Kupieren trotz Verbot :: Welpen - Junghunde

Kupieren trotz Verbot

von Ana(YCH) am 27. Oktober 1998 13:33

Gerade erzählte mir ein Kollege, daß er jetzt nach längerer Suche für seine Tochter endlich eine schwarze Cockerhündin gefunden hat (momentan 4 Wochen alt). Der Züchter (im VDH!!) hat ihn doch tatsächlich allen Ernstes gefragt, ob er die Hündin für ihn kupieren lassen soll!!! Er hat dankend abgelehnt.

Wie kann es sein, daß VDH-Züchter (der Verband, bei dem "sowas" ja niiie passiert, daß sich einer nicht an die Regeln hält) sich einfach über Gesetze hinwegsetzen und ihre Hunde trotz Verbotes kupieren lassen?

Ich will hier die Diskussion um das Rutenkupierverbot nicht wieder anfangen - das hatten wir erst zur Genüge. Ich wollte einfach nur darüber informieren, daß es offensichtlich immer noch Mittel und Wege gibt, dieses Gesetz einfach zu ignorieren.

Auf der IZH in Hannover am Wochenende habe ich übrigens auch sehr viele, noch sehr junge (nach dem 01.07. geborene) Dobermänner mit kupierter Rute - ja sogar teilweise kupierten Ohren gesehen!

Wütende Grüße
Ana

von Michaela(YCH) am 27. Oktober 1998 14:19

Hallo, Ana,

nur zu gut verstehe ich Deine Wut, da ich aehnlich empfinde, wenn ich (wie unlaengst in einer Hundezeitschrift) bei den Anzeigen gelesen habe: Dobermannwelpen, NOCH mit kupierter Rute, nutzen Sie diese Gelegenheit...etc. Jetzt wird sozusagen damit geworben, dass die Hunde trotz Gesetz kupiert sind und man soll sich doch bitte schnell beeilen, denn wer weiss...vielleicht war das die letzte Moeglichkeit. Ich weiss auch nicht, warum sich die Zuechter der betroffenen Rassen so verantwortungslos zeigen, doch ich denke, dass sich immer genug Tieraerzte finden, die fuer Geld Hunde kupieren, egal, was nun im Gesetz steht und wenn dann jemand fragt, lassen sich sicherlich schnell irgendwelche "guten Gruende" finden. Die Ausnahmeregelung fuer Jagdhunde finde ich ebenso grotesk, denn Setter, Labradore, Retriever, Dackel etc. sind alle langrutig und werden trotzdem auch zur Jagd verwendet. Schade, dass sich kaum Zuechter hier zu diesem Thema aeussern, ueberhaupt zum fragwuerdigen Begriff eines "Standards", bzw. "Ideals", der oftmals negative Auswirkungen auf die Gesundheit des Hundes hat. Vor kurzem habe ich eine Auflistung ueber die haeufigsten Krankheiten bei Rassehunden gelesen und sie ging ueber drei Seiten ! Das gibt aber anscheinend nur den falschen Leuten zu denken.

Gruesse,

Michaela + Henry

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Futter macht krank

    Hallo Elliot, : ... das sagt EINE Tierärztin... nö, da gibt es schon ein paar mehr. Sh. ...

  • Gibt uns einen Rat

    Hallo Wilma u. Arno, In diesem Punkt muss ich dir recht geben. Leider weiss ja das Tierheim auch ...

  • Tierheim-Welpe mit Problemen

    Hallöchen! Ist das herzlos wenn man hier das Schicksal des Hundes und die Näheren Umsrände dazu hier ...

  • Bin etwas verunsichert!

    Hallo Diana, die Futterumstellung hat damit sicher nichts zu tun. Wenn du aber wirklich Gewissheit ...

  • Werlcher Hund passt zu uns?

    Hallo! Hallo Melanie! : ich finde es sehr schade, dass du eine so schlechte meinung hast über : ...

  • Hunde im Auto.....

    Huhu, also mitnehmen würde ich meinen Hund auf solche Veranstaltungen niemals, das ist viel zu ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren