Apportieren für Junghunde? :: Welpen - Junghunde

Apportieren für Junghunde?

von Tanja(YCH) am 15. September 2000 17:28

Hallo!

Mein 6 Monate alter Labrador beherrscht die Unterordnungsübungen bereits sehr gut. Er kann Fußgehen an der Leine und Freifolge, er kann "Sitz und Bleib", "Platz und Bleib", "Platz außer Sicht (kurz!)" und den Standardapport auf Land, bei dem er schön in die Hand apportiert- wobei er nicht wirklich steady ist, weil ich ihn nicht lasse. Ich habe die Befürchtung, daß er an Lust verlieren könnte, wenn ich seinen Schwung stoppe. Ich habe es aber vereinzelt ausprobiert: Er kann auch steady sein. Er apportiert vor allem Dummies, aber auch Katzenfuttertüten, Schlüssel...also, alles was mir so unterkommt.

Nun möchte ich meinen Hund nicht mit "doofen" Unterordnungsübungen langweilen und wollte mich daher mehr auf das Dummy konzentrieren.
Meine Frage: was kann ich mit ihm schon machen? Was kann er überhaupt schon? Soll ich vermehrt Steadiness üben? Kann ich ihn schon voranschicken? Und Frei-Verloren? Einweisen ist noch zu schwer, oder?

Kennt jemand Junghund-Dummy-Übungen?
Ich bin Euch sehr dankbar!

Grüße, Tanja

von Veronika(YCH) am 20. September 2000 09:10

Hi Tanja,

probiers doch mal mit Hundeschule / Retriever-Club, da gibts meistens spezielle Kurse, wo auch Apportieren geübt wird. Die Trainer können Dich auch beraten v. wg. was kann der Hund schon und wissen auch entsprechende "Junghund-Dummy-Übungen" ( hoffentlich :-))

Wir haben mit unserem Golden ( 5 Mon. ) auch erst alleine geübt und dann festgestellt, dass es unter professioneller Anleitung eben doch besser geht. die sagen einem dann auch, was man selber falsch macht.

Viel Spass, Veronika

von Tanja(YCH) am 20. September 2000 09:25

Hallo Veronika!

Voraussetzung für die Dummy-Arbeit ist die Begleithundeprüfung, die man ja erst mit 12 Monaten machen kann....

Deswegen kann ich in der Gruppe im Moment nicht üben. Mein Kleiner ist momentan in dem Alter, in dem keiner ihn will. Für die Welpis ist er zu gut, ín der Junghundegruppe weigere ich mich (die Übungen sind so schlecht aufgebaut, daß die Hunde schlichtweg überfordert sind. Es mangelt an Ausbildern), für die BH-Gruppe ist er noch zu klein und für die Dummy erst recht.

Ich werde mit ihm im November zu einem Workingtest gehen...dort wird er einer der Jüngsten sein (die Gruppe, in der er starten wird ist für Hunde ab dem 7. Monat in Vorbereitung auf / mit gerade bestandener BHP.) Das wird hart für meinen Kleinen. In der Gruppe werden Einzel-, Doppel- und Dreifachmarkierungen gemacht..... Dann müßten das ja eigentlich Übungen sein, die er in seinem Alter durchaus absolvieren könnte...Ich habe nur keine Ahnung, wie man das schrittweise (!) üben kann......Ich habe schon einige schlaue Menschen gefragt, die meinten nur, ich solle ihn erst mal steady kriegen (ist er) und zusehen, daß er sicher apportiert- Standardapport (macht er).
Wenn aber doch eine Gruppe für Welpen- und Junghunde beim Working Test angeboten wird, muß es ja Leute geben, die darin starten- und die müssen doch was anders mit ihren Hunden gemacht haben als nur einen Standardapport, den die Kleinen schnell drauf haben....

Hast Du eine Idee wie ich das üben könnte?

Grüße, Tanja

von Veronika(YCH) am 20. September 2000 11:04

Hi Tanja,
:
: Mein Kleiner ist momentan in dem Alter, in dem keiner ihn will.
Das ist natürlich ätzend. Vielleicht doch ein anderer Verein ???

: Ich werde mit ihm im November zu einem Workingtest gehen...
Ist das woanders als in Deinem Verein ? Dann ruf doch mal bei denen an, oder geh mal hin um mit anderen Hundebesitzern zu reden. Oder häng einen Zettel ans Schwarze Brett. Ich würde auf jeden Fall versuchen, Kontakt zu den anderen zu kriegen, die auch zum Test gehen, vielleicht könnt Ihr eine eigene Gruppe machen ? Es muss ja noch mehr Leute geben, die das gleiche Problem haben.

Ich habe nur keine Ahnung, wie man das schrittweise (!) üben kann......
Ich leider auch nicht, weil wir noch nicht soweit sind. Wir sind grade in dem Stadium, wo Apportieren schon gut klappt, aber Steadiness noch in weiter Ferne ist :-))

: Wenn aber doch eine Gruppe für Welpen- und Junghunde beim Working Test angeboten wird, muß es ja Leute geben, die darin starten- und die müssen doch was anders mit ihren Hunden gemacht haben als nur einen Standardapport, den die Kleinen schnell drauf haben....
Es ist schon witzig, es gibt einen Test für Übungen, die man regulär nirgends lernen kann... Es gibt soviel ich weiss einen Labrador-Club Deutschland, vielleicht kannst Du da mehr Infos bekommen. Wenn Du willst, kann ich mich mal um die Adresse kümmern. Vielleicht können die auch Literatur für die Ausbildung empfehlen, in meinem Buch stehen leider auch nur die Standardsachen für den Anfang drin.

Bis dann,
Grüße, Veronika

von Tanja(YCH) am 20. September 2000 16:44

Hi Veronika!

Ich habe heute beim LCD angerufen. Die haben in meiner Nähe eine Übungsgruppe, die ich mir Samstag mal ansehen darf. Sie klangen sehr nett am Telefon und glücklicherweise ist die Dame, die die Junghunde macht gleichzeitig auch für Dummy zuständig.

Ich bin jetzt einfach mal dazu übergegangen, Doppelmarkierungen mit einem Helfer, der mir die Dummies wirft, an der langen Leine zu üben. Es klappt, er ist schön steady und kann sich auch merken wo die Dummies liegen. Ob das nun so richtig ist, weiß ich nicht....
Ich muß dazu sagen: ich bin nicht ganz unbedarft. ich habe schon einen erwachsenen Labbi, der seit einem halben Jahr Dummy-A macht. Ein wenig Dummy-Erfahrung habe ich also schon, nur weiß ich leider überhaupt nicht, wie reif mein Kleiner körperlich und geistig schon ist, um diese Aufgaben erledigen zu können.
Bei meinem Großen war das alles ganz anders: Er hat die ersten 1 1/2 Jahre fast nur Unterordnung gekriegt (Dank Ausbilder! Es tat mir in der Seele weh, aber ich war unerfahren und dachte, er meint es gut mit mir und weiß, was zu tun ist. Aber jetzt bin ich schlauer!). Nach der BHP sind wir (mein Hund und ich) in eine andere Gruppe auf einem anderen Gelände gewechselt. Mein Hund hatte vorher das Dummy weder zurückgebracht, noch richtig festegehalten, noch war er irgendwie steady und geknaustcht hat er auch noch - aber irgendwie hat es komischerweise dort in der neuen Gruppe von ganz alleine gaklappt. Ich mußte nicht mit ihm üben (vielleicht hat er sichs von den anderen Hunden abgeguckt?), er hatte Spaß und wir beide mochten die Truppe - daran lag es wohl hauptsächlich. Dem entsprechend habe ich zwar nun ganz viel Ahnung von Unterordnungsübungen, aber ganz wenig von Apportierübungen für Junghunde.....

Ich habe schon in der Kleinen Apportierfibel von Romneys nachgeschlagen, aber so wirklich viel stand da für meinen Bedarf auch nicht drin. Welches Buch dient Dir als Ratgeber?

Trainiert Ihr im DRC oder im GRC?
Wo wohnst Du denn? Vielleicht können wir uns mit unseren Kleinen mal zum Spielen und Üben treffen. (Ich treffe nämlich niemals gleichgroße, gleichschwere oder gleichalte hunde, mit denen mein Kleiner mal schön spielen kann!)

Viele Retriever-Grüße, Tanja

von Veronika(YCH) am 21. September 2000 07:29

Hi Tanja,

super, dass das geklappt hat mit der Übungsgruppe, dann kann es ja losgehen.

Welches Buch dient Dir als Ratgeber?
Ich hab nur das Buch "Retriever" von Brigitte Schneidermann, und da stehen halt leider nur Tips für den Anfang drin. Da es ein allg. Buch ist, gehts danach natürlich nicht weiter. Auch die anderen Bücher, die ich bisher so durchgeblättert habe, bieten nicht grade viel Infos. Es geht hauptsächlich immer darum, die Hunderassen & ihre Eigenschaften vorzustellen, Pflegetips, Fütterung etc.

Bei uns in der Nähe gibt es soviel ich weiss keinen Retrieverclub, ich konnte zumindest keinen ausfindig machen. Wir sind daher beim Polizei- und Schutzhunde-Verbund Würzburg, da gibts die Welpengruppe, zwei verschiedene Junghundgruppen und danach noch die diversen Ausbildungen. Leider natürlich nichts Retriever-Spezifisches.

Wenn Du schon einen erwachsenen Labby hast & mit ihm auf Ausbildung warst, hast Du mir natürlich sowieso viel vorraus. Elvis ist unser 1. Hund, und wir lernen quasi mit ihm zusammen :-))

Klar, wenn Ihr nicht zu weit weg seid, können wir uns gerne mal treffen, der Elvis freut sich auch immer, wenn er Gleichaltrige trifft. Seine zwei besten Freunde aus der Welpengruppe sind jetzt in anderen Gruppen drin, d. h. er sieht sie fast nicht mehr, weil die Termine unterschiedlich sind, und mit Jüngeren / Älteren ist es halt nicht so toll. Mit Üben wirds allerdings wohl schwierig werden, weil wir grade erst anfangen.

Arbeitet Ihr eigentlich mit der Pfeife ? Wird in meinem Buch so hervorgehoben. Wir machen das allerdings nicht, ich denke, es muss auch so gehen.

Bis bald & viele Grüße,
Veronika

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Stachelhalsbandfoto gesucht

    Hi Barbara, : ich bins nochmal. Habe eben mal bei der Google- Bildersuche nachgeschaut und ganze zwei ...

  • Gewohnheit Mödeles?

    Das Erlernen komplexer Zusammenhänge und motorischer Abläufe ist bei vielen Tieren gut bekannt. Weniger ...

  • Die Muskulatur der Hunde ist anders.?!

    Hallo Christa Wenn dir Bemerkungen erlaubt sein sollen, dann mir auch Gegenfragen oder siehst du das ...

  • Kastration, Sterilisation dei Hündin

    : : ich glaube mit emotional hat sylle mich gemeint ;) stimmt, aber es war wirklich nicht bös ...

  • Volksverdummung?

    Hallo P. H. grundsätzlich hast Du absolut recht - zunmal inzwischen sogar erwiesen ist, dass es Drei- ...

  • Künstliche Besamung

    Hallo Dorothee, ist vom SV aus meines Wissens nicht erlaubt, und das ist auch gut so. Eine Hündin, ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren