Anspringen von Spaziergängern :: Welpen - Junghunde

Anspringen von Spaziergängern

von Jasmin(YCH) am 10. Juni 2002 15:48

Hallo Ihr,
ich habe einen fünf Monate alten DSH. Ein echt toller und sehr triebiger Hund, mit dem wir sehr viel Freude haben. Ein kleines Problem beim Gassi haben wir: Er kann an keinem Spaziergänger vorbeigehen, ohne diese anzuspringen. Ich hatte ein bißchen Angst davor ihn bei jedem Spaziergänger anzuleinen, da unsere vorherige Hündin gelernt hatte: Spaziergänger - ich werde angeleint - das muß etwas gefährliches sein - also muß ich kräftig Haare stellen und wie eine wilde Kläffen. Diese Verknüpfung wollte ich bein unserem jungen jetzt verhindern, doch jetzt habe ich eine anderes Problem. Wie kann ich ihm das wieder abgewöhnen, ohne daß ich irgendwelche Gegenstände nach ihm schmeiße oder ähnliches. Habt ihr Tips.
Vielen Dank sagen Jasmin und Sandro

von Martina(YCH) am 11. Juni 2002 08:02

Hallo, Ihr 2 ;-)
Na, Leckerlie raus oder Ball hochgehalten und langsam an den Spaziergängern vorbei. Dann belohnen. Wenn Hundi noch zu wild ist, an die Leine und weiter mit Ball ober Leckerli. Spaziergänger sind dann mit "Spiel" und "Lecker" im Köpfchen belegt und nicht mit der Leine.

Das Selbe mache ich, wenn ein Hund hinter einem Tor wie verrückt bellt. Ich habe sonst drei Berserker an der Leine und lange Arme, weil sie das nicht unkommentiert über sich ergehen lassen wollen ;-) Also, Leckerli in die Hand nehmen, Hundi es zeigen und kurz daran lecken lassen und weitergehen, während das Leckerli in der Hand vor der Nase davonschwebt. Das machst Du höchstens nur noch 5 Mal, dann guckt Hundi schon was es gibt, wenn ein Spaziergänger auftaucht ;-)
Viele Glück,
Martina

von Nala(YCH) am 12. Juni 2002 12:25

Hallo

Ich bin ganz sicher, daß deine vorherige Hündin die Passanten nicht wegen einer Fehlverknüpfung angebellt hat! Da gab es sicherlich andere Ursachen. Wenn sie, wie du sagst, die Nackenhaare stellte, dann kannst du sicher sein, daß es ein Wesensproblem war. Sie hatte Angst vor den Leuten und um sich noch größer zu machen, stellte sie die Nackenhaare.

Zu deinem Welpen:
Ich bin kein Freund davon, seinen Hund ohne Leine in Gebieten zu führen, wo es Fußgänger gibt. Diese Welpenzeit ist die wichtigste Zeit, um ihn viele Dinge korrekt beizubringen. Davon mal abgesehen haben viele Menschen auch Angst vor Hunden, wenn dein Welpe erstmal geschnallt hat, daß es ja ja noch Leute gibt, die er so richtig erschrecken kann, na dann viel Glück.
Du kannst deinen DSH erst ohne Leine problemlos an anderen Leuten (evtl. auch mit Hund) vorbeiführen, wenn er gelernt hat, was er darf und was nicht. Und vor allem, wenn er gehorsam ist!
Lass ihn also anfangs an der Leine, wenn Leute kommen und dein Hund schwanzwedeln zu ihnen will, da warte die Reaktion der Leute ab. Sind sie Hundefreundlich gesinnt und wollen ihn streicheln, dann lass ihn langsam hin und bleibe immer unmittelbar dabei. Ein scharfes "NEIN", wenn er hochsteigen will und ein dickes Lob, wenn er sich am Boden stehend streicheln läßt. Mit Konsequenz wird er schnell lernen, daß er nur "unten" gestreichelt und gelobt wird.

viel erfolg Nala

von Chri and Punto(YCH) am 13. Juni 2002 10:51

hoi zämä

also ich find auch Leckerli aus der Tasche und den Hund ins Fuss nehmen. Würd diese übung aber nicht nur machen wenn ein Spatziergänger auftaucht, sondern ist auch für zwischendurch eine gute übung. Mit der Zeit kannst du dann deinen Hund ins fuss rufen, wenn ein Fussgänger kommt und alles läuft palletti.

tschüssy Chri and Punto

ps: hatten früher auch solche probleme mit Punto, er hat einer Frau sogar einen Zahn herausgeschlagen :-(

von Jasmin(YCH) am 13. Juni 2002 20:53

Vielen Dank für Eure lieben Antworten. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Sandro und ich gehen jetzt an jedem Spaziergänger mit Leckerli vorüber. Und es klappt hervorragend. Er interessiert sich für niemanden mehr! Vielen Dank für den Tip. Grüße an Eure Hundis von Sandro und Jasmin

von Jasmin(YCH) am 13. Juni 2002 21:20

Hallo Nala,
Du hast das absolut super erkannt!!! Diese Hündin hatte ein absolutes Wesensproblem. Die Hündin war so unsicher, daß alles was nicht in ihr Schema paßte, sie absolut in die Wehrbereiche brachte. War auch nicht einfach, im Hundesport mit Ihr zu arbeiten. Immer eine Gradwanderung zwischen Beute und Wehr.
Ihn Konstant an der Leine lassen, wenn Leute kommen, ist bei der Infrastruktur unseres Gassigebietes nicht so einfach. Aber mit Leckerli läßt er sich super ablenken. Klappt gut. Er geht nach den paar Tagen jetzt schon fast selbständig ins Fuß. Gute Vorbereitung für den Hundeplatz!
Also Danke für den Tip.
Jasmin und Sandro

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Dominanz

    hallo irma also das mit der dominanz ist so eine sache. meine hündin (erst 5 monate alt) galt auch ...

  • Ziemlich verwirrendes Trockenfutter

    Hi, ich hab meinem Hund, bevor ich angefangen habe, frisch zu füttern die ersten 1 1/4 Jahre Eukanuba ...

  • Gefühlsübertragung""

    Hallo Mara&Johnny Sly&Yukon Hunde sind gute Beobachter. Sie fühlen dich im Schlaf wie auch im ...

  • Hund weggeben, wann sinnvoll?

    Wenn man so gar nicht mit einem Hund kann, kann man schon über Abgabe nachdenken - aber trotzdem, ich ...

  • kastrieren?

    danke für die antwort ich hoffs auch für dich liebe grüße belinda

  • Gewelltes Fell beim Parson Jack Russel

    Hallo Astrid, danke für die Antwort. : Was meinst Du mit "ziemlich gruseligem" Stammbaum? Damit ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.312.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren