- RHS Münsterland, eine der ...

  • Mein erster Hund

    : Hallo, ich bin hier in der Diskussionsrunde um mich von Leuten beraten zu lassen die Erfahrung mit ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren