Hund nicht stubenrein! :: Welpen - Junghunde

Hund nicht stubenrein!

von Eleonore(YCH) am 22. Oktober 2001 10:10

Hallo liebe Forumsnutzer,

mein jetzt 6 Monate alter Rüde ist noch immer nicht stubenrein. Er kommt regelmäßig und oft genug raus, er macht aber dennoch immer noch in die Wohnung wie er will. Wir lassen die Tür zum garten schon offen aber er macht immer in das Wohnzimmer oder im Keller..wo er will, unterm Tisch usw. Wir putzen immer alles sehr, sehr gründlich damit der Geruch weggeht (Ich habe gelesen, die Hunde machen sonst immer wieder dahin) Aber er macht weiter ins Haus. Der Hund wird gelobt, wenn er draußen macht aber es bringt nichts. Hat jemand ein paar gute Tips? (Von schimpfen oder Nase in das "Geschäft" drücken, halte ich nichts, der Hund lernt dann ja nur es zu meiden VOR MIR sein Geschäft zu erledigen, das will ich nicht) So kann das aber nicht weitergehen!

Verzweifelte Grüße,
Eleonore

Er zeigt übrigens nicht an, wenn er raus muß. Ich habe ihn sehr genau beobachtet. Es hat auch nichts mit Markierungsverhalten zu tun, da bin ich mir recht sicher!

von sabine & simbär(YCH) am 22. Oktober 2001 11:21

Hallo,

erste Frage: ist der Hund organisch gesund? Er kann z.B. eine verdeckte Blasenentzündung haben.....

Wenn ja, grenzt seinen Raum in der Wohnung ein (Innenzwinger)... evtl. Ecke im WZ abteilen. Er soll nicht ausgeschlossen werden z.B. Laufstall oder ähnlich. Er wird sich hüten, ins eigene Nest zu machen und sich zwangsläufig melden. Dann sofort raus und loben. Die "Freifläche" wird - je zuverlässiger er ist - immer größer.

Sabine & simbär


von Petra B.(YCH) am 22. Oktober 2001 21:05

Liebe Eleonore,
ich würde Dir auch zuerst raten, den Hund auf organische Schäden untersuchen zu lassen. Welche Rasse ist Dein Hund (bzw. welche Größe)? Zu Deinem (geringen) Trost: ich habe mal gelesen, dass kleinwüchsige Rüden am langsamsten stubenrein werden. Mein Zwergpudelrüde brauchte auch immerhin 5 Monate, bis er zuverlässig stubenrein war (immerhin nie große Geschäfte). Danach hat er nie wieder einen "Unfall" gehabt sondern ist sehr zuverlässig. Nicht die Hoffnung aufgeben!

Grüße Petra B.

von Anne(YCH) am 23. Oktober 2001 11:42

Hallo Eleonore! Verzweifle bitte nicht! Da bei den meisten Hunden organisch alles okay ist, check mal dieses:
Kann der Hund wirklich immer nach draussen, wenn er muß? Oder wird er täglich einige Zeit allein gelassen - so dass niemand da ist, um ihm die Tür zu öffen?
Vermutlich hat er nie wirklich begriffen, dass es nicht erwünscht ist in die Wohnung zu machen. Man soll zwar nicht Schimpfen und Meckern wenn "es" passiert ist und ihn natürlich auch nicht mit der Nase reinstupsen, aber WENN man ihn auf frischer Tat ertappt, sollte man schon sehr deutlich werden! Das bedeutet: den Hund scharf "anknurren", also "Nhaaa!", in sehr tiefem, kehligen Ton. Der Hund wird sofort genommen und nach draussen gebracht. Das bedeutet nun aber nicht, dass er sich draussen gleich löst. Er hat schließlich einen Riesenschreck bekommen und jetzt braucht es einige Zeit...also: Geduld haben.
Vor Allem: den Hund ständig um sich haben und wirklich super gut aufpassen. Eine Zimmerbox, wie angesprochen, tut natürlich vorrübergehend seine Dienste.
Doch vorsicht, zuviel des Guten kann auch zur Folge haben, dass er Angst bekommt und sich versteckt und dann das Malheur hinter Sofa & Co passiert.
Die meisten Welpen werden zu früh von ihren Menschen allein gelassen. Auch mit 6 Monaten bekommt der Hund ja noch 3 x am Tag Futter und muß dementsprechend oft. Wenn der Hund nun also alleine ist und nicht raus kann, was bleibt ihm dann? Wenn er öfter in die Wohnung machen mußte, hat er was gelernt: nämlich Pipi in die Wohnung zu machen.
Dieser Hund wird vermutlich noch nach draussen gelockt werden müssen: Sofort nach dem Aufwachen, 15 Min nach dem Essen. Wichtig ist, dass er den Weg alleine geht (nicht tragen) und dass es ein fester Platz ist. Wenn er sich an diesem Platz löst, sofort (1-3 Sekunden danach), leckerstes Leckkerchen, Spiel, usw. Dem Hund soll es Spaß machen, sich draussen zu lösen!
Aber keine Angst, Hunde sind sehr saubere Tiere, wenn man sie sauber sein lässt. Irgendwann macht es "klick" und der "Groschen fällt" auch bei ihm. Nur "Melden" dass sie müssen - das können junge Hunde einfach nicht!
Alles, was ein Hund kann bzw. nicht kann, hat der Mensch ihm beigebracht. Oft unabsichtlich. Du hast ihm vermutlich beigebracht in die Wohnung zu pinkeln :-)
Alles Gute und gute Nerven
(Ich habe ein kleine Hündin, die sich auch schwer damit tut :-)
Anne

von Sabine(YCH) am 29. Oktober 2001 14:03

Hallo Eleonore,

ich glaube, dass der Reifeprozess, der zur Stubenreinheit führt, bei manchen Hunden sehr langsam oder sehr spät abläuft. (Auch Kinder reifen in dieser Hinsicht sehr unterschiedlich schnell.)

Meine Hündin war auch so ein Spätzünder, sie hat ungeniert in die Wohnung gemacht, wenns nötig war, obwohl ich mindestens stündlich mit ihr raus bin. Bei ihr hat es ziemlich genau mit 5 Monaten "geschnackelt", sie war von einem Tag auf den anderen stubenrein.

Bleib zuversichtlich und verlier nicht die Geduld!

Viele Grüße
Sabine

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Kohlenhydrate-Verdauung

    Hallo Irena, danke für den Tip, aber das ist mir bekannt. Er bekommt z. Z. Diät- Mampf den ich selbst ...

  • Erbrechen?!

    Ja er bricht weisen schaum, aufgedunsen nei, wasser bleibt.....

  • Frage : Leynes Flocken u. Vitaminzusatz

    : Kennst Du sie, was hälst Du von ihnen ? Hallo Melli, ich kenne sie nicht, aber ich dachte dabei ...

  • Der Familienbegleithund

    und hier eine kleine Leseprobe aus dem "Leinengehen": Zuerst wird unser Hund eventuell unkonzentriert ...

  • OP OK :-

    Hallo Sabine, Klasse!!! Werde Dein Posting an eine Bekannte weiterleiten, deren Hund diesselbe ...

  • Gelistete Rottis in NRW

    hallo @wahrheit, dir brauch ich es ja nicht zu sagen du weisst es ja selber - das was die meisten ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren