Fragen über Fragen II. :: Welpen - Junghunde

Fragen über Fragen II.

von Alex & Zisco(YCH) am 02. April 1999 19:07

Hallo II. (seufz)!

Es geht wieder einmal ums Gassi-gehen...

Ich möchte den kleinen Mann (Zisco) so erziehen, daß ich einmal morgens und einmal abends
eine Stunde mit ihm rausgehe. Wie geh ich am besten Schrittweise vor???
Daß wir jetzt schon abends zwischen 18.00 und 20.00 Uhr die grosse "Tagesrunde" (zwischen
einer halben und einer ganzen Stunde) drehen, weiß´ er inzwischen schon!!!
Mit 6 Monaten wollte ich anfangen, auch morgens mit ihm schonmal eine halbe Stunde rauszugehen;
dann auf eine Stunde (mit ca. 7 Monaten) erhöhen, so daß er jeweils morgens und abends schon
eine Stunde draussen ist. In der ersten Zeit dann auch zusätzlich mittags kurz raus und diesen "Mittagsspaziergang"
immer wieder um eine Stunde nach hinten schieben, bis er sich schliesslich mit dem Abendspaziergang
deckt...

Der Sinn des Ganzen liegt darin, daß ich irgendwann mit meinem Studium fertig bin und nicht weiss, ob
ich einen Job mache, wo ich ihn mitnehmen kann - deswegen ist es doch besser, wenn ich ihn schon
so früh wie möglich daran gewöhne...

So, hat jemand von Euch vielleicht die gleiche "Gassi-geh-Prozedur"?? Wenn ja, wie habt Ihr das
gelöst? Was haltet Ihr von meinem "Plan"?

Liebe Grüsse,

Alex & Zisco

PS: An dieser Stelle möchte ich mich mal ganz herzlich bei allen lieben Leuten bedanken, die
mir bis jetzt so bereitwillig (und geduldig :-)) mit so manch guten Tip geholfen haben.

von gudrun(YCH) am 03. April 1999 09:13

Hallo Alex,
ich oute mich jetzt mal öffentlich auch auf die Gefahr, daß ich gleich verbal die Hucke voll kriege. Mein Mann und ich sind beide ganztägig berufstätig und haben uns trotzdem zu einem Hund entschlossen. (ich höre nun schon die "BUH-Rufe"winking smiley. Ich werde mich jetzt hier -obwohl es mir in den Fingern juckt- nicht rechtfertigen und komme gleich auf Deine Frage. Der Ansatz ist vollkommen richtig. Unser Nico geht morgens mit meinem Mann vor der Arbeit spazieren. Es ist dann so ungefähr 7:00 Uhr. Bevor ich dann gehe (07:45) gehen Nico und ich nochmals in den Garten. Meißt macht er dann nochmals Pipi. Früher kam dann mein Mann um ca. 16:00 Uhr nach Hause. Heute bin ich meißtens eher (17:15 Uhr) da. Da wir Nico auf ca. 16:00 Uhr "eingestellt" hatten, übernimmt diesen Part mittlerweile meine Schwiegermutter. D.h. Sie kommt so gegen 15:30 Uhr oder 16:00 Uhr und geht mit Nico in den Garten spielen. Sie achtet darauf, daß es nie die selbe Uhrzeit ist, damit er sich nicht daran gewöhnt. Auch wenn sie mal nicht kann, stellt es dann kein Problem dar. Wir haben unsern Nico auch langsam darauf vorbereitet. Von Anfang an mußte er länger alleine bleiben. Erst nur ein paar Minuten, dann ca. 2 Stunden und dann waren es 4:00 Stunden. Wir haben auch den Mittagsspaziergang immer mehr nach hinten gelegt, bis er dann auf 16:00 Uhr lag. Ich habe geschrieben, daß Dein Ansatz richtig ist. Was ich nicht ok, für einen Hund in diesem Alter finde, ist die länge der Spaziergänge. Insgesamt 2 Stunden (je 1 Std am Stück) ist für einen großwüchsigen Hund in einem Alter von 6 Monaten -meiner Meinung nach- entschieden zu viel. Es reicht morgens 15-20 Minuten und abends 30-45 (max.) aus.

Lieben Gruß
Gudrun

von Alex & Zisco(YCH) am 03. April 1999 13:07

Liebe Gudrun!

Erstmal Danke für Deine Antwort! Eine "Schwiegermutter" werden wir wohl leider
nicht haben, die den Hund zwischendurch schon rauslässt, aber Deiner war ja auch schon an
festen Zeiten gewöhnt :-)!

Nur zu Deiner letzten Aussage - die Zeit, wie lange ein grosser Hund raus kann, muss ich Dir
widersprechen...
Nach langem Hin und Her hab´ ich nochmal meinen Tierarzt gefragt (2 Ärzte um genau zu sein!) und beide
sagten mir (übrigens ebenfalls 2 Hundezüchter), daß die Dauer des täglichen Spazierganges im Welpenalter
von Rasse zu Rasse unterschiedlich ist!! Die "Größe" der Hunde wird ja auch beim Futter in Gewicht gemessen und danach richtet sich auch
die Länge des Auslaufs! "Schwere, stabile" Rassen wie z. B. Labrador, Doggen oder z. B. die sogenannten "Kampfhunde" (ich hasse dieses Wort) sollten
bis zum ca. 8. Lebensmonat geschont werden! Dobermänner dagegen, die ja - geht man von der Größe aus - verhältnismäßig "leicht" sind und zudem noch sehr
bewegungsfreudig kann man schon mit 3 Monaten mit ca. 45 min. Auslauf am Stück "belasten" (das aber auch nur einmal täglich)!! Du solltest meinen Zisco mal erleben, wenn
er einen Tag lang nicht seine Stunde Auslauf bekommen hat - er nimmt dann die ganze Bude auseinander ;-) und er ist mal gerade 4 (!) Monate!!!

Musste ich mal loswerden :-)!

Liebe Grüße und frohe Ostern,

Alex & Zisco


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren