welpe und säugling? :: Welpen - Junghunde

welpe und säugling?

von Morticia(YCH) am 02. Januar 2002 22:00


hallo,

ich möchte mir einen Schäferhundwelpen bzw. -Junghund anschaffen, aber ich weiss nicht, ob das mit meinem halbjährigen Sohn klappen würde.
Ich weiss, dass junge Hunde - und insbesondere auch Schäferhunde - ganz schön "zappelig" sind. smiling smiley Kann es zu Problemen zwischen Welpen und Säugling kommen? Oder mache ich mir zu sehr Sorgen?
Sollte ich mir vielleicht doch einen "gestandenen" Schäfer aus dem Tierheim holen?

gruß Morticia

von Wilma u. Arno(YCH) am 03. Januar 2002 00:24

Hallo Morticia,

hast Du schon mal einen Hund gehabt ? Ich würde mir auf jeden Fall grade als Hundeanfänger (davon geh ich jetzt mal aus) gut überlegen, ob ich mir überhaupt schon einen Hund holen würde, wenn das Kind noch so klein ist. Schließlich hast Du noch anstrengende Zeiten vor Dir.

Falls es aber doch unbedingt jetzt schon sein soll, würde ich eher einen erwachsenen Hund empfehlen. Einen Welpen, Jungdhund richtig zu erziehen in Deiner Situation ist sehr schwierig, die Interessen von Hund u. Kind kollidieren doch gewaltig.
Spätestens wenn das Kind laufen lernt kann es heftige Probleme geben, viele Hunde können das nicht einschätzen, viele Kinder sind dann auch leicht ruppig zum Hund. Ein erwachsener entsprechend aufgezogener Hund wird das tolerieren bzw. weggehen, ein Welpe oder Junghund wird eher mal zurückkneifen bzw. schnappen. Und grade wenn der Hund ins Flegelalter kommt kann es erhebliche Probleme mit der Rangordnung geben im Zusammenhang mit dem Kind.
Klar, man kann das in den Griff kriegen, aber sehr oft geht es leider schief und der Hund wird abgeschoben.
Bei einem erwachsenen Hund aus dem Tierheim würde ich aber möglichst mehrmals mit dem Hund laufen, ihn vielleicht auch schon mal einige Stunden mit nach Hause nehmen damit du auch merkst, wie er reagiert wenn das Kind z. B. schreit.
Ideal ist es natürlich, wenn es ein Abgabehund ist, bei dem man weiß, daß er Kinder- u. vor allem auch Säuglinge gewöhnt ist u. zwar positiv. Leider werden auch viele Hunde gequält, vor allem wenn sie in Familien mit mehreren Kindern aufwachsen u. sind dann nicht mehr in Familien vermittelbar.
Gruß
Wilma u. Arno (der ein idealer Kinderhund wäre u. vielleicht auch mal war)

von Conny(YCH) am 03. Januar 2002 09:11

:
: hallo Morticia,

ich habe mir auch einen 12 Wochen alten Welpen geholt als mein Sohn 7 Monate war und ich bereue es nicht.Mein Hund ist jetzt 10 Monate und mein Sohn und er sind ein Herz und eine Seele.Sie spielen schon miteinander (unter meiner Aufsicht).
Die erste Woche war sehr stressig weil der Welpe über Tische und Bänke ging,aber das habe ich ihm mit nein und pfui schnell abgewöhnt.Ausser das die Stubenreinheit am Anfang mehr Zeit in Anpruch nimmt würde ich dir raten auch einen etwa 12 Wochen alten Welpen zu nehmen.Da sind sie nicht mehr alzu klein aber immer noch klein genug um sich an das Baby zu gewöhnen.
Such dir einen guten Züchter der die Hunde auf die Familie prägt (kein Zwinger das gibt es bei Schäferhundzüchtern genügend)und such dir einen Welpen aus der ruhiger ist und vor allem nicht dominant,da kann dich der Züchter sicher beraten.
Einen Hund aus dem Tierheim würde ich generell nicht bei Kleinkindern nehmen,weil du die Vorgeschichte des Hundes nicht kennst und das ist mir zu gefährlich.Der Vorbesitzer kann zwar sagen das der Hund kinderlieb ist,aber nachprüfen ob er das Richtige sagt kannst du nicht.

Liebe Grüße,

Conny

P.S.Die Spaziergänge mit Hund und Kinderwagen sind nochmal so schön.









:

von Morticia(YCH) am 03. Januar 2002 18:50


ersteinmal vielen Dank für eure Ratschläge! Ich muß anmerken, dass wir auch bereits einen Hund aus dem Tierheim hatten (Inselhund - Pitbull/Podenco-Mix), und diesen Hund habe ich sehr geliebt, deshalb möchte ich mir jetzt auch gerne wieder einen zulegen.
Ich glaube, ich suche erst einmal in den Tierheimen, vielleicht habe ich ja Glück und finde den Richtigen. Der Tip, das Tier erst einmal zur Probe mit nach Hause zu nehmen, um es auszuprobieren, ist sehr gut, ich hoffe, diese Möglichkeit hat man bei uns in den Tierheimen.
Falls es allerdings nicht klappt, werde ich mich für einen Junghund/Welpen entscheiden, den ich ja dann doch gleich so erziehen kann, dass ich keine Angst haben muss. Könnt ihr mir dann vielleicht ein paar Tips geben, vorsichtshalber, wie ich einen Welpen am besten an den Säugling gewöhne?
Ich habe gehört, dass die Tierheime ihre Hunde generell nicht an Familien mit Säuglingen ausgeben - ist das wahr? sad smiley

Gruß Morticia

von Wilma u. Arno(YCH) am 03. Januar 2002 23:29

Hallo Morticia,

ich habe selber jahrelang im Tierschutz gearbeitet. Bei uns wurde soweit wie möglich nach Einzelfall entschieden. Einen Welpen an eine Familie mit Säugling/Kleinkind, das war eher die Ausnahme. Kommt aber wirklich auf den Gesamteindruck an.
Außerdem hat eh jedes Tierheim so seine eigenen Auswahlkriterien, oft auch nach dem einzelnen Hund gerichtet.
Viel Glück bei der Suche, irgendwo wartet bestimmt der Richtige. So wie z. B. bei meiner Freundin, die hat sich in einen Welpen verliebt nach dem tod ihres Hundes. Hat dann aber doch verzichtet, weil ihr Sohn damals erst 4 war und sie sich das nicht zutraute.
Ein Jahr lang waren sie immer wieder in irgendwelchen Tierheimen, haben TV geguckt etc. Und dann war jener "Welpe" wieder im Tierheim. Und der war es dann auch...
Gruß
Wilma u. Arnop

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren