Beaglewelpe verhält sich passiv :: Welpen - Junghunde

Beaglewelpe verhält sich passiv

von K.Blezinger(YCH) am 29. September 1997 12:23

Seit einer Woche habe ich einen jetzt 9 Wochen alten Beaglewelpen (Rüde). Er ist aber ziemlich
passiv, läßt sich nur schwer motivieren (zum spielen, etc) und verbringt den Tag am liebsten in
seinem Korb. Er frißt auch nur sehr mäßig und ist sehr ängstlich. Nun weiß ich natürlich, daß er
eine gewisse Zeit braucht, um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen, aber vielleicht gibt es ein
paar Tricks, um ihn etwas zu motivieren. Krank scheint er nicht zu sein. Vielen Dank im Voraus!

von Robert Grüner(YCH) am 29. September 1997 20:05

9 Wochen ist auch ein schwieriges Alter für so einen kleinen Kerl.
Wir geben unsere Hunde erst mit 10 Wochen, am liebsten mit 12 Wochen
ab. Nach einer Woche ist die Umstellung noch nicht abgeschlossen.
Geben Sie ihm Zeit und bedenken Sie, daß ein kleiner Wele ohnehin mehr
als 50% des Tages mit Schlafen verbringt. das ist normal und muß so sein.
Wenn Sie dem Hund das Eingewöhnen erleichtern wollen, beschäftigen Sie sich
sehr viel mit ihm, stellen Sie seinen Schlafkorb neben Ihr Bett und sprechen
Sie sehr viel mit ihm. Das mit dem Fressen kommt von selber.
Viel Spaß und Glück mit dem (noch) kleinen kerl.
Gruß rg

von Heike M.-N.(YCH) am 30. September 1997 06:23

Guten Morgen,
machen Sie sich keine Sorgen, daß kommt schon noch. Wir haben Nele mit 10 Wochen
bekommen und es hat eine Weile gedauert, bis sie sich umgewöhnt hatte.
Überlegen Sie mal, was für ein Rieseneinschnitt diese Umstellung im Leben
eines Hundes ist. Kennt er überhaupt Spielzeug ? Hat er viel mit anderen Menschen
gespielt oder nur mit seinen Geschwistern ? Jetzt muß Ihr Rüde raus zum Pipimachen,
musste er das vorher auch ? Er kennt ja nichts von der Welt.
Also, Geduld bewahren, alles erklären, damit er die Angst verliert, und vielleicht
können Sie ihn zu einem Welpentreff bringen, wenn er die notwendigen Impfungen schon hat,
auf jeden Fall viel Kontakt mit anderen Hunden. Sie werden sehen, nach
einiger Zeit wird er immer mutiger.
Was das Fressen angeht, mit wievielen Hunden mußte sich Ihr Welpe den Napf teilen ?
Je mehr Welpen, desto schneller und heftiger wird gefuttert, wer zuerst kommt, kaut zuerst.
Jetzt hat er keine Konkurrenz mehr und kann das ganze etwas ruhiger angehen. Wenn Sie immer noch das
Futter nehmen, was Ihnen der Züchter empfohlen hat, ist dies Verhalten normal, denke ich (bei meiner Hündin
war es genauso). Einmal in der Woche das Gewicht kontrollieren !
Sie können es ja mal mit einer anderen Sorte Welpenfutter probieren, aber ganz vorsichtig untermischen.
Die Umstellung sollte mindestens 10 Tage dauern, sonst kann es Durchfall geben !!!
Hunde sind Tagdöser (musste ich auch erst lernen), und so ein kleiner Welpe braucht noch viel Schlaf.
Ich hoffe, meine Ausführungen haben Ihnen etwas geholfen, Geduld ist das oberste Prinzip bei der Welpenaufzucht.
Viel Freude und Motivation in der Stimme lassen einen Welpen aufblühen.
Mit freundlichem Gruß,
Heike


von Heidi(YCH) am 30. September 1997 09:19


Seit einer Woche habe ich einen jetzt 9 Wochen alten Beaglewelpen (Rüde). Er ist aber ziemlich
passiv, läßt sich nur schwer motivieren (zum spielen, etc) und verbringt den Tag am liebsten in
seinem Korb. Er frißt auch nur sehr mäßig und ist sehr ängstlich. Nun weiß ich natürlich, daß er
eine gewisse Zeit braucht, um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen, aber vielleicht gibt es ein
paar Tricks, um ihn etwas zu motivieren. Krank scheint er nicht zu sein. Vielen Dank im Voraus!

Hallo,

Du mußt jetzt unbedingt anfangen ihn zu sozialisieren, d.h. Du mußt ihn mit seiner Umwelt vertraut machen. Was Du jetzt verpaßt holst Du nie wieder auf. Für ihn langsam an seine Umwelt heran. Nimm ihn öfter mit und laß ihn auch unter andere Leute. Du wirst sehen. In ein paar Wochen ist er ein munterer, lebhafter Kerl.

Viele Grüße

Heidi

von K.Blezinger(YCH) am 01. Oktober 1997 12:45

Vielen Dank für die Antworten, und Ratschläge, der kleine "Ajax" wird von Stunde zu Stunde mutiger und aktiver, natürlich ist jetzt erst mal die ""Welt entdecken" angesagt, es war wohl noch die Umstellung, er frißt auch mit wachsendem Appetit.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Anzeige an den Gemeindeamann ohne Besche

    : Hallo, : : wendet Euch an das Ordnungsamt und an den Amtstierarzt. Wäre natürlich gut, wenn Euch ...

  • Voll ausgerastet

    Hi Kerstin, ebenso wier Du bin auch ich schwach und habe einfach mal meine Sicht der Dinge auf XXX's ...

  • Bei Fuss" - ohne Leinenruck !"

    : : Ich vermute aber, in erster Linie muß hier Alrun an sich arbeiten - auch wenn es hart klingt. : ...

  • Mitelpunkt - Agility

    Hallo, ich glaube zwar nicht, dass er mit zu viel Futter bestochen wurde, aber bei der HF ist die Art ...

  • Goldimplantate

    hallo Sabine und Kato, ich drücke euch die daumen! diese pechsträhne muß doch irgendwann mal vorbei ...

  • Welpe uriniert auf Besuch

    hoi barbi denke da kommen mehrere sachen aufeinander. mit 5 monaten ist der kleine noch ein ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.301.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren