Freudenbiesler für immer? :: Welpen - Junghunde

Freudenbiesler für immer?

von Anja(YCH) am 19. Januar 2001 19:59

Hallo,
wir haben seit 3 wochen eine süße Mischlingsdame,
sie ist jetzt 13 Wochen alt und alles läuft prima.
Bis auf eins:
Egal ob jemand auf der Straße sie begrüßt,Besuch
kommt,oder wir zur Tür reinkommen,sie winselt und pinkelt
jedesmal vor Freude.
Bleibt ihr das,oder ist das nur,weil sie noch so klein ist???
Über jede Antwort freue ich mich.

Viele Grüße,
Anja und Amy

von Merlino(YCH) am 19. Januar 2001 22:36

hallo, Anja!

man kann versuchen, es einzuschränken, in dem man aus einer Begrüßung keinen großartigen Akt macht. einfach nur : hallo, süße Maus sagen :-), mehr nicht machen.
im allgemeinen verliert sich das, wenn die Hunde älter und selbstbewußter werden.

Gruß
Merlino

von Conny und Sky(YCH) am 21. Januar 2001 16:12

Hallo Anja
Du kannst es auch noch verbessern, indem du ihren Bauch hochdrückst,sobald sie sich zum pieseln hinsetzen will. Auf diese Weise habe ich das Problem am Besten in den Griff bekommen. Bei meiner Dame hat die kühle Begrüssung alleine nicht geholfen. Vor allem, weil es immer wieder Leute gibt,die es sich nicht nehmen wollen, den Hund überschwenglich zu begrüssen.
Gruss Conny und Sky

von sunny(YCH) am 20. Februar 2001 17:09

Hallo Ihr beiden,

1. Erfahrungsgemäß, da muß ich Merlino recht geben, wächst sich das so spätestens mit einem bis anderthalb Jahren aus, wenn man den Hund nicht bestraft oder dergleichen (Erklärung folgt).
2. Die Sache hat etwas mit unterwürfigem Pinkeln zu tun, d.h. wird bei Schimpfen (nur falls das jemand empfielt) schlimmer; der Hund realisiert in diesem Moment auch nicht, daß er pinkelt; es handelt sich um einen Reflex.
3. Abhilfe (bis "zum Auswachsen"winking smiley, damit es sich vielleicht schneller legt:
a) beim Heimkommen: Hund ins Treppenhaus hinauslassen, nicht großartig begrüßen, einfach sofort gemeinsam (ohne Begrüssung) hinaus auf die Straße; wenn sich der Hund etwas beruhigt hat, begrüßen ohne sich darüberzubeugen (Dominanz), streicheln nur am Kinn und an der Brust und ganz sanft;
b) Fremde auf der Straße: entweder bitten den Hund zu ignorieren; oder aber auch warten, bis er sich etwas beruhigt hat und vorsichtig (wie oben) Kontakt aufnehmen;
c) bei a) und b): es können auch Leckerchen angeboten werden, da das Kauen vom "Unterwerfen"-nichts anderes ist das Pinkeln ablenkt.

Abschließend: meine Tipps sind nicht für die allgemeine Welpenerziehung (gerade bei dominanten Tieren geht man anders vor); sie sind nur für "Unterwerfungs-Pinkler" gedacht.

Viel Erfolg!

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Hundebuch für Anfänger

    Hallo, ich kann die Bücher von Petra Führmann und Perdita Lübbe- Scheuermann für Anfänger auch sehr ...

  • Zucht ohne Papiere

    Hi Kathi Nachdem ich eine ganze Nacht drüber gegrübelt habe (vorher hats mich nur geärgert), kam mir ...

  • Kommerz-Züchten gehört verboten!

    : die "WARE" hund???? : : tja, das bestätigt eigentlich nur all das, was ich vorhin geschrieben ...

  • Suche Hundeverein im Hamburger Süden

    Kennt jemand von euch vielleicht eine gute Hundeschule, noch besser einen Verein, im Hamburger Süden, ...

  • Wie oft Hündin belegen?

    Hallo Antje ::Dreh die Sache jetzt nicht rum. So wie Du es dargestellt hast sind Hunde, die auf ...

  • UCI, EHU,.

    Hallo Sandra! Die UCI und die EHU sind ein zwar Verbände, haben aber nichts mit der FCI zu tun. Die ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren