Killer ? :: Was sonst nirgends passt

Killer ?

von Claudia(YCH) am 02. Oktober 1998 17:42

:Auch eine Lösung! Wenn man dem Hund die Beine bricht, stellt er in der Tat das Jagen ein!
:Ansonsten: No Comment!
Hallo Klaus,
wenn man nicht weiß worum es geht, sollte man mit solchen Äußerungen vorsichtig sein.
Das ganze ist absolut ungefährlich, es hat lediglich den Effekt, daß der Hund sich
erschreckt.
Deine Reaktion zeigt aber, daß man es nicht einfach so selbst ausprobieren sollte.
Etwas Fachkenntnisse gehören schon dazu, damit nichts passiert. Das richtige Material und
die richtige Anwendung sollte schon bekannt sein.
Deshalb Wahrnung: Wenn man nicht weiß wie es funktioniert, bitte
jemanden fragen, der weiß wie es geht!!!!
Claudia

von Klaus(YCH) am 02. Oktober 1998 18:18

Hallo Claudia,

ich hab' Dich sehr genau verstanden und Deine Meldung sehr aufmerksam gelesen. Aber, so leid es mir tut, angefangen von Deinem Ratschlag dem zurückgekommenen Hund die Beute "um den Kopf zu schlagen" über Deine (leider nicht nur Deine) "Ich-bin-der-Chef-und-Du-tust-was-ich-sage"-Theorie bis hin zu der propagierten Fußfessel, einen größeren Blödsinn habe ich selten gelesen. Ein Hund der auf diese Art und Weise "behandelt" wird, ist wohl nicht mehr in der Lage IRGENDWAS zu lernen, außer einem vielleicht, den Menschen zu meiden wo immer es geht.

Nix für ungut!
Klaus

von birgit datzer(YCH) am 02. Oktober 1998 23:57

danke ! klaus !

schau nur noch selten hier herein,

ein hund kann nur das zurückgeben, was er bekommen hat !

in gedanken an leines !!!!

biggi

von Claudia(YCH) am 03. Oktober 1998 09:21

Hallo Klaus,
ich denke da an den Wolf der in seinem Rudel auch so handelt. Oft wird
leider nicht bedacht, daß der Hund sich seinem Rudelführer unterwerfen
möchte. Das hat nichts mit Strafe oder sonstigem zu tun. Jedes Tier hat
seine Stellung im Rudel und wir Menschen haben nun mal die Verantwortung
übernommen und müssen auch als Rudelchef handeln. Vielleicht hast Du letzte
Woche den Beitrag über den "Hundeflüsterer" gesehen. Der Mann hat ganz
deutlich gezeigt, daß ein Hund gehorchen will, weil es seiner Natur entspricht.
Das mit dem Jagen kann ja auch noch in andere Richtungen gehen. Wenn ein
Hund so gezielt tötet und im Blutrausch das Tier zerfleischt, ist das nicht mehr
mit dem Instinkt der Nahrungssuche zu vergleichen, da er ja nichts gefressen hat.
Was machst Du wenn das Tier unterwegs ist, was gerissen hat und logischerweise
blutverschmiert auf dem Heimweg ist. Dann kommt ein z.B. Kind oder Jogger
vorbei sieht den Hund, weiß nicht was passiert ist, bekommt Panik und
rennt weg. Es kann passieren, daß der Hund dann auch Beute machen will.
Und was dann?????
Sieh Dir doch mal spielende Hunde an. Die Junghunde werden alle von den
älteren unterworfen oder unterwerfen sich selbst. Trotzdem spielen sie
miteinander und passen sich den älteren Tieren an. Das widerlegt doch
deine Theorie, daß ein Hund dann nichts mehr lernt. Wir verlangen, daß
ein Hund unsere Sprache versteht! Verstehen wir denn seine?????
Das mit den Koppel habe ich bereits gesagt, gehört in erfahrene Hände.
Ich denke es ist nicht so schlimm (als letzte Konsequenz) als ein toter
Hund. Es gibt viele Jäger, die nicht erst Bescheid sagen, sondern das Tier
sofort töten, wenn sie es erwischen. Und ein Leben lang an der Leine,
entspricht auch nicht dem Wesen des Hundes.
Bei manchen Hunden ist es eine einmalige Sache mit dem Jagen. Ich kenne
einen Fall, da ist ein Hund in eine Schafherde und hat alles getötet was
sich bewegte. Die Besitzer hatten keinen Einfluß mehr auf das Tier. Als nächstes
holte er sich Nachbars Katze. Das Ende vom Lied war, das er gegen die
eigene Familie ging und eingeschläfert werden mußte.
Was ist schlimmer?????
Claudia

von Klaus(YCH) am 03. Oktober 1998 11:54

Ich sehe keinen Grund diese Äußerungen weiter zu kommentieren.

Klaus

PS: Die Thematik "jagender Hund" wurde hier im Forum allerdings schon sehr ausführlich und kompetent diskutiert. Wer diese Meldungen noch nicht gefunden hat, kann ja mal die Suchbegriffe "jagd" oder "jagen" in die Volltextsuche dieser Seite eingeben.

von Petra Klees(YCH) am 05. Oktober 1998 08:41

Hallo Klaus,

stimme Dir vollkommen zu - Diskussion beendet!
Kein Leitwolf hat es nötig, sich so blöd zu benehmen wie der Mensch!!

Liebe Grüsse

Petra

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren