2.Hund im Auto! :: Welpen - Junghunde

2.Hund im Auto!

von Lara(YCH) am 21. Juni 2001 21:33

Hallo,

wir besitzen seit gestern einen Dalmatinerwelpen.
Er ist jetzt 10 Wochen alt.
Als wir ihn abgeholt haben,saß er bei mir vorne auf dem
Schoß,unser 2.Hund Nelli saß wie üblich im Kombi hinten.
Heute sind wir zu meinen Eltern gefahren,da hab ich Welpe
zu Nelli hinten in den Kofferraum getan.
Wir waren keine 2 minuten unterwegs,da hat er schrecklich zu
jaulen angefangen,die ganze Fahrt über,außerdem hat er den
ganzen Kofferraum vollgeschissen.
Was mach ich nur,soll ich ihn lieber weiterhin nach vorne tun,
bis er sich daran gewöhnt hat???
Hat er vielleicht aus Angst gesch.....???
Danke für jede Antwort,
Grüße,
Lara,Rudi und Nelli

von Robert(YCH) am 21. Juni 2001 22:02

hi

na klar - hat er. oder er hats ganz einfach nicht vertragen.
war doch auch erst die 2te fahrt für den kleinen.
so ein hundchen muss das autofahren erst erlernen.

im fussraum des beifahrers ist eine gute mitfahrmöglichkeit, aber
bitte nur, wenn der beifahrer auch auf den hund achtet, so dass er
nicht z.b. plötzlich zum fahrer klettern kann.
ansonsten haben sich die transportboxen prima bewährt, für
erwachsene und kleine hunde.
meine sind z.b. von klein auf an die boxen gewöhnt und sehen sie
dann im auto eben einfach als transportables plätzchen wo sie sich
wohlfühlen.
die ersten fahrten finden ja meist zum ta statt, da kotzt noch der eine
oder andere in die box, nach einigen fahrten hat sich das gegeben.
vor allem vor der fahrt nicht füttern.

gruss

robert

von Wilma u. Arno(YCH) am 22. Juni 2001 15:34

Hallo Lara,

langsames gewöhnen ist in bezug aufs Autofahren das A u. O grade beim Welpen.
Also erstmal nur kurze Strecken, vorher nicht füttern.
Bei der Situation, die Du schilderst kam ja alles zusammen für ihn: Neue Umgebung, plötzlich hinten im Auto, ein für ihn noch fremder Hund.
Ich würde, wenn es nicht sein muß, im erstmal ein bißchen Ruhe gönnen und Zeit den Schrecken zu verdauen. Und dann langsam aufbauen. Dann dürfte die Nähe des anderen Hundes ihn hinten eigentlich auch schon genauso beruhigen als wenn er vorne sitzt (was ich auch nur machen würde, wenn ein Beifahrer dabei ist).
Box ist natürlich ideal, auch um ihn zuhause mal "wegsperren" zu können, erleichtert auch die Erziehung zur Stubenreinheit.
Viele Grüße
Wilma u. arno (leidenschaftlicher Autofahrer, der leider nur selten mitfahren darf)

von Malaika(YCH) am 24. Juni 2001 11:44

Hallo Wilma-
ich hole in zwei Wochen meinen dann 8 Wo. alten Golden Welpen ab. Ich habe ebenfalls eine zweijährige Hündin.
Leider werden wir nicht die Möglichkeit haben, die Kleine langsam ans autofahren zu gewöhnen. Ich hole die Kleine aus Niedersachsen, sprich 5 Std. reine Fahrzeit /ca.480km, da kann ich kaum wenige Minuten fahren und dann aussteigen !!!
Ich werde die Kleine zwar zu Füssen setzen am Beifahrersitz und die Große kommt normal in den Combi hinten.
Gruß Malaika & Talua

von Martina+D(YCH) am 25. Juni 2001 15:50

Hallo Lara!

Ich habe inzwischen den dritten Dalmi (hintereinander). Die Hündin hat am Anfang oft gebrochen und auch später das Autofahren nicht geliebt.
Der erste Rüde musste ständig aus dem Fenster schauen - möglicherweise, damit ihm nicht schlecht wurde. Drago legt sich hin und pennt. Bei ihm weiss ich, daß sein Züchter es mit ihm geübt hat. Die Mutter mit im Auto, sie hat keine Regung gezeigt, der Welpe ahmt das Verhalten nach. Wir haben 5 h (mit kleinen Pausen) gebraucht, um ihn zu uns zu holen, aber er hat auf meinem Schoss gepennt. Damit dein Süßer Nelli nachahmt, muss er sich erstmal án ihr orientieren.
Ich würde einige Tage gar nicht mit ihm Auto fahren, aber vielleicht kleine Schmusestunden hinten im Auto abhalten, damit der Platz eine postive Bedeutung bekommt. Für ihn war bestimmt auch Nelli ein Stressfaktor, er wusste nicht, ob sie ihn wirklich dort duldet. In kurzer Zeit wird er sie lieben und dann ihre Nähe als Sicherheit ansehen, aber am ersten Tag halt nicht. Fang mit ganz kurzen Strecken an.
1. Alle einsteigen, Türen zu, Radio an, 5 Minuten warten, aussteigen und loben, wenn er keine Angst gezeigt hat.
2. siehe 1. und Motor anlassen
3. Einmal die Strasse hoch und runter.

Ich würde auch nicht gleich den Tierarztbesuch als nächste richtige Fahrt planen. Lieber etwas tolles, wie Futterladen mit Probiertheke ;-))

Lieben Gruss
Martina + Drago

PS: Gibt es schon ein Bild von ihm im www?


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.297.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren