2 Wochen alter Welpe :: Welpen - Junghunde

2 Wochen alter Welpe

von Martin + Mirko(YCH) am 03. Februar 1998 09:48

Grüß dich Andrea

Deine Antwort

.... Diese Ratschlaege nuetzen mir leider garnichts, da ich hier in AEGYPTEN in der WUESTE lebe, eine voellig andere Situation als z.B. Deutschland. Im Klartextich kann ihm nur normale Lebensmittel fuettern. Dies war meine urspruengliche Frage. Und dann spaeter ein Wurmmittel besorgen, gute Idee. Bisher geht es ihm gut. Er bekommt gerade seine ersten Zaehne, und faengt an herumzulaufen!

zeigt, wie wichtig es ist, so früh wie möglich die entscheidenden Informationen für eine Antwort zu liefern. Ich könnte mir lebhaft vorstellen, daß jetzt ein Päckchen mit Welpenmilch schon unterwegs wäre.
In diesem Board gibt es, wie ich es einschätze, schon Leute, die das täten. So ist mit Mangelernährung und Rachitis als möglicher Folge zu rechnen. Aber sicher könnten hier Maja und Rolf präziser informieren.

Viel Glück wünscht Martin

von Sandra_P(YCH) am 04. Februar 1998 12:16

Hallo Andrea!

Die Idee Welpenmilchpulver nach Aegypten zu schicken ist zwar theoretisch sehr gut, ich glaube aber nicht, daß sie praktisch funktionieren wird. Erstens braucht man mehr als nur ein "Päckchen", ich habe für meine zwei Welpen 3 Kübel zu je 1,5 Kilo gebraucht, und zweitens ist es ziemlich fraglich ob das Paket jemals ankommen würde, denn selbst wenn dauert es mit Sicherheit zulange. Denn um Mangelerscheinungen zu verhindern zählt ja in diesem Alter jeder Tag.
Ich habe in meiner ersten Nachricht, nicht erwähnt, daß die Mutter meiner zwei Hunde überfahren wurde als sie erst 4 Tage alt waren. Sie waren zu diesem Zeitpunkt in Jugoslawien, wo es auch keine Welpenerssatzmilch gab. Bis zur zweiten Woche versorgte sie ein Bekannter mit fettarmer, verdünnter Kuhmilch. Erst als ich sie bekam haben sie dann die Ersatzmilch bekommen. Sie haben aber die Kuhmilch auch problemlos vertragen. Vielleicht gibt es ja bei euch in der Wüste Milchpulver für "Menschenbabies", die ist auf jeden Fall geeigneter als Kuhmilch.
Um Deine Frage nach den Fütterungszeiten zu beantwortenIch habe die Zwei 4-5x täglich mit dem Fläschchen gefüttert und ihnen nebenbei auch immer wieder was zum Selbertrinken angeboten (nicht zulange stehenlassen,damit dei Milch nicht verdirbt) Du kannst ihm auch gekochtes Fleisch mit gekochtem Gemüse und Reis pürieren, bzw. vielleicht gibt es ja HIP oder Alete-Produkte bei euch.
Meiner Meinung nach sind diese sozusagen "unzivilisierten" Hunde , sowieso viel robuster als unsere Rassehunde und auch als unsere Mischlinge (die Eltern meiner Zwei waren "Straßenhunde" die sich seit sie Welpen waren nur von Abfällen ernährt haben, so traurig das auch ist) . Ich hoffe ich konnte Dir helfen!

Liebe Grüße
Sandra

von Rolf Gautschi(YCH) am 04. Februar 1998 18:04

Guten Tag Andrea

Sorry, ich interpretierte "Wueste" als weit enfernt von einem grösseren
Ort, daher auch die Empfehlung, sich an einen Tierarzt zu halten.

Sie können evapovierte (nicht entfettete Milch) so verdünnen, dass sie
20% feste Bestandteile hat. (3 Teile Dosenmilch auf 1 Teil Waser).
Wenn Durchfall entsteht damit aufhören.

Ab dritter Woche, oder wenn jetzt schon Durchfall besteht
Alternative:

Wenig Reisschleim (Reis sehr weich kochen und durch ein Sieb
druecken) mit 1 Becher Vollmilch, 1 Teelöffel Oel, 2 Eigelb und ein
paar Kruemmel Multivitaminpräparate (für Menschen) gut vermischen.

Nach etwa 3 Wochen koennen Sie sehr fein zerkleinertes (gekochtes)
Huehnerfleisch beimischen und/oder feinzerdrückter nicht zu salziger
Käse.

Die Nahrungsmenge sollte in etwa betragen:

2. Woche 17 ml/100g Kürpergewicht (unterteilt in vier Portionen täglich)
3. Woche 20 ml/100g Körpergewicht (unterteilt ebenfalls in vier Port. taeglich)
4. Woche 22 ml/100g Körpergewicht (wie oben)


Freundliche Grüsse

Rolf Gautschi

von Andrea(YCH) am 05. Februar 1998 07:00

Guten Tag Andrea

Sorry, ich interpretierte "Wueste" als weit enfernt von einem grösseren
Ort, daher auch die Empfehlung, sich an einen Tierarzt zu halten.

Sie können evapovierte (nicht entfettete Milch) so verdünnen, dass sie
20% feste Bestandteile hat. (3 Teile Dosenmilch auf 1 Teil Waser).
Wenn Durchfall entsteht damit aufhören.

Ab dritter Woche, oder wenn jetzt schon Durchfall besteht
Alternative:

Wenig Reisschleim (Reis sehr weich kochen und durch ein Sieb
druecken) mit 1 Becher Vollmilch, 1 Teelöffel Oel, 2 Eigelb und ein
paar Kruemmel Multivitaminpräparate (für Menschen) gut vermischen.

Nach etwa 3 Wochen koennen Sie sehr fein zerkleinertes (gekochtes)
Huehnerfleisch beimischen und/oder feinzerdrückter nicht zu salziger
Käse.

Die Nahrungsmenge sollte in etwa betragen:

2. Woche 17 ml/100g Kürpergewicht (unterteilt in vier Portionen täglich)
3. Woche 20 ml/100g Körpergewicht (unterteilt ebenfalls in vier Port. taeglich)
4. Woche 22 ml/100g Körpergewicht (wie oben)


Freundliche Grüsse

Rolf Gautschi

Lieber Rolf,
Vielen Dank fuer die Futterinfos! Sehr hilfreich. Das mit der Wueste war woertlich zu nehmen.
Ansonsten geht's dem kleinen gut, er laeuft herum, hat schon ein paar Zaehne und wird kraeftiger,
und faengt an, sich fuer seine Umgebung zu interessieren.
Viele Gruesse
Andrea

von mecki(YCH) am 05. Februar 1998 07:09

Guten Morgen Andrea,

hat jetzt zwar nicht´s mit dem Thema zu tun, aber eins interessiert mich brennend.

confused smileyorry, ich interpretierte "Wueste" als weit enfernt von einem grösseren Ort,

Das mit der Wueste war woertlich zu nehmen.

Wie kommst Du in der "Wueste" zum Internetanschluß ?

gruß mecki


von Andrea(YCH) am 05. Februar 1998 07:16

Hallo Andrea!

Die Idee Welpenmilchpulver nach Aegypten zu schicken ist zwar theoretisch sehr gut, ich glaube aber nicht, daß sie praktisch funktionieren wird. Erstens braucht man mehr als nur ein "Päckchen", ich habe für meine zwei Welpen 3 Kübel zu je 1,5 Kilo gebraucht, und zweitens ist es ziemlich fraglich ob das Paket jemals ankommen würde, denn selbst wenn dauert es mit Sicherheit zulange. Denn um Mangelerscheinungen zu verhindern zählt ja in diesem Alter jeder Tag.
Ich habe in meiner ersten Nachricht, nicht erwähnt, daß die Mutter meiner zwei Hunde überfahren wurde als sie erst 4 Tage alt waren. Sie waren zu diesem Zeitpunkt in Jugoslawien, wo es auch keine Welpenerssatzmilch gab. Bis zur zweiten Woche versorgte sie ein Bekannter mit fettarmer, verdünnter Kuhmilch. Erst als ich sie bekam haben sie dann die Ersatzmilch bekommen. Sie haben aber die Kuhmilch auch problemlos vertragen. Vielleicht gibt es ja bei euch in der Wüste Milchpulver für "Menschenbabies", die ist auf jeden Fall geeigneter als Kuhmilch.
Um Deine Frage nach den Fütterungszeiten zu beantwortenIch habe die Zwei 4-5x täglich mit dem Fläschchen gefüttert und ihnen nebenbei auch immer wieder was zum Selbertrinken angeboten (nicht zulange stehenlassen,damit dei Milch nicht verdirbt) Du kannst ihm auch gekochtes Fleisch mit gekochtem Gemüse und Reis pürieren, bzw. vielleicht gibt es ja HIP oder Alete-Produkte bei euch.
Meiner Meinung nach sind diese sozusagen "unzivilisierten" Hunde , sowieso viel robuster als unsere Rassehunde und auch als unsere Mischlinge (die Eltern meiner Zwei waren "Straßenhunde" die sich seit sie Welpen waren nur von Abfällen ernährt haben, so traurig das auch ist) . Ich hoffe ich konnte Dir helfen!

Liebe Grüße
Sandra
Liebe Sandra, vielen Dank fuer Deinen Muehe. Nachdem ich ihm zuerst nur verduennte Kuhmilch gefuettert hatte, habe ich jetzt von Bekannten Babybrei zum Anruehren bekommen, was er seit vorgestern frisst, es geht ihm gut und er waechst. Ich habe auch noch ein paar Fuetterungsvorschlaege von Rolf G. bekommen, und ich glaube,ich komme mit Eurer hilfe gut ueber die Runden. Vielen Dank und herzliche Gruesse
Andrea
P.S. Du hast vollkomen rechtein Paket nach Aegypten dauert viel zu lange und kommt meistens eh' nicht an. Deshalb bin ich etwas in Panik geraten, weil die ersten Antworten alle von Welpenmilch sprachen, was man hier schlicht und einfach vergessen kann. Aber wie man sieht, es geht auch so.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Zweithund

    Hallo nat & co, wir haben Ende Februar unseren zweiten Hund bekommen. Zu dem Zeitpunkt war unser ...

  • Nachts einsperren = Tierquälerei?

    Lieber Thomas, leider hast Du immer noch nicht konkret geschrieben, warum und wo Du Deinen Hund ...

  • Rütter auf VOX

    Da bin ich aber gespannt wie sie es ohne jegliche aversiv- reize bewerkstelligen http://www. ...

  • Gehorsam bei jagendem Hund?!

    Hallo Kerstin, sorry, daß ich mich erst jetzt melde, aber ich bin einfach nicht dazu gekommen. Ich ...

  • Eckzähne fallen nicht aus!

    Hallo Cordula Danke für deinen Tip, gestern hat mein kleiner Sohn in Hundis Mund rumgeporkelt und ...

  • Dumme Frage - nicht tätowierte Welpen

    Hallo Susanne, ich bin in einem Neufiverein, der wiederum im VDH ist und versuche das mal so zu ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren