Nach 7 Monaten noch nicht stubenrein! :: Welpen - Junghunde

Nach 7 Monaten noch nicht stubenrein!

von Jochen(YCH) am 27. Februar 2001 08:48

Liebe Hundefreunde,
wir haben eine 7-monatige Beaglehündin, die immer noch ins Haus macht.
Wir gehen alle 2 Stunden mit dem Hund Gassi, haben ein normales Familienleben mit 3 Kindern, der Hund ist manchmal 3 Stunden in der Früh alleine und entwickelt sich sonst normal. Wir haben das Gefühl, er tut dies aus Protest, wenn ihm was nicht passt? Es kann passieren, daß wir vor einer Stunde draußen waren, und er kackt und pisst wieder in ins Haus. Da wir nicht weiterwissen, bitten wir um Eure konstruktive Hilfe!

von Diana J & J(YCH) am 27. Februar 2001 12:19

Hallo Jochen !

Macht die Kleine das nur, wenn sie allein gelassen wird oder auch noch in Eurer Gegenwart?
Löst sie sich immer nur an bestimmten Plätzen oder einfach irgendwo im Haus?
Wie versucht ihr es ihr denn zu vermitteln, daß nur draussen machen erwünscht ist?
Gibt es mit der Kleinen sonst auch andere probleme? Z.B. daß sie einem von Euch in der Wohnung fast ständig hinterherläuft, sich immer dicht neben Euch niederlegt, sobald ihr mal ruhig steht oder sitzt? Oder auch, daß sie irgendwas kaputt macht in Eurer Abwesenheit?

Worauf ich hinauswill ist, daß ihr Eurer Kleinen entweder noch nciht klar vermitteln konntet, was ihr von ihr wollt, oder aber sie hat Trennungsangst. Beides sollte man ändern... auf seine eigene Weise.

Vielleicht kannst Du uns ein bißchen mehr erzählen?

Gruß, Diana, Jackie und Justin

von Jochen(YCH) am 27. Februar 2001 13:12

Liebe Diana,
zu Deinen Fragen:
- Macht die Kleine das nur, wenn sie allein gelassen wird oder auch noch in Eurer Gegenwart?
Wenn wir im Haus sind genauso, wie wenn wir weg sind, meißtens aber wenn wir da sind. Sie hält jedoch ihr Geschäft auch über 7-8 Stunden in der Nacht, wenn alle schlafen.

- Löst sie sich immer nur an bestimmten Plätzen oder einfach irgendwo im Haus?

Meistens im Gang vor der Haustüre einmal im Flur im Obergeschoß bei den Kindern.

- Wie versucht ihr es ihr denn zu vermitteln, daß nur draussen machen erwünscht ist?

Wir schimpfen Sie, daß Sie im Haus gemacht hat, und gehen anschließend mit ihr.

- Gibt es mit der Kleinen sonst auch andere probleme? Z.B. daß sie einem von Euch in der Wohnung fast ständig hinterherläuft, sich immer dicht neben Euch niederlegt, sobald ihr mal ruhig steht oder sitzt? Oder auch, daß sie irgendwas kaputt macht in Eurer Abwesenheit?

Sie beißt faßt alles kaputt, was ihr zwischen die Zähne kommt. Wenn ich mit ihr spiele, kommt sie so gut wie nie nur so zu mir, sondern immer mit offenem Maul und will mit mir raufen!
Bei den Kindern setzt sie sich auf den Schoß und läßt sich streicheln,
aber nur kurzweilig, dann kneift sie wieder.

Wenn Sie sich zu einem liegt, will sie möglichst ganz nah ran, an die Füße auf den Schoß. Wir schimpfen Sie, wenn sie was ausgefressen hat, und wenn sie ins Haus macht, bekommt sie ab und zu eine mit der Zeitung, nachdem wir sie geschimpft haben.

Gruß Jochen

von Simone & Snoopy(YCH) am 27. Februar 2001 13:48

Hallo Jochen!

Ich hab auch so ein "Beagle-Monsterchen" (ist liebevoll gemeint) zuhause, meiner ist jetzt 8 Monate.

: zu Deinen Fragen:
: - Macht die Kleine das nur, wenn sie allein gelassen wird oder auch noch in Eurer Gegenwart?
: Wenn wir im Haus sind genauso, wie wenn wir weg sind, meißtens aber wenn wir da sind. Sie hält jedoch ihr Geschäft auch über 7-8 Stunden in der Nacht, wenn alle schlafen.
:

Habt ihr sie schon mal vom Tierarzt untersuchen lassen, ob gesundheitlich alles ok ist?

: - Löst sie sich immer nur an bestimmten Plätzen oder einfach irgendwo im Haus?
:
: Meistens im Gang vor der Haustüre einmal im Flur im Obergeschoß bei den Kindern.
:

Was bei uns super funktioniert hat, war die Stellen, wo's mal passiert ist mit einem intensiv riechenden Parfüm einzusprühen. Unserem hat's dann ziemlich vor dem Geruch geekelt... :-)

: - Wie versucht ihr es ihr denn zu vermitteln, daß nur draussen machen erwünscht ist?
:
: Wir schimpfen Sie, daß Sie im Haus gemacht hat, und gehen anschließend mit ihr.
:

Wann und wie genau schimpft ihr denn mit ihr? Es hat keinen Sinn im Nachhinein zu schimpfen.

: - Gibt es mit der Kleinen sonst auch andere probleme? Z.B. daß sie einem von Euch in der Wohnung fast ständig hinterherläuft, sich immer dicht neben Euch niederlegt, sobald ihr mal ruhig steht oder sitzt? Oder auch, daß sie irgendwas kaputt macht in Eurer Abwesenheit?
:
: Sie beißt faßt alles kaputt, was ihr zwischen die Zähne kommt.

Hat sie genügend Sachen / Spielzeug zum Kauen? Als meiner in den Zahnwechsel gekommen ist (und auch jetzt noch) hat er immer etwas zu Kauen gehabt. Wenn ich ihn dann mal an irgend einem Teil der Wohunhseinrichtung erwischt habe, bestimmt "Nein" gesagt und ihm dafür sein Kauzeug gegeben. Er hat schnell begriffen worum's geht.

:Wenn ich mit ihr spiele, kommt sie so gut wie nie nur so zu mir, sondern immer mit offenem Maul und will mit mir raufen!
: Bei den Kindern setzt sie sich auf den Schoß und läßt sich streicheln,
: aber nur kurzweilig, dann kneift sie wieder.

Das solltest Du sofort unterbinden. Wenn sie anfängt zu kneifen und beissen entweder "Nein" oder laut "Aua" sagen und sofort das Spiel beenden und gehen. Ingnorieren hilft da super.
Und das aber wirklich bei jedem Kneifen, nicht nur hin und wieder.
Deine Kinder sollten das auch tun, wobei es grundsätzlich an dir liegen muss, da etwas zu tun!
Hat bei uns prima funktioniert. Snoopy weiss mittlerweile ganz genau, dass er im Spiel trotz allem Spass aufzupassen hat, vor allem bei meiner kleinen Nichte.

: Wenn Sie sich zu einem liegt, will sie möglichst ganz nah ran, an die Füße auf den Schoß. Wir schimpfen Sie, wenn sie was ausgefressen hat, und wenn sie ins Haus macht, bekommt sie ab und zu eine mit der Zeitung, nachdem wir sie geschimpft haben.
:

Guter Tip: nimm die Zeitung und gib Dir selbst eine damit, dafür, dass Du nicht aufgepasst hast... ;-)
Es bringt gar nichts, ihr mit der Zeitung eine zu geben, schon gar nicht im nachhinein. Wenn's schon passiert ist wisch es einfach stillschweigend weg.
Wenn Du sie dabei erwischt (musst sie viel beobachten), keine Schreikonzerte, sondern ein bestimmtes "Pfui", sofort rausgehen und wenn sie draussen macht einen "Affentanz" vor Freude auführen. Viel loben und was noch bei jedem verfressenen Beagle geholfen hat: viel mit Leckerchen arbeiten!

Lieben Gruss
Simone & Snoopy (der gerade voll die Pubertät durchlebt)

von Diana J & J(YCH) am 27. Februar 2001 13:45

Hallo Jochen !

Trennungsangst scheint es nciht zu sein, einfach nur Welpenhaftes Verhalten.

Zu dem mit der Zeitung- Du kannst sie so nutzen: wenn die Kleine irgendwo hingemacht hat, dann schlage sie DIR über den Kopf und sage dreimal "Ich habe wieder nicht aufgepasst, ich habe wieder nicht aufgepaßt, ich habe wieder nicht aufgepaßt" !!
Zu etwas anderem ist die Zeitung in der Hundeerziehug NICHT zu gebrauchen! (Ausser, man will unbedingt das Vertrauen seines Hunde ruinieren)

Sorry, wenn ich das so hart sage, aber bei der Stubenreinheit habt ihr anscheined vieles falsch gemacht. Was ihr Eurem Hund beigebracht habt bisher ist folgendes: pinkeln draussen erleichtert, pinkeln drinnen ohne Eure Anwesenheit erleichtert genauso, pinkeln drinnen in Eurer Anwesenheit aber macht AUA. Wenn drinnen pinkeln genauso funktioniert wie draussen pinklen, warum dann erst nach draussen gehen?? Ist doch logisch, oder?
Was ihr jetzt dringenbd ändern müßt:
pinkeln in Eurer Anwesenheit (nur, wenn ihr sie live erwischt) macht AUA - das weiß sie schon, pinkeln drinnen ohne Eure Anwesenheit ist nicht mehr möglich, weil immer jemand auftaucht, aber pinkeln draussen, das bringt ein Riesen-Lob, ein Leckerlie oder ein Spiel oder aber auch alles zusammen !!!!! Das lohnt sich wirklich!!!
Also, schmeiss die Zeitung endlich weg, beobachte Deinen Hund genau, damit Du sie beim ersten Anzeichen gleich nach draussen führen kannst und lobe sie wie bei einem 6er im Lotto, wenn sie draussen was gemacht hat.
Nur so kann die Kleine das Lernen.
Sollte sie mal euren Augen entwischen und irgendwo hingemacht haben, dann wischt das kommentarlos weg. Schimpfen bringt nun nichts mehr, denn Dein Hund verknüpft nur innerhalb von 1-2 Sekunden.

Was das Zerbeissen angeht, ist es genauso. Anstatt sie zu strafen, wenn sie was zerkaut (damit sie es dann in Eurer Abwesenheit tut), solltet ihr möglichst alles wertvolle einfach wegräumen, ihr Kauspielzeug anbieten und loben, wenn sie dieses nutzt.
Auch solltet ihr ein zu rauhes Spiel mit den Zähnen sofort unterbinden, indem ihr einfach sämtliche Spiel oder Schmuseeinheiten abbrecht, sobald sie so forsch wird. Wenn sie dann ignoriert wird, lernt sie, daß das Spiel zuende geht, wenn sie nicht vorsichtig ist.

Viel Erfolg (und denk an die Zeitung!!!)

Gruß, Diana, Jackie und Justin

von Angela(YCH) am 28. Februar 2001 08:02

Wow! Diana, das war gut. Ich brüte seit gestern darüber, wie man es Jochen sagen kann, ohne emotional zu werden. Ich hätt's nicht besser rüberbringen können!
Grüße
Angela

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Welche Erziehung ist die richtige?

    Tschau Alex :Ich würde zuerst Knurren. Dann konsequent den Schnauzengriff anwenden. :Bis hin zum ...

  • Hund spielt nicht

    hei nach wenigen tagen in neuer umgebung ist die sicherheit ev. noch nicht so gross, daß man sich zu ...

  • Kann ich mit 2 Hunden zus. Clickern

    Hallo Heidi! : Das Buch von Birgit Laser "Clickertraining- Das Lehrbuch für eine moderne ...

  • übergewicht-hilfe

    nen die man nur beim tierarzt kaufen kann, hat da schon jemand positive erfahrung machen können??oder ...

  • Angst vor Fremde

    :Hallo Brigitte, hast du dir mal überlegt ob es nicht vielleicht "Vorsicht" ist und keine Angst. Ich ...

  • Futterstreik,wie lange normal?

    :Freunde haben eine Weimi- Hündin die als Junghund auch eine sehr schlechte Fresserin war. Genauso ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren