Angriffsverhalten? :: Welpen - Junghunde

Angriffsverhalten?

von Jörg(YCH) am 05. April 2002 07:47

Immer wenn meine jetzt 5-monatige Hündin andere Hunde sieht, auch wenn diese noch 100 Meter entfernt sind, legt sie sich hin und fixiert die Hunde. Erst wenn der oder die anderen Hunde kurz vor ihr sind steht sie auf und begrüsst sie schwanzwedelnd und fordert zum spielen auf. Ist dieses Hinlegen jetzt ein Angriffsverhalten oder Unterwürfigkeit? Dieses Verhalten macht sie nur, wenn sie an der Leine ist. Auch in der Hundeschule beim Spielen hat sie dieses Verhalten noch nie gezeigt. Wer kann mir Erklärungen liefern?
Danke
Jörg und Aika

von Grizzly(YCH) am 05. April 2002 08:29

Hallo Jörg,

das Verhalten zeigt unsere Grizzly auch bei jedem Spaziergang, egal ob mit oder ohne Leine. M.E. ist das ein Beschwichtigungssignal, "sich klein machen um Ungefährlichkeit zu vermitteln" (vermenschlicht gedacht). Es hat auch bis jetzt noch keinen Hund gegeben, der das mißverstanden hätte (höchstens die HF die nun einen Angriff erwartet haben).
Bei Welpen und kleinen Hunden robbt sie dann erst einmal auf dem Bauch hin.
Und Grizzly ist weder aggressiv (im Gegenteil, bei ihr kann ich immer erkennen, ob der andere Hund "lieb" oder "böse" ist) noch unterwürfig (außer der andere Hund ist ranghöher)
Mach dir keine Gedanken darüber, im Gegenteil, dadurch das sie sich immer vorher hinlegt habe ich die Möglichkeit noch einzugreifen, falls ich nicht möchte, dass sie mit dem anderen Hund spielt. Wenn sie direkt hinstürmen würde hätte ich keine Chance mehr.

Liebe Grüsse
Astrid & Grizzly

von Wiebke(YCH) am 05. April 2002 16:05

Was sie damit meint, erkennst Du u.a. daran, wie ihre Augen gerichtet sind und wie sie den Kopf hält.

Liegen kann 'Anlauern' wie auf eine Beute sein - starrer Blick, Kopf vorgestreckt, eher tief. Das wäre gegenüber Hunden unhöflich.

Liegen kann ein höfliches Beruhigungssignal sein, Kopf eher in normaler Haltung, Blick eher abgewendet, Kopf u.U. auch +/- auf die Seite gedreht.

Liegen kann Unterwürfigkeit signalisieren - Kopf stark abgewendet, evt. verkantet, andere Mimik, evt. etwas angehobener Hinterschenkel.

Liegen kann von den in Konfliktsituationen gezeigten Handlungen (flight, fight, freeze, fiddle around) so ziemlich der Anfang von allen sein... abhängig eben vom Ausdruck des Hundes.
Begegnungen an der Leine können stressig für Hunde sein, weil der Zug der Leine Interaktionen beschränkt, teilweise die Körpersprache verändert. Offensichtlich fühlt sie sich da im Moment im Liegen 'besser'.
Vielleicht ist es eine Idee, mal wieder die Hundeschuile aufzusuchen und das Ignorieren von anderen Hunden zu üben, während man an der Leine ist...???

Buch: Hundeverhalten, Barbara Schöning.

Wiebke

www.hunde.erziehung.at

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren