1h spaz. mit 4,5mon. alt. welpen o.k.? :: Welpen - Junghunde

1h spaz. mit 4,5mon. alt. welpen o.k.?

von Silke + 2 Toller(YCH) am 12. November 2002 18:00

Hallo Sabine,

: Die Aussage man sollte einem Hund am Anfang nicht soviel bieten.Körperlich wie geistig finde ich Quatsch.Auch da kommt es irgendwie auf die Rasse an.( Weiß jetzt nicht ob ich mich richtig ausgedrückt habe)

Natürlich kommt es auf die Rasse an. Nur leider kenne ich genug Vertreter von Arbeitshunderassen, hier speziell Border Collies und auch Aussies, die im 1. Jahr nicht gelernt haben, dass es auch Ruhezeiten und Zeiten, wo eben nichts geboten wird, gibt. Natürlich müssen junge Hunde im richtigen Maß gefördert und gefordert werden. Aber auf das Maß kommt es an.

: Und ich denke der Hund kann es auch vertragen wenn ein paar Tage mal nichts gemacht wird.

Nur leider gibt's genug Hunde, die genau das nicht können, weil sie es nie gelernt haben.

: Hunde sind nicht dumm.Hoffe es kommt so an wie ich es gemeint habe.Tue mich im ausdrücken etwas schwer.

Das hat meiner Meinung nach nicht mit 'dumm sein', sondern wohl eher was mit dem Nerven- und Hormonsystem zu tun. Und einen in den ersten Monaten falsch 'gepolten' Hund wieder von seinem Aktionslevel und der dazugehörigen Erwartungshaltung runter zu holen ist gar nicht so einfach.
Und nicht, dass das jetzt ganz falsch verstanden wird - meine Hunde gehören auch zu den Workaholics und ich finde das gut so. Aber nach entsprechender Auslastung (2-3 Std. täglich) sind sie einfach zufrieden und ausgeglichen.

Viele Grüße von
Silke + 2 Toller

von Silke(YCH) am 12. November 2002 19:59

Hallo,

:Habe auch einen Aussie,der zu keiner Zeit Müdigkeit gezeigt hat.Eher im Gegenteil.Er wollte mehr.

höchstwahrscheinlich Dir zu liebe wie es bei so vielen Aussies der Fall ist. Mitmachen bis zum Umfallen. Da darf nicht der junge Hund bestimmen wann Schluss ist sondern der Mensch muss es tun.

:Habe dann der Gesundheit zu liebe aber erstmal nicht mehr gemacht.Ich denke es kommt auch ein bißchen auf die Rasse an.Einen Hütehund bekommt man nicht so schnell müde.Das könnte er sich beim hüten auch gar nicht leisten.

Hast Du schon mal einen arbeitenden/hütenden (und zwar richtig an Vieh) Aussiewelpen gesehen? Auch die richtigen Arbeitshunde werden nicht gleich als Welpe so lange wie sie wollen an die Arbeit gelassen.

: Die Aussage man sollte einem Hund am Anfang nicht soviel bieten.Körperlich wie geistig finde ich Quatsch.Auch da kommt es irgendwie auf die Rasse an.

Das finde ich ist großer Quatsch. So ein Energiebündel wie ein Aussie fängt wie jeder andere Hund mal als Welpe an. Er muss auch erstmal wachsen und es dauert seine Zeit bis er körperlich und geistig ausgewachsen ist. In der Zeit kann und sollte man es ruhig angehen. Dem Tier zuliebe und einem selbst. Die Zeit in der der Hund jung ist und noch wächst im Verhältnis zu der Zeit wo man alles mit ihm machen kann ist doch so kurz. Warum da schon so viel unternehmen "nur" weil es ja ein Aussie ist und die sind so???

sad smiley Weiß jetzt nicht ob ich mich richtig ausgedrückt habe)Wen ich keinen Hund haben will der arbeiten möchte und das eventuell in gewissen Grenzen auch `` einforderet`` hätte ich mir keinen Aussie angeschaft.

Es gibt auch Aussies die können mal nicht mehr, Deiner garantiert auch. Und grade die jungen Hunde verausgaben sich z. T. total. Sie zeigen es bloss nicht, dem Besitzer zuliebe, weil sie immer mit dabei sein wollen und immer gefallen wollen und weil sie es selbst manchmal nicht merken das sie sich selbst überfordern.

:Und ich denke der Hund kann es auch vertragen wenn ein paar Tage mal nichts gemacht wird.Hunde sind nicht dumm.Hoffe es kommt so an wie ich es gemeint habe.Tue mich im ausdrücken etwas schwer.

Ich tu mich auch schwer mit dem Ausdrücken aber ein´s ist sicher. Nur weil ein Hund als Aussie geboren ist, heißt das noch lange nicht, dass sich dieser Hund schon als Welpe und Junghund total auspowern sollte und darf. Wenn es bei Dir funktioniert hat, Dein Aussie gesund geblieben ist und nicht denkt das das immer Programm sein muss weil er es nicht anders kennt (hat nichts mit Intelligenz zu tun) dann ist es ja gut aber das funktioniert nicht bei jedem.

Viele Grüße
Silke & Aussies die Ruhen gelernt haben

von Silke(YCH) am 12. November 2002 20:03

Sorry, hierzu noch etwas

:Ich denke es kommt auch ein bißchen auf die Rasse an.Einen Hütehund bekommt man nicht so schnell müde.Das könnte er sich beim hüten auch gar nicht leisten.

Ausdauer ist nicht angeboren, sie muss erworben werden. Der Arbeitswille und der Instikt ist angeboren. Nicht wie schnell oder langsam ein Hund müde wird. Dies ist allein abhängig von der Konditionierung des Tieres. Kein Hund wird geboren und kann gleich einen Marathon laufen!

Nochmal viele Grüße
Silke

von Sonja(YCH) am 16. November 2002 09:32

Hallo Nathalie,

ich habe eine 4 Monate alte Huskyhündin, ich bin mit ihr jeden Vormittag auf einer Großen Wiese wie wo wir dann auch bis zu 2 Std. sind. Sie tobt sich da immer richtig aus und spielt viel mit anderen Hunden. Ihr gefällt es wenn wir lange spazieren gehen. Wenn wir dann nach Hause gehen schläft sie dann auch ihre 2 Stunden.

Tschüß Sonja

von Andrea & Riva(YCH) am 14. Februar 2003 22:32

: Hy
:
: kleine frage
:
: ich würde gerne mit meiner kleinen (belg. Schäfer 4,5 monate alt) auf eine grosse hundewiese gehen, mit meiner kollegin und ihrem hund
:
: der spaziergang würde etwa eine stunde dauern. ist das noch zu viel???

Ja. Definitiv zu lange.
Bevor der Zahnwechsel nicht abgeschlossen ist, solltest Du nicht länger als 30 min. am Stück gehen. Toben und spielen zu Hause ist eine andere Sache, da kann der Hund abbrechen, wenn er nicht mehr kann. Auf dem Spaziergang will er ja folgen und überanstrengt sich dann lange, bevor man es merkt. Überanstrenungen am Bewegungsapparat während der Entwicklung sind schwer reparierbar.

Habe noch etwas Geduld. Ich weiß, es ist öde, aber Du wirst noch viiiiiele Stunden bei miesestem Wetter mit Deinem Hund draussen sein MÜSSEN winking smiley


: ich werde sie natürlich den rest des tages schonen und nicht mehr so lang wie üblich spazieren gehen


Das brächte nix, wenn eine Überanstrengung eingetreten ist, ist es zu spät.



: wenn ich grad dabei bin: wie lange kann ich ohne mir sorgen zu machen pro tag laufen gehen.
: ich gehe jetzt 4 mal im tag eine knappe halbe stunde raus
: und dann um 10 uhr noch ne 10minütige pinkelrunde
: ist das o.k.??

Würde ich schon so sehen.

: was sind eure erfahrungen in diesem bereich??

Meine Junghunde sind bis nach dem Zahnwechsel nie weit gelaufen - dafür sind sie nicht geschaffen. Danach langsam steigern.

Mit 9 Monaten habe ich mit dem Rad angefangen - ohne Leine und gaaaaaanz langsam (6 km/h) und kurze Strecke, damit sie sich ans Rad gewöhnen.

Mit 2 Jahren sind wir jeden Morgen 8 km Rad gefahren, hauptsächlich der Hund im Freilauf.

Lass es langsam angehen, Zähne und Knochen sind erst mit 2 Jahren vollständig ausgereift, halte Dir das immer vor Augen! Mach jetzt nix kaputt, nur weil Du ungeduldig bist.

Andrea

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Platz auf Entfernung

    Hallo an 2B hier 2 Tipps zum Ausprobieren: - erst den 'down'-Pfiff geben (der natürlich im Klang ...

  • Hilfe Wurfkette

    Frage ist das dein Ernst? Ich meine jedem das seine aber das, dass geht etwas gegen meine Einstellung ...

  • Worüber freuen sich Tierheime?

    Hallo Sarah, Halsbänder, Leinen, Spielzeug, Decken kann man immer brauchen (Geld- und Futterspenden ...

  • Buster Cube zur Ablenkung

    Hallo Julia, meine Cora liebt diesen Würfel über alles, allerdings kann ich sie damit nur im Garten ...

  • HD - Magnetfeldtherapie

    Hallo Heike, wie Du meinem Posting entnehmen konntest habe ich Schmerzlinderung etc. durchaus ...

  • Welpe uriniert auf Besuch

    hallo - nun das mit dem schutzmechanismus - das ist ein alter zopf und existiert nicht. es gibt ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren