Julchen ist schreckhaft und hat Angst :: Welpen - Junghunde

Julchen ist schreckhaft und hat Angst

von Anonymus am 09. August 2007 11:43
Julchen ist 14 Monate und ist sehr schreckhaft und hat auch vor allem unbekanntem Angst.
Aber ich fange mal von Anfang an an.
Julchen war ca. 4 Wochen bei uns, hat sich gut eingelebt und sie hat sich auch mit unserer Karina (10Jahre) einigermaßen gut verstanden.
Einigermaßen heißt, Julchen ist sehr lebhaft und Karina wiollte und will ihre Ruhe haben.
Inzwischen akzeptieren sie sich, manchmal kommt das Temprament bei Julchen durch, aber dafür hat sie dann ihre Freundin Jacky mit der sie toben kann.
Mir ist dann beim Gassi- gehen irgendwann mal die Flexi Leine aus der Hand gerutscht. Das hat natürlich schön geschäppert auf der Strasse. Julchen hat sich natürlich erschrocken und ist auch gleich ein paar Meter weggelaufen... und diese Leine immer hinter ihr her.
Danach hatte ich arge Probleme sie vor die Tür zu kriegen.
Mit viel Geduld und viel gutem Hühnerfleisch habe ich es dann nach 3 Tagen erreicht, das sie wieder vor die Tür geht.
Das sie dann ihre Umwelt schreckhaft wahr nahm ist mir noch nicht aufgefallen.
Erst nach ein paar Tagen, wir waren wieder draußen ... hatte sie einen Rasenmäher gehört und ist nach Hause gelaufen.
Es ist nicht nur der Rasenmäher, fast alles was sie nicht einordnen kann. Wenn große Fahrzeuge kommen, wie LKW oder Bus bekommt sie richtig Panik.
Mit den Autos das habe ich schon gut in den Griff, aber eben alles andere nicht.
Wenn ich mit ihr an der Leine gehe und wir gehen unbekannte Strassen bekommt sie auch Panik und zieht an der Leine.
Man hat uns gesagt, das wir zur Hundeschule mit ihr gehen sollten. Aber um ehrlich zu sein, ist es mir zu teuer, das Geld haben wir leider nicht.
Gibt es nicht noch andere Möglichkeiten die wir allein hinbekommen?
Es wäre toll, wenn Ihr mir ein paar Tips geben könntet.

von Rottidame am 09. August 2007 12:13
Hallo Jutta
Wenn ich deinen Text so lese - stauen sich bei mir einige Fragen auf:

Quote :
Julchen war ca. 4 Wochen bei uns, hat sich gut eingelebt und sie hat sich auch mit unserer Karina (10Jahre) einigermaßen gut verstanden.

Wer genau ist Julchen (z.B. welche Hunderasse) und ist Julchen nicht mehr bei euch? Hast du sie erst seit 4 Wochen? - wenn ja, woher hast du sie, evtl. aus einem TH?
Wer genau ist Karina?

Quote :
aber dafür hat sie dann ihre Freundin Jacky mit der sie toben kann.
Wer ist Jacky?

Möglicherweise blöde Fragen, bin halt eben neugierig winking smiley

Ich hatte noch nie einen so schreckhaften Hund. Deshalb wäre es noch interessant zu wissen, woher Julchen kommt und ob sie jenseits der Zivilisation aufgewachsen ist..........oder was Schlimmes erlebt hat - anders kann ich diese Überreaktionen nicht erklären.
Erwarte gerne deine Antworten.
Gruss
Rottidame


von Angel am 09. August 2007 12:15
Hallo Jutta,

wenn du denn Hund erst 4 Wochen hast, kannst du denn etwas über die zeit vor dir sagen?? Z.b. wo sie herhommt? Kennt sie das "Stadtleben"??

Zeigt sie diese Angst auch wenn du deine "alte" hündin zum spaziergang mitnimmst? Vielleicht kann sie durch die souveräne Hündin lernen, dass nicht alles so unheimlich ist und man nicht vor allem Angst haben braucht.

Gruß
Angel

von Yvonne & Ari am 09. August 2007 16:31
Hallo Jutta,
meiner war auch so ein Angsthase. Als er mit 16 Wochen bei uns eingezogen ist, kannte er fast nix. Er hatte vor allem Angst. Bei ihm war es dann immer so, dass er sich hin geschmissen hat und nix ging mehr. Dazu Zittern + Durchfall. Einmal ist er mir sogar auf die Straße gesprungen, da ich die Leine nicht kurz genug hatte. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Bachblüten gemacht. Dazu habe ich die entsprechenden Situationen wieder und wieder geübt. Meist hat es 4 Wochen gedauert, bis die einzelnen Ängste abgebaut waren. Wichtig ist auch, dass DU den Kopf frei hast. Also nicht vorher schon denken, "Was könnte ihr jetzt wieder Angst machen?".
Falls du Lust hast, kannst du gern mal auf meiner HP stöbern. Dort findest du auch einige Erklärungen zu Bachblüten. [yvonne-und-ari.de.tl]
LG
Yvonne

von Anonymus am 21. August 2007 00:01
Vielen Dank an alle die so nett geantwortet haben.

Julchen ist inzwischen 1 Jahr. Wir haben sie geholt, als sie 8 Wochen war.
Sie kommt aus einer Familie, ihr Vater ist auch ein ängstlicher Typ.
Nein das "Stadtleben" kennt sie nicht.
Dann ist es mir mit der Flexi- Leine passiert, das diese mir aus der Hand rutschte. Julchen sich so erschrocken hat, das sie gelaufen ist was das Zeug gehalten hat ... und diese Leine immer hinter ihr her, welche auf dem Asphalt schön schäpperte.

Sie zeigt auch die Angst, wenn Karina ( die ältere Hündin) dabei ist.
Es sind übrigens beides Yorkis.

Yacky ist ein Jack Russel und auch eine Hündin.

Gestern ist mir was posetives aufgefllen.
Ich habe meinen Besuch draußen verabschiedet und beide Hunde mitgehabt.
Karina ist immer in meiner Nähe geblieben und Julchen ist in der Gegend stöbern gegangen.
Auf einmal ging irgendwo ein Rasenmäher an, sie hat sich so erschrocken, das sie erstmal das Weite gesucht hat und in den Hausflur gelaufen ist.
Da ich ja mit meinem Besuch noch erzählte, bin ich nicht hinter ihr her ( was ich ja sonst mache), jedenfalls kam sie nach einer Weile wieder .... immer wenn sie dann Geräusche wahrnahm war sie wieder weg, kam dann aber wieder.
Ich denke das es schon ein kleiner Schritt ist.

Ich werde mich auch auf der Hompage umsehen, und hoffe einiges für mich von dort mitnehmen zu können.


von DS1 am 21. August 2007 06:30
Hi Jutta,

Julchen ist ein Yorkie, das macht`s relativ leicht - wenn sie Angst hat, schnappst du sie dir einfach, gehst kommentarlos weiter und setzt sie wieder ab - damit zeigst du einerseits, dass du ihre Ängste bemerkst, ABER du machst kein Drama daraus! Kein streicheln, kein bedauern - lediglich ihr das Gefühl geben -bin eh da! ,aber eigentlich gibt`s da gar nichts wovor man Angst haben muß

Oder du gehst in ein Cafe - läßt sie in einem Täschchen neben dir sitzen und alles aus sicherer Höhle beobachten - wichtig Cafe auf der Straße mit vielen Geräuschen

Oder Geräusch-CD für zu Hause zum Gewöhnen

Viel Spaß beim Üben
DS

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren