Dobermann wird immer sturer!!! HILFE! :: Welpen - Junghunde

Dobermann wird immer sturer!!! HILFE!

von Bianca(YCH) am 28. Oktober 1999 10:21

Hey Steffi,

jezt haben wir ja des Rätsels Lösung! Es ist also im Grunde genommen nicht der Hund, sondern die Situation.

: Es bin eigentlich werniger ich, die ihn wieder abgeben will, aber mein Freund ist manchmal ein wenig zu aggressiv zu meinem "Kleinen".

Bianca:
Das ist sehr schade, das es so ist, denn mit "Aggressivität" erreicht man leider überhaupt nichts, denn ein Hund muß auch verstehen können, warum etwas unerwünscht ist. Dazu gehören nunmal keine Streßsituationen oder Ausbrüche vom Menschen.

Wenn ich ihn mal direkt dabei erwische, wenn er was anstellt, nehme ich ihn im Genick und schüttel ihn ein wenig. Das langt meistens. Aber ich habe auch das Gefühl, dass mein Freund unseren Hund nicht leiden kann.

Bianca:
Steffi, schütteln ist total falsch. Versuch es doch mal mit einem ruhigen "Nein" und benutze dieses Kommando ausschließlich für Dinge, die nicht erwünscht sind. Wenn er an etwas nagt, kannst Du auch einen Schlüssel (zum Beispiel) neben ihn werfen. Wenn er dann aufguckt, sagst Du "Nein", gib ihm dafür einen Knochen und lobe ihn dann dafür. Wenn er von irgendetwas mal nicht ablassen möchte, kannst Du ihm auch über die Schnauze greifen und "Pfui" sagen.

Ich würde an Deiner Stelle ein klärendes Gespräch führen mit Deinem Freund. Denn zur Hundeerziehung gehören eigentlich Personen, die an EINEM Strang ziehen. Du kannst Dich noch so bemühen, wenn einer da ist, der Dir alles zunichte macht, wirst Du mit Deinem Dobi nicht weit kommen. Beachte bitte, daß ein Dobi sehr sensibel ist und ich denke, daß es für ihn nicht schön ist, so eine Situation "zu ertragen". In meinen Augen ziehst Du Dir gerade einen "Problemhund" groß. Ein Problemhund, der wie in vielen anderen Fällen gar nichts dafür kann.

Kommst Du mit Deinem Freund zu keiner Einigung, würde ich über eine Abgabe nachdenken und diese dann so schnell wie möglich auch durchführen. Natürlich solltest Du Dir auch da liebe Menschen aussuchen, die vollstes Verständnis für einen 4,5 Monate alten Hund haben.

Sprecht so schnell wie möglich miteinander und mache ihm klar, daß der Hund nicht seine Position einnehmen soll, sondern er auch ein Familienmitglied ist, der entsprechende Rechte und Ansprüche haben sollte und vor allem, der nicht als "Blitzableiter" benutzt werden DARF.

Ich wünsch Dir viel Glück und Du kannst Dich gerne noch einmal melden, wie Euer Gespräch ausgegangen ist.

Viele Grüße von
Bianca

von Susanne,Sally&Flocke(YCH) am 28. Oktober 1999 10:24


Hallo Steffi!
Entschuldige wenn ich mich hier einmische,aber hat Dein Freund nicht mitentschieden das ihr Euch einen Hund anschafft?Habt ihr Euch nicht vorher Gedanken gemacht das so ein Hundeleben 15 Jahre dauern kann(das soll kein Vorwurf sein)Hast Du schon mal überlegt mit dem HUnd in eine Junghundgruppe zu gehen?Da lernst Du was über das Verhalten Deines Hundes,wie Du besser mit ihm klarkommst,und wie Du ihm verständlich machst was Du von ihm erwartest.Und sage Denem Freund das man mit Gewalt oder Agression überhaupt nichts erreicht,höchsten das der Hund nachher bissig ist.
Ich wünsche Dir alles Gute füe Euch drei und das ihr ein Team werdet(Hast Du kein gutes Hundebuch?)

von moni(YCH) am 28. Oktober 1999 22:13

Hallo Steffi,

: Es bin eigentlich werniger ich, die ihn wieder abgeben will, aber mein Freund ist manchmal ein wenig zu aggressiv zu meinem "Kleinen". Wenn ich ihn mal direkt dabei erwische, wenn er was anstellt, nehme ich ihn im Genick und schüttel ihn ein wenig. Das langt meistens. Aber ich habe auch das Gefühl, dass mein Freund unseren Hund nicht leiden kann.
: Er ist fast ein wenig eifersüchtig auf ihn. Er muß auch nicht lange allein bleiben. Das maximale ist 1 Stunde.
:
Das find ich eigentlich sehr traurig. Der Hund ist doch ein Familienmitglied, und da sollte es sowas wie Eifersucht doch eigentlich nicht geben.

Wenn man einen Hund zu sich nimmt, dann meiner Meinung nach mit allen Konsequenzen (Allergien und Gefahr für Kleinkinder mal ausgenommen). Versteh mich nicht falsch, aber wenn Du hinter dem Hund stehst würd ich mir nochmal überlegen ob Du den richtigen Freund hast. Ein Hund ist kein Spielzeug und die Verantwortung für so ein Tier ist riesengroß. Er wird dir immer ein treuer Freund sein,
überleg Dir gut wen Du aufgibst!

Viele Grüße
Moni

von Nicole N. & Sam(YCH) am 29. Oktober 1999 06:36

Hallo Steffi,

ich hoffe Du bist Dir darüber im Klarem, daß die Erziehung eines Hundes
langfristig und mit viel, viel Arbeit und noch mehr Geduld verbunden ist.

Ich habe einen 6-jährigen Berner-Sennenhund-ähnlichen Mischling. Ich habe ihn mit 8 Monaten bekommen und er war überängstlich und nicht stubenrein. Und die Erziehung zur Stubenreinheit war mit eines der Hauptprobleme, den immer wenn er sein Bächlein gemacht hatte und ich Ihn bestrafen wollte hat sich auf den Rücken geworfen vor Angst geschrien und hat sich selber auch nochmals "bepinkelt". Also mußte ich Ihm ersteinmal Sicherheit geben und die Erziehung erfolgte nur noch über Loben, Loben, Loben. Es hat ein halbes Jahr gedauert bis er Stubenrein war und er hat auch vieles kaputt gemacht.

Was ich damit sagen will, man muß wirklich lange die Zähne zusammenbeißen und auch damit leben, daß einiges in der Zeit auch mal kaputtgebissen wird oder, daß von einem Tag auf dem anderen das mühsam erlernte wieder vergessen wird. Sie sind in dem Alter auch irgendwie wie Kinder wollen ihre Grenzen testen, sich durchsetzen und sind einfach nur verspielt und vergessen dabei Ihr Beigebrachtes.

Ich wünsche Dir viel Glück
und beiß die Zähne zusammen,
es lohnt sich den er wird Dein treuester
Freund werden.

Gruß
Nicole N. & Sam


von Steffi(YCH) am 29. Oktober 1999 07:33

Hat Freund nicht mitentschieden das ihr Euch einen Hund anschafft?überlegt mit dem HUnd in eine Junghundgruppe zu gehen?
(Hast Du kein gutes Hundebuch?)

Ich muß ehrlich sein, ich beschäftige mich sehr viel mit dem Hund, und gehe auch jede Woche mit ihm in eine Hundeschule zum Welpentreffen.
Ich habe auch schon vor der Anschaffung viele Bücher über dobermänner gelesen, habe mich mit Leuten unterhalten, die selber Dobis hatten oder haben.
Ich habe langsam das Gefühl, das das Problem eher mein Freund ist.

von Me(YCH) am 29. Oktober 1999 07:36

Hallo Steffi,

: Es bin eigentlich werniger ich, die ihn wieder abgeben will, aber mein Freund ist manchmal ein wenig zu aggressiv zu meinem "Kleinen". Aber ich habe auch das Gefühl, dass mein Freund unseren Hund nicht leiden kann.
: Er ist fast ein wenig eifersüchtig auf ihn.

Sorry, wenn ich mich jetzt im Ton vergreife, aber ich hoffe ihr verhütet gut!!!! Du solltest auf jeden Fall nicht schwanger werden und ein Kind bekommen, denn wenn Dein Freund schon auf einen Hundi eifersüchtig ist, wie wird er dann erst auf ein Kind reagieren, daß nicht nur 1-2 Jahre streßig und nervig ist sondern ca. 18 Jahre lang.
Und das Kind könntet ihr noch nicht mal abgeben.

Ist jetzt vielleicht ein etwas krasses Beispiel und etwas verschärft ausgedrückt: ABer es handelt sich in beiden Fällen um Lebewesen, für die man eine bestimmte VERANTWORTUNG trägt!!!!!

: aber ich weiß manchmal nicht, ob ich meinen Freund erziehen muß oder meinen Hund.

Kommt drauf an, an wem Dir mehr liegt!!! Ich wüßte auf jeden Fall wie ich mich in diesem Fall entscheiden würde.

Nochmal Grüße,
Me

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Suche Hunderasse

    Hi! Aber spielt in dem Werbespot nicht ein Golden Retriever mit (kann jetzt aber sein, dass ich da ...

  • VDH und Zucht. ich lach mich tot

    Ausserdem wird bei anderen Verbänden pro Jahr auch nur 1x Weltsieger und 1x Europasieger vergeben. Das ...

  • Was macht ihr mit Hundekot?

    Hi, : Steuern für Fifi dürft ihr ja auch berappen, oder? was haben die Steuern damit zu tun? In den ...

  • Maulkorb und hundeschuhe ?

    Hallo Kathi! HundeSCHUHE - nicht -schule... - das klingt nach Hund "verpacken", damit er nichts ...

  • Hund teilen""

    Hallo Merlino, genauso das ist "Frestyle" ! Also die Führtechnik in der jemand (meistens in der Mitte ...

  • Handzeichen für Steh" und "Entfernen""

    Hallo : Sagt mal, welches Handzeichen gibt es bei "Steh"??? -- flache Hand mit Handfläche nach oben ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren