Agressives Verhalten mit 4 Monaten??? :: Welpen - Junghunde

Agressives Verhalten mit 4 Monaten???

von Alex & Zisco(YCH) am 05. April 1999 22:38

Hallo nochmal (seufz)!

Vorhin hat sich wieder eine mir unerklärliche Situation aufgetan:

Mein Mann und ich saßen vor dem Fernseher und Zisco (4 M., Dobi) saß bei
meinem Mann auf der Couch. Als Dieser ihm das Kommando "Runter" gab - worauf
er normalerweise immer hört, gehorchte er nicht und nach dem 3. "Runter"
wollte mein Göttergatte ihn von der Couch "schubsen". Er packte Zisco dabei
im Nacken und in diesem Moment lehnte Zisco sich zurück, knurrte auf und
schnappte plötzlich nach der Hand!!! So ein Verhalten hab´ ich bei ihm
noch nie bemerkt - weder bei anderen Hunden noch gar bei Menschen...
Mein Mann war in diesem Moment erstmal so außer sich, daß er schon nach der
Zeitung griff (während Zisco sich von der Couch verkrümelte)! Ich selber bin dann
insofern "dazwischen gegangen", daß ich meinem Mann von der Zeitung abhielt und
mir Zisco "zwischennahm" (Nackenpacken und zusätzl. Schnauzenübergriff)!! Vielleicht
sollte man noch sagen, daß er mich als Rudelführer ansieht...

Was sollte dieses Verhalten? Ist die Rangordnung zwischen ihm und meinem
Mann noch nicht klar???? Und war mein Eingreifen richtig oder hätte ich
meinen Mann ruhig "machen lassen sollen"???

Verwirrte Grüße,

Alex & Zisco

von Anett(YCH) am 05. April 1999 22:57

Hallo Ihr Beiden

An und für sich war der Schnauzengriff wohl das Beste in der Situation.

Wenn meine Lady in jungen Jahren das Gefühl sie müsse mich anknurren, was man, aus welchem Grund auch immer, nie akzeptieren darf, habe ich sie immer auf dem Rücken gekehrt, das Knie in die resp. auf die Rippen gedrückt die Schnauze umfasst und in die Augen gestarrt. Das sollte so ziemlich deutlich sein, wer da der Boss ist.

Zudem gebe ich Euch den Tip, mit dem Hund runter von der Couch und allen erhöhten Plätzen, auf gar keinen Fall ins Bett. Ihr geht zuerst zur Tür raus zur Tür rein. Das Futter würde ich ihm in den nächsten Wochen aus der Hand geben, mal Du mal Dein Freund.

Sonst ein guter Buchtip, Eric Aldington "Was tu ich nur mit diesem Hund" da ist eine drei-Wochen-Kur beschrieben, die finde ich ganz o.k., müsste eigentlich langen.

Auf gar keinen Fall würde ich ihm sowas durchgehen lassen, sonst tanzt er Euch, wenn er ausgewachsen ist, auf der Nase herum.


Viele liebe Grüsse, ich drücke die Daumen

Anett & Joya & Boma

von Robert Grüner(YCH) am 06. April 1999 09:32

Tag Alex,
zunächst mal stimme ich der Antwort von Anett zu. Ich würde das Verhalten des
Hundes jedoch keineswegs als agressiv bezeichnen, sondern aus Hundesicht als
geradezu normal. Ich denke auch, daß sich die Situation wiederholen wird,
ganz besonders in der nächsten Zeit. Der junge Hund befindet sich gerade
in der Rollenfindung und muß jetzt lernen, daß sein Rang der unterste in der
Familie ist. Daran darf man niemals Zweifel aufkommen lassen. Wer Zweifel
an seiner Überlegenheit aufkommen läßt wirs sich unversehens wieder in der
Rolle dessen finden, der seine Stellung verteidigen muss.
Also von Anfang an jedes unerwünschte Verhalten konsequent unterbinden.
Im Normalfall sollte ein lautes, deutliches, aber scharfes NEIN genügen.
Im Härtefall kann man mal zu Zeitung greifen, aber nur im Härtefall.
Und auch solche Sachen wie Sitz, Platz usw. müssen bedingungslos durchgesetzt
werden. Auf den Rücken drehen ist manchmal ganz hilfreich bei der
Rangfestlegung (und beim Welpen allemal noch einfacher als später beim
erwachsenen Hund).
Gruss
Robert

von Dobi-Manu(YCH) am 06. April 1999 10:03

Hallo Alex und ? (Mann),

: Vorhin hat sich wieder eine mir unerklärliche Situation aufgetan:

Nachdem ich weitergelesen habe war und ist es für mich nicht so ganz unerklärlich.

Als Dieser ihm das Kommando "Runter" gab - worauf
: er normalerweise immer hört, gehorchte er nicht und nach dem 3. "Runter"
: wollte mein Göttergatte ihn von der Couch "schubsen". Er packte Zisco dabei
: im Nacken und in diesem Moment lehnte Zisco sich zurück, knurrte auf und
: schnappte plötzlich nach der Hand!!! So ein Verhalten hab´ ich bei ihm
: noch nie bemerkt - weder bei anderen Hunden noch gar bei Menschen...



Warum sollte Euer Zisco denn auf einmal von der Couch? Bisher wurde es von Euch doch geduldet. Es könnte doch sein das Euer Zisko Eure Gutmüdigkeit mit der "Couchmitbenutzung" ganz einfach mißverstanden hat.

Problem: Erst wird's erlaubt und dann wieder nicht. Für den Hund, speziell den jungen Hund, ist das einfach nicht zu unterscheiden wann er auf der Couch geduldet ist und wann nicht. Ihr müßt Euch schon entscheiden ob er prinzipiell auf die Couch darf oder nicht. Wenn ja, dann aber auch wenn Besuch kommt oder Herrchen/Frauchen sich selber lang machen wollen. Dann ist die Couch auch Intividualbereich von Zisco und sollte auch von Euch als solcher respektiert werden. Wenn er Euch hier die "Zähne" sprich sein Mißgefallen zeigt solltet ihr Euch aber dann nicht wundern.
Wenn nein zum "Couchbesuch", dann runter mit "Ihm" und nie wieder drauf.
Ein "bisschen Couch" das geht in Hundeaugen einfach nicht!!!

Liebe hoffentlich erklärende Grüße
Dobi-Manu

von Alex & Zisco(YCH) am 06. April 1999 13:36

Hallo Manu!

Ich denke nicht, daß die Situation etwas mit "Gewohnheitsrecht" zu tun hat, es
geht hier ausschliesslich um Gehorsam! Normalerweise ist sein "Stammplatz" (der von Zisco mein ich *grins)
an meiner Seite (das heisst auch auf "meiner" Couch)! Allerdings war es
bis jetzt NIE ein Problem, wenn ich genug hatte und ihn runterhaben wollte - dann ist er
einfach in den Sessel oder in sein Körbchen gegangen...Wie gesagt - ich selber
habe auch noch nie ein Gehorsamsproblem mit ihm gehabt, obwohl ich eingestehen muss, daß
er im Moment eine "Phase" hat, wo es immer öfter vorkommt, daß man ihm alles
zweimal sagen muss! Vielleicht liegt es auch daran, daß er mir gehorcht, weil er auch bei mir
weiss, daß ich NIEMALS inkonsequent bin - wenn ich etwas von ihm verlange (z. B. Sitz und Bleib vor dem Gassigehen an der
Haustür), dann wiederhole ich diese Übung auch so oft, bis sie sitzt!! Vorher verlassen wir halt nicht die Wohnung - Basta!

Liebe Grüße,

Alex & Zisco

von Dobi-Manu(YCH) am 06. April 1999 14:34

Hallo liebe Alex und Anhang,

Du schreibst:
: Ich denke nicht, daß die Situation etwas mit "Gewohnheitsrecht" zu tun hat, es
: geht hier ausschliesslich um Gehorsam!

Ich denke vorrangig doch (bisher erlaubt!) und erst in zweiter Instanz um Gehorsam (Verweigerung des Komandos). Meinst Du nicht auch das Zisco jetzt in die Phase des Widersetzens eingeht und es als absolut normal empfindet die Couch als "seinen Stammplatz" anzusehen von dem er sich auch nach mehrmaligen "Bitten" Deines Mannes nicht einfach entfernen wird da es ja scheinbar ein ansonsten und bisher, wenn es Euch beiden nämlich beliebt, erlaubter Platz ist.

Normalerweise ist sein "Stammplatz" (der von Zisco mein ich *grins)
: an meiner Seite (das heisst auch auf "meiner" Couch)!

Aha, gibst Du also zu (ebenfalls,grins). Deine Couch - seine Couch - die Couch ist für Euch alle da, oder wie, oder was?

: Allerdings war es
: bis jetzt NIE ein Problem, wenn ich genug hatte und ihn runterhaben wollte - dann ist er
: einfach in den Sessel oder in sein Körbchen gegangen...

Und jetzt tut er es nicht mehr so einfach und selbstverständlich.
Das was Du jetzt geschrieben hast erinnert mich doch jetzt sehr an den berühmten Satz: "Das hat er doch bisher nie gemacht".
Ist ja auch logisch - bisher hat es Deinen Hund auch nicht gestört diesen Platz anstandslos und auf Komando zu verlassen.

Wie gesagt - ich selber
: habe auch noch nie ein Gehorsamsproblem mit ihm gehabt, obwohl ich eingestehen muss, daß
: er im Moment eine "Phase" hat, wo es immer öfter vorkommt, daß man ihm alles
: zweimal sagen muss!

Hast Du Dir jetzt nicht selbst widersprochen?

Vielleicht liegt es auch daran, daß er mir gehorcht, weil er auch bei mir
: weiss, daß ich NIEMALS inkonsequent bin - wenn ich etwas von ihm verlange

Wie war das? NIEMALS INKONSEQUENT?
Aber auf die Couch darf er mal und dann wieder nicht. Also das kapier ich jetzt nicht. Entweder konsequent ja zur Couch oder konsequent nein zur Couch. Ich sagte doch: "Ein bisschen geht nicht". Vielleicht eine zeitlang doch wie Ihr seht nicht auf Dauer.

Könnte ich nicht vielleicht doch ein wenig recht haben?

Liebe Grüße nochmals von
Dobi-Manu

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.295.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren