Malteser Yorkshier mix Welpe -> einige Probleme :: Welpen - Junghunde

Malteser Yorkshier mix Welpe -> einige Probleme

von Racador am 30. Oktober 2011 12:48
Hallo erstmal alle zusammen...
Ich bin der neue im Forum winking smiley

Also... Ich hab zwei Hunde... Einen Malteser-Chihuahua Mix(Bilbo) und einen Malteser Yorki mix(Frodo)...

Also der Bilbo macht uns keine Probleme... ganz im gegen...
Er hört zwar nicht auf alle kommandos und holt die zeitung rein und macht rolle oder son käse...
Aber die sachen die mir wichtig sind... die sitzen bei dem 10000000000000%ig
(Sitz, Hinlegen, bei Fuß, Aus, nein, warten/bleib, komm, weiter etc.)

Aber Frodo... ist iwie ein kleines Sorgenkind.

Er ist jetzt ... wenn ich lügen darf .... 5 Monate alt...
Also das Gassi gehen klappt soweit mitlerweile schon relativ gut...
Zwar hört er noch nicht soooooo super wie er sollte aber okay... es klappt soweit...

Allerdings.... er will einfach nicht Stubenrein werden....
Also wir machen das so:
Morgens wenn wir aufstehen... den hund schnappen und erstmal in den Garten lassen...
Dort hat er dann genug zeit seine beiden geschäffte zu machen...
Anfangs hat das auch gut geklappt...

Mitlerweile pieselt er nur noch auf dem rasen... und kommt wieder rein...

In der zeit wo er dann draußen ist um seine Geschäfte zu erledigen bereitet entweder ich oder meine Frau (je nach dem wer halt mit draußen ist und auf die hunde aufpasst) das Fressen für die beiden vor...
Ich muss dazu sagen, wir müssen das fressen "abzählen" da die beiden sonst zu muckelig werden... Ergo bekommen sie eine bestimmte anzahl an Trockenfutter und eine bestimmte anzahl an Nassfutter(Fleischstücke).

Dies zusammen wird mit ein bisschen wasser aufgeweicht, da die hunde sonst zu viel trinken...

Also... nachdem die beiden wie gesagt draußen waren gibts dann erstmal für meine Frau und mich Frühstück... im sinne von Kaffee Trinken und Zigarrette rauchen winking smiley

Ca. 20-30min später gibts dann erst was für die Hunde....

In der zeit wo einer von uns das Fressen holt spielt Frodo extremst verrückt... Fiept und jammert uns zu tode...
Slebst dem Bilbo ist das schon unangenehm und er verkrümelt sich in sein ehemaliges Katzenklo was er mitlerweile als Schlafplatz im Büro benutzt...

Wenn ich oder meine frau dann mit dem Fressen oben bin geht der Terror richtig los...
Da Bilbo zuerst hier war und diese Rangordnung auf keinen Fall gestörht werden SOLL bekommt Bilbo sein Fressen auch zuerst runter gestellt....

Frodo halten wir solange das fressen vor die Nase.. aber so das er sich nichts raus holen kann...

Sobald Bilbo angefangen hat zu fressen und die ersten happen runter sind stellen wir Frodo seins auf dem Boden...

Bilbo braucht ca. 2min. zum Fressen... Frodo ... wenn er lange brauch... 20sekunden...
Anschließend will er sogar noch von Bilbos napf fressen... aber das lässt Bilbo sich gott sei dank nicht so gefallen ^^

Auf jedenfall rennt Frodo meist los... in irgendeine Ecke und setzt dort sein großes geschäfft hin...

Es sei denn...
Einer von uns steht die ganze zeit daneben und sobald Frodo fertig ist mit essen wird er hochgehoben und auf sein Schlafplatz (im büro ists ein Teil des schreibtisches was ne Verbindung zur Fensterbank hat ... klingt komisch... lange geschichte... ^^)

Nachdem wir dann die zweite Tasse Kaffee getrunken haben (die wir trinken wenn die Hunde ihr fressen bekommen) gehen wir die erste Runde spatzieren...

Da alle beide aber wenn wir zusammen gehen nur blödsinn im kopf haben und den spatziergang nicht als Gassi spatziergang nutzen gehen meine frau und ich getrennte wege...

Auf jedenfall Klappt das mit dem gassi gehen dann auch schon recht gut...
Wenn wir zuhause sind (bei Frodo ists wegen dem alter im moment noch ein 10-15min spatziergang) Kann man Frodo getrost 1 Stunde in der wohnung rumlaufen lassen ohne das man ihn besondere beachtung schenken braucht....

Nach dieser einen stunde könnte es allerdings passieren das er irgendwo hin macht...
Unsere Tierärztin meinte... Selbst in dem alter.... 2-3 Stunden muss er aushalten können...

ergo... kommt er nach 1 stunde wieder auf sein Schlafplatz im büro...
Nach 2 oder 3 Stunden lassen wir ihn dann nochmal kurz in den garten ....
Allerdings könnte es sein das er - wenn man nicht aufpasst - anschließend doch noch in die Wohnung nochmal sein großes geschäfft macht...
Nach weiteren 2-3 Stunden gehen wir dann die zweite runde...

Dann darf er wieder 1 stunde frei sich im Büro bewegen spielen etc.
Nach einer Stunde müssen wir dann wieder aufpassen das er nicht hinmacht... ergo... schlafplatz...

Dann gehen wir halt nach 2-3h die dritte und auch letzte runde des Tages...
Dannach gehts meist ab ins schlafzimmer zum gemütlichen Fernseh gucken....
In der zeit bekommen beide noch einmal eine Kleinigkeit zu Fressen (meist ein paar stücke Trockenfutter)
Nach 2-3 Stunden lassen wir die Hunde noch einmal hinten in den Garten damit sie für die nacht sich "auspinkeln" können...

Bilbo legt sich meist auf sein Schlafplatz zum schlafen und Frodo (nach anraten unserer Tierärztin) kommt dann in ein Katzencolli (damit er nachts nicht durch die gegend rennt und irgend wo hin macht).

Das hält er auch bis morgens bis wir aufstehen gut durch...

Allerdings... und jetzt kommen wir zum nächsten problem was wir mit ihm haben....

Fiept er schon los sobald ich aufstehe und den raum verlasse...
Als erstes nach dem Aufstehen mach ich mich natürlich erstmal frisch und zieh mich an...
Ich kann schließlich nicht nackig den Hund in den garten lassen winking smiley

Gut er muss Pinkeln... seh ich ein... ^^ aber so machen wir das jetzt schon seid fast 3 Monaten ... man möchte meinen das er es dann begriffen hat...

Egal... weiter... Fiepen...
das Fiepen macht er unteranderem auch DANN wenn er nicht hinter uns her kann oder uns nicht mehr sieht...
Er spielt dann total verrückt... schubst in seiner wildheit dinge um... Jammert so laut das selbst schon der Nachbar geklingelt hat und gefragt hat ob wir noch alle tassen im schrank haben unseren hund so zu verprügeln...

Also das klingt wirklich so als würden Frodo von uns "abgeschlachtet" werden.

Wir versuchen das ja schon so ab und dann das er mal alleine ist...
Aber wenn er alleine ist ist IMMER Bilbo dabei....

Und meistens halten wir uns dann ja auch immer noch im haus auf...
Ich muss dazu sagen... wir wohnen in einem reihenhaus mit 3 etagen...
Unser Büro liegt im 1. OG
Unser Nagelstudio (wir sind beide Selbstständig) leigt im 2. OG

Sobald wir beide kurz hoch gehen ins Studio is mega Terror angesagt...
Er ist meistens im Büro... wir haben schon ne Kinderpforte eingebaut damit er - wenn er denn dann hinmacht - nur ins büro machen kann wo nur laminat liegt... das kann man besser sauber halten wie im restlichen haus.... da liegt Teppich...

Jedenfalls fällt mir sein rumgezicke mitlerweile echt auf den Wecker... ^^

Dann das nächste Problem was wir mit ihm haben...
er ist extrem "ruppig" beim spielen....

Gut er hat ja noch seine Milchzähne... die sind nunmal spitz... aber wenn man mit ihm spielt kann es auch zwischendurch mal passieren das er einen satz macht und mir oder meiner Frau an der nase hängt... ^^

Wenn er sich alleine Beschäfftigt dann spielt er meistens sogar so doll das er dabei seine spielsachen regelrecht zerfetzt...

Sowas kennen wir von Bilbo gar nicht...
Der spielt auch mal ein bisschen ruppiger aber nie so das er sein spielzeug jemals kaputt gemacht hat...
Gut dieses Quitsch spielzeug... da geht hier und da mal die quietsche kaputt... aber das ist "normal"

Aber Frodo?
Der setzt sich auch mal aus Langeweile hin weil er kaputt ist vom spielen und nimmt den ball mit dem er gespielt hat und kaut den kaputt...

Will man ihn dann zeigen das man mit dem ball spielt und den nicht kaputt machen soll... zieht er den schwanz ein und verkrümelt sich...

Nimmt man ihm den Ball weg und bietet ihm stattdessen einen kauknochen an kaut er 2 mal drauf rum... hört auf... geht zu Bilbo und mobst den knochen den Bilbo grad hatte...

Und so weiter...

Schlimm ist ebenfalls... das Frodo ne absolute Fressmaschine ist...
Der sieht ein Blatt auf der straße.... das muss gefressen werden... der sieht eine sandkugel auf der erde liegen.... die muss gefressen werden.... er sieht zuhause nen fussel.... der muss gefressen werden.... aber auch... bilbos knochen....

Vor einigen tagen war Frodo sogar so dreist.. da haben beide einen knochen bekommen
Bilbo einen kleinen (weil der die großen nicht so mag) und Frodo einen großen...
Was macht Frodo? geht zu Bilbo klaut seinen knochen geht weg zu seinen großen knochen legt den kleinen knochen neben sich hin und fängt an den großen knochen weiter zu kauen...

Auch so... wenn man dann mal nicht aufpasst weil man in einem gespräch vertieft ist... schwups ist mit einmal irgend ein knochen von Bilbo spurlos verschwunden... Bilbo kann ihn aber nicht gefressen haben weil der die ganze zeit in der ecke lag und gepennt hat... der einzige der hier und da mal aufgestanden war war Frodo...

Naja... das war erstmal im großen und ganzen die Hauptproblematiken...

So jetzt meine Fragen.....
1.) Wie bekomme ich den Hund 100% stubenrein? wir haben feste Uhrzeiten wo die hunde raus kommen... gehe ich deutlich später und der hund macht ist... ists mein pech seh ich ein.. aber im großen und ganzen halten wir uns 100% auf die minute genau an diese zeit....(wecker sind gestellt... wie gesagt... wir sind selbstständig und da kann die zeit mal ganz schnell vergessen werden)

2.) Wie gewöhne ich meinem Hund das fiepen und das verfluchte jammern/wimmern ab..

3.) Wie bringe ich dem Hund bei.. das er die kau sachen von Bilbo nicht anzurühren hat, es sei denn wir geben es ihm

4.) gehört wohl ehr noch zu 3. Wie gewöhne ich ihm ab, sachen vom teller zu klauen und zu lungern?
Dazu muss gesagt werden... ich kann ein stückchen wurst auf den Fußboden legen... ich brauch Bilbo nicht mal anschauen oder ein Kommando geben... er geht da nicht bei...
Das kann noch so lecker sein oder riechen... erst wenn ich auf die wurst zeige, sie antippe und sage "Nimm" dann geht er bei und holt sie sich weg... vorher nicht...
Frodo... Das stückchen wurst kann nichtmal ganz am boden angekommen sein springt er schon hin und stürzt sich regelrecht drauf als würd der von uns NIE etwas zu fressen bekommen...


So das solls dann auch erstmal fürs erste gewesen sein... Hoffe ich habe euch mit dem LANNGEN text jetzt nicht überfordert ^^

Liebe Grüße
Raca

[EDIT]
Noch was wichtiges vergessen...
er reagiert auf jede kleine kleinigkeit die um ihn herum passieren....

stehe ich auf weil ich nur eben aufs klo will... steht er gleich gewehr bei fuß weil er denkt jetzt passiert irgendwas....
Oder ... ich strecke mich... das gleiche...
Also die - ich glaub es heißt - reizwahrnehmung bei dem hund ist extremst hoch... jede kleinigkeit reicht aus um die aufmerksamkeit des hundes auf einen zu lenken....
Wie bekomme ich das aus dem hund raus?
Er denkt immer das er aller erste Geige bei uns spielt....

von Anila am 31. Oktober 2011 00:36
Hallo Racador,

ich sehe da sehr viel Chaos bei euch und ehrlich gesagt auch eine veraltete Vorstellung der Rangordnung. Das ist es meiner ersten Einschätzung nach, was der Frodo durch sein Verhalten auch ausdrückt.

Früher ist man davon ausgegangen, dass ein Hund der Dominante sei – der Chef sozusagen, der sich immer und in allem durchsetzt, und der jüngere Hund, oder der, der danach angeschafft wurde, ist der Rangniedere. Vergiss den Quatsch. Es mag gut sein, dass dem Bilbo sein Futter weniger wert ist als dem verfressenen Frodo und es mag sein, dass Frodo sich dann eher durchsetzen wird und dem Bilbo auch mal einen Knochen klaut. Bei anderen Dingen, die dem Bilbo vermutlich sehr wichtig sind, wird Frodo das Nachsehen haben. Vermutlich wird einer häufiger den Ton angeben – aber das hängt von der Persönlichkeit ab und es mag auch eines Tages der Frodo sein.

Diese Idee, das Frodo seinen Napf und den fressenden Bilbo sieht, scheint mir bei euch total viel Frust zu erzeugen und ich würde es bleiben lassen. Du kannst sie ja in getrennten Räumen füttern.

Von beiden Hunden schreibst du, dass sie so einigermaßen gehorchen, Gassi müsst Ihr aber getrennt mit denen gehen, weil Blödsinn machen würden und den Gassigang nicht als Spaziergang nutzen würden.

Mit der Info stelle ich mir Hunde vor, die recht clever sind und die dann gehorchen, wenn sie Lust dazu haben. Aber sie gehorchen dann nicht notwendigerweise dir oder deiner Frau.

Ich würde mir deutlich weniger Stress mit der Rangordnung machen, dafür aber Struktur schaffen und den Hunden die Gelegenheit geben, dass sie wissen, was sie wann erwartet. So merken sie, dass sie mit ihrem Verhalten Dinge beeinflussen können, und das gibt Sicherheit.

Gerade Frodo scheint mir das zu brauchen. Plane tägliche Trainings- und Spielzeiten mit ein und belohne die Hunde, wenn sie was gut machen, motiviere sie und laste sie aus. Ich würde auch gemeinsam mit denen gehen, denn Ihr Alle gehört ja zusammen. Was meinst du eigentlich damit, dass sie auf den Gassigängen Blödsinn machen? Nur Spazieren gehen – oft dieselben Strecken – das finden viele Hunde schlichtweg langweilig.

Zur Stubenreinheit:

Frodo scheint mir aktiver zu sein als Bilbo und möglicherweise braucht der einfach mehr Input, als er bekommt. Das wäre mein Hauptansatzpunkt. Dann dürfte er auch mal 2-3 Stunden schlichtweg müde sein und schlafen.

Und probier doch mal aus, die beiden in getrennten Räumen zu füttern. Ich weiß eigentlich nicht, ob man auf Kommando und aus Protest heraus sein Geschäft machen kann - aber so, wie du es beschreibst, klingt es danach.

Mit 5 Monaten kann Frodo sicherlich auch 2-3 Stunden anhalten - aber Aufregung - und der scheint ja ganz gut unter Strom und Stress zu stehen, hat Auswirkungen auf den Verdauungstrakt. Daher wäre mein Ansatzpunkt, mehr Ruhe und Struktur für die Hunde zu schaffen.

Das Trinken würde ich nicht reduzieren.

Fiepen, Jammern, Wimmern
Das kann viele Ursachen haben und Frodo fiept ja auch in vielen verschiedenen Situationen, allgemein aber wohl bei Aufregung. Beschreib mal eine Situation ganz ausführlich und beschreib, wie Ihr drauf reagiert und beschreib auch, in welchen Situationen er das Fiepen einstellt.

Bilbos Sachen
Solange es nicht zu einer Beißerei kommt, würde ich mich da gar nicht einmischen, aber ich würde Kausachen und Spielzeuge auch nicht einfach so herum liegen lassen. Ich gebe meinem Hund Kauartikel (und dann frisst er sie auf) – und ich hole Spielzeug raus, wenn ich mit meinem Hund spiele und packe es wieder weg, wen ich das Spiel beende. Aber die Spielzeuge gehören alle mir.

Sachen vom Teller klauen verbieten
Klaut Frodo Sachen vom Menschenteller? Dann lasst ihn nicht mit dem Teller alleine, das wäre meiner Meinung nach das einfachste. Ich habe auch so einen Fresssack zu Hause. Er gehorcht wunderbar – aber er kann Futter nicht widerstehen. Wenn ich herumliegendes Futter vor ihm entdecke, kann ich ihn mit einem „Nein“ davon abhalten, es anzurühren und ich kann sogar Futter durch die Gegend werfen oder es ihm auf die Pfote legen - und er frißt nur, wenn ich es ihm erlaube.

Aber wenn er draußen ein weggeworfenes Brot findet, dann schlingt er es herunter, sofern ich es nicht rechtzeitig vor ihm entdecke und "Nein" sage.

Wenn wir abends ins Bett gehen, weiß er, dass niemand mehr ins Büro runter geht (wir sind auch selbständig) und dann höre ich schon das „Tapp-tapp-tapp“ und mein Hund, der eigentlich im Büro bleiben soll, tapert in die Diele und guckt, was die Katze übrig gelassen hat, und dann schaut er nach, ob wir vergessen haben, die Küchentür zu schließen. Wenn die offen ist und die Tür zum Komposteimerchen auch – dann räumt er den ganzen Kompost aus.

Das würde ich wohl nur mit Strafe in der richtigen Dosis und im richtigen Moment abgewöhnen können, aber ein wenig Management tut es stattdessen auch. Wir schließen nachts einfach die Küchentür – und gut ist’s.

Was du aber immer wieder üben solltest, ist, dass Frodo nur mit deiner Erlaubnis fressen darf.

Wenn Hunde etwas am Boden liegen lassen und weg gehen, dann bedeutet das: „Du kannst das haben“. Für einen Hund ist es schwer zu verstehen, dass er sich das, was wir so offensichtlich für ihn übrig lassen, nicht haben darf. Es ist ein absolut normales Verhalten, was Frodo da zeigt!

Wenn er bei Tisch dabei ist, kannst du ihn aber auch etwas abseits platzieren. „Platz“ – das sollte eigentlich bedeuten: Bleib da liegen – bis ich dir erlaube, aufzustehen! Ist ein weiterer Grund, täglich – aber in Verbindung mit Spaß und Belohnung – zu trainieren.

Mit Welpen und Junghunden kennt sich Lisa bestens aus. Aber ich würde erstmal nach deinen Beschreibungen in Frodo einen ganz normalen, neugierigen und aktiven Junghund sehen - dem aber Struktur, Auslastung und auch Erziehung fehlt.

Viele Grüße
Anila

von Liesel am 31. Oktober 2011 09:49
Eigentlich habe ich dem nicht mehr viel hinzuzufügen. Nicht nur dass eure Rangordnungsvorstellungen veraltet sind, sind sie auch noch grundfalsch. Bei mir laufen Welpen im Rudel mit den Großen. Sämtliche Große lassen die Welpen aus ihren Näpfen "klauen". Was sagt das? Bei Hunden hat die Ernährung des Nachwuchses Vorrang!!!

Bei ausreichendem Nahrungsangebot fressen sogar Wölfe gleichzeitig. Ranghohe mit rangniedrigen gemeinsam! Warum kaut ihr euren Hunden etwas vor und das nur aus Prinzip?

Das Fiepen bekommt ihr weg, wenn ihr den Hund GEISTIG auslastet. Er wird ja genötigt, euch auf das nötige MEHR an Beschäftigungsbedarf gegenüber dem vierbeinigen Mitbewohner durch Fiepen und Jaulen hinzuweisen. Er ist nun mal ein anderer Typ Hund als der große, vielleicht das Jagdhunderbe des Yorkshireterriers...

LG, Liesel

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.260.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.899, Beiträge: 13.799.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren