Papiere - echt oder falsch? :: Welpen - Junghunde

Papiere - echt oder falsch?

von Ursula, Nora & Gwen(YCH) am 26. November 1999 16:56

:
:
: Vieleleicht fällt es bei den kleinen Vereinen eher auf wenn was schief geht und
: vielleicht verstecken sich im großen VdH nur die cleveren/kreativen Betrüger (fragt
: sich nur was solche "Kreativität mit den Hunden zu tun hat), schließlich weiß jeder
: das mit VdH-Papieren die "Verdienstchancen" steigen. Da sollte man auch mal darüber
: nachdenken.
Bei dem "kleinen" Verein, wo dies passierte, handelte es sich um den nach eigenen Angaben größten Konkurrenten vom VDH, und so auch den zweitgrößten Verein. Dieser betreut auch Massenzüchter und Händler, die munter in der Vereinszeitschrift inserieren !
:
: Auch ich kenne Beispiele wo zum Beispiel ein Hund ohne die Papiere zu kennen für gut
: gehalten wurde aber nachdem sich herausstellte, das er lediglich andere Papiere hat
: ohne weitere Beachtung für schlecht befunden wurde.
Will ich nicht bestreiten und ist mir auch bekannt. Sollte es leider auch nicht geben dürfen.
:
:
: schießlich können "Dissidenzvereine" ja nicht nach dem FCI-Standart züchten. Außerdem
: ist eine wieder Auslegungssache wie ein Standart sein soll ansonsten hatten sich
: diese nicht im Laufe der Zeit so stark geändert. Und was ist zum Beispiel schlecht
: daran, wenn sich ein Verein z.B. das Aussehen einer Rasse vor 100 Jahren als Standart
: setzt und dann daraufhin "zurückzüchtet".
Ich kann nur von einem Verein sagen, daß dort die Züchter selber sagten, sie züchten nach FCI-Standard, und hier sind die Hunde nicht typisch ! Denn wenn im Standard, wie beim Berner Sennenhund, die Größe genau festgelgt ist, wie kann man dann auslegen, daß 10 cm drüber auch noch geht ? Für die Hunde ist es sicher nicht besser, und auch auf alte Standards zurückzüchten kann auch nicht sein, denn damals waren die Hunde noch kleiner ! Aber ich kann hier nur füe meine Rassen sprechen und lasse mich gerne eines anderen belehren.
: Außerdem gibt es zu VdH-Veranstaltungen auch negative Dinge, z.B. finde ich es nicht sehr
: hundefreundlich Hunde einen ganzen Tag in einer Austellungshalle einzusperren mit
: Auslaufmöglichkeiten (angeleint versteht sich), die sich auf 200/300qm gepflasterte Fläche
: begrenzen. Entschuldigung, man darf ja nach Kautionshinterlegung auch mal für eine Stunde
: raus (damit sie zumindest mal an den Baum können - falls einer da ist). Man sieht also,
: das man alles von zwei Seiten betrachten kann.
Welche Ausstellung ist das ? Ich meine, es ist ja auch klar, wenn man Ausstellungen mit 5000 Hunden veranstaltet, daß man da nicht das große Toben veranstalten kann. Und es gibt dort durchaus Möglichkeiten, mit dem Hund rauszugehen auf den Löseplatz. Und man muß ja auch nicht auf die Internationalen Schauen gehen, die Klubschauen sind oft im Freien oder in Reithallen, und da muß kein Hund in die Box. Abgesehen davon, wenn ein Hund die Box gewöhnt ist, ist es für ihn sicher angenehemr in so einer Situation, sich hier zurückziehen zu können, als durch die Hallen geschleift zu werden un gar nicht zur Ruhe kommen zu können. Ich war übrigens mit meinen Hündinnen auch einmal auf einer Dissidenzausstellung, da war die Halle so verraucht, daß sowohl mir als auch den Hunden die Augen tränten ...
:
Nun ja, im Grunde ist halt jedem sekbst überlassen, sich für einen oder keinen oder mehrere Vereine zu entscheiden, hauptsache Hund und Mensch fühlen sich wohl !

Bis dann, Ursula, Nora & Gwen

von Steffen(YCH) am 26. November 1999 17:18

Hallo

Um welchen Verein handelt es sich denn da, das wäre doch mal ganz gut zu wissen. Und wenn Du es beweisen
kannst wie Du sagst, dann kann auch keiner was dagegen haben, wenn Du ihn hier nennst. Schließlich wird
ja immerwieder nach sowas gefragt damit man weiß woran man ist. Vor allem wenn dort mehrere solche
Erfahrungen machen.

:Ich kann nur von einem Verein sagen, daß dort die Züchter selber sagten, sie züchten nach FCI-Standard,
:und hier sind die Hunde nicht typisch !

Handelt es sich hier um den selben Verein?

Bei Ausstellung speziel handelte es sich um eine in Hannover. Und der "Löseplatz" war der von mir beschriebene
gepflasterte kleine Platz. Und wenn man dem Hund nicht ein bißchen würde gestatten kann, dann darf man nicht so
große Veranstaltungen machen.
Ich wußte gar nicht das innerhalb des VdH solche kleine Schauen stattfinden, im Freien oder Reithallen, da sie
entsprechende Veranstaltungen anderer Vereine immer verpöhnen.

Übrigens findest Du es nicht merkwürdig das VdH-Mitglider ihre Hunde auf Schauen anderer Vereine ausstellen
dürfen und dort nicht wie umgekehrt "davongejagt" werden.

Und das "für mehrere Vereine entscheiden" war doch ein Witz oder, wo doch gerade das im VdH verboten ist.
Gerade wo das ein Ansatz wär ihre "Moral" in diese Vereine zu bringen.

Bis denn... Steffen


von Ursula, Nora & Gwen(YCH) am 27. November 1999 07:55

Hallo Steffen !

Es handelt sich bei dem Verein um den IRJGV !Das ist auch derselbe Verein, der nach FCI Standard züchten soll .
Es gibt aber noch einen anderen Verein, der mir unangenhem aufgefallen ist, leider weiß ich nicht merh, wie der hieß, ich habe die AT nur kurz gesehen : Und zwar kam ein völlig verstörter Bernerwelpe in meine Stunde, sie hatte panische Angst vor allem, und die Besitzer erzählten auch, sie wäre zuhause so , also völlig verstört, ein ganz armes Würmchen. Sie sagten dann, der Hund sei von einem Händler, und zeigten mir die Papiere, auch den Vetrag ! Ich konnte es nicht fassen : da stand in den Papieren munter der Züchter eingetragen, und im Vertrag stand dann, wer der Händler war ! Bei dem "Züchter" handelte es sich um einen Zwinger, der FRÜHER im VDH gezüchtet hat ! Warum nicht mher, weiß ich nicht, entweder wohl rausgeflogen oder selber gegangen, denn diese Machenschaften werden dort nicht gedultet ! Dazu noch, ob ich es merkwürdig finde, daß der VDH keine anderen Vereine zu seinen Schauen zuläßt : Eigentlich nicht, denn die meisten Dissidenzvereine wurden ja von Personen gegründet, die aus irgendeinem Grunde den VDH verlassen haben (Ich weiß dies z.B. von der UCI).Umgekehrt denke ich, wäre es nicht möglich, denn wenn man sich die Ahnetafeln ansieht, so sieht man doch, daß die kleinen Vereine auf VDH Hunde "angewiesen" sind, sie hätten sonst ja zu wenig Tiere !
Die kleinen Schauen des VDH sind Klubschauen, die von den Rasseklubs organisieret werden und wo jeweils eine oder , wie beim Sennenhund verein, die entsprechend betreuten Rassen ausgestellt werden. Warum die kleinen Schauen der anderen Vereine verpöhnt werden, hat glaube ich folgenden Grund : Es gibt dort oft Weltsiegerschauen, Europasieger usw., und dann sind insgesamt gerade mal 100 Hunde aller Rassen auf der Ausstellung, und davon ist es schon ein Wunder, wenn einer aus einer anderen Stadt kommt ! Und dann Weltsieger ....

Okay, die Bemerkung, in meherern Klubs beizutreten, nehem ich zurück, geht wirklich nicht :-((( !!

Bis dann, Ursula, Nora & Gwen

von daniela(YCH) am 27. November 1999 11:45

Hallo Ursula!

: Ich kann nur von einem Verein sagen, daß dort die Züchter selber sagten, sie züchten nach FCI-Standard, und hier sind die Hunde nicht typisch ! Denn wenn im Standard, wie beim Berner Sennenhund, die Größe genau festgelgt ist, wie kann man dann auslegen, daß 10 cm drüber auch noch geht ? Für die Hunde ist es sicher nicht besser, und auch auf alte Standards zurückzüchten kann auch nicht sein, denn damals waren die Hunde noch kleiner ! Aber ich kann hier nur füe meine Rassen sprechen und lasse mich gerne eines anderen belehren.

Das passiert aber auch beim VDH, bestes Beispiel die große Ausstellung in Dortmund vor ein paar Wochen (Bundessiegerzuchtschau). Dort wurden ausgewachsene Hunde mit sg gerichtet(weil die Größe angeblich unter dem Rassestandart lag), dieselben, die bei vorangegangenen Schauen (ebenfalls VDH) mit vorzüglich bewertet wurden.
Ich bin kein Kenner im Bezug auf Rassestandarts, deshalb fand ich es wirklich seltsam und wenig nachvollziehbar, wie Richter ein und desselben Vereins dieselben Hunde so unterschiedlich richten können.
Denn - als Laie - dachte ich immer, daß zum Richten festgelegte Größen gehören, an denen sich die Richter orientieren, eben die Größe, der Körperbau, das Fell. Bei den Gangarten kann man sich ja vielleicht mal vergucken, aber bei nachmeßbarer Größe??

Der VDH ist wohl der größte Verein, aber nicht deshalb unbedingt der allerbeste! Bei den Golden Retrievern gab es vor etwa 5 oder 6 Jahren schwere HD und Epilepsiefälle en masse bei VDH-Züchtern (habe ich von einer VDH-Golden Züchterin, die lange nach einem gesunden Rüden für ihre Hündin suchte) und in den Vereinsheftchen des Setter-Pointer-Vereins - ebenfalls dem VDH angeschlossen - stand in den HD-Auswertungen der Gordonsetter bis vor einem Jahr, daß fast 40% !!! der auf HD geprüften Hunde mittlere bis schwere HD hatten, zum Glück ist das jetzt geändert worden (im letzten Jahr glaube ich), so daß nur noch ein Elterntier HD leicht haben darf.

Sicher gibt es auch kleine Vereine, die nur den Reibach anstreben. Aber solche Züchter mogeln sich eben auch durch den VDH.
Du kannst das nicht pauschalisieren. Es gibt bei den settern zum Beispiel einen verein, der dem VDH nicht angeschlossen ist und die Hunde nicht jagdlich führt, doch alle Züchter dürfen nur mit gesunden (HD-freien) wesensfesten Hunden züchten. Ein anderer Setterverein, ebenfalls nicht dem VDH angeschlossen, liegt ganz auf der jagdlichen Schiene und züchtet auch nur mit nachweisbar gesunden Hunden.
Nur wenn ein Verein kleiner ist und sich nicht dem VDH anschließt, ist er noch lange nicht schlampig, gewinnorientiert und dessen Hunde dem internationalen standart nicht gewachsen, manchmal sind gerade die Hunde aus diesen kleinen Vereinen sehr sorgfältig gezüchtete Tiere.

Liebe Grüße
Daniela

von Steffen(YCH) am 30. November 1999 12:53

Hallo Ursula

Also zum IRJGV kann ich Dir auch was mitteilen, das ist nämlich genau der Verein in dem ich Mitglied bin.
Und da bin ich gleich bei dem Punkt, das es nicht stimmt das dort nach dem FCI-Standart gezüchtet wird.
Wäre ja auch ein bißchen albern in Konkurenz zu einem Verein zu stehen und dann nach dessen Standarts zu
züchten, oder?
Wenn das so von welchen behauptet wurde, dann war das ein Beispiel derer die auch im VdH dann immer als
Ausnahme bezeichnet werden. (Lässt sich ne Menge mit abtun, oder?)
Auf jedenfall ist es mit den Rassestandarts sowieso so eine Sache. Wer legt was fest? Das 10 cm über dem
Standart nicht normal ist, ist klar aber was ist der Standart. Gerade bei Berner Sennenhunden kenne ich
Beispiele, wo die Körperhöhe im Verhältnis zu klein wirkt also würde ich einen etwas gößeren Hund mit besseren
Proportionen besser beurteilen. Und da es nicht wenige solche Beispiele gibt und auch überall, kann man
es nicht damit abtuen, dass diese Hunde alle aus "D-Vereinen" stammen. Außerdem wenn nur die schönen Hunde
aus dem VDH sind wären wohl die Mitgliederangaben nicht ganz richtig oder,denn "ein paar" schöne und ordentliche
Hunde kommen ja auch noch aus den D-Vereinen.
Mit diesen Machenschaften im VDH ist das ja wohl auch so eine Sache. Wenn man davon ausgeht wie "teuer" es
für einen VDH-Züchter ist dort zu züchten, sind ja eigentlich gerade diese darauf Ihre Welpen dementsprechend zu
verkaufen. Und die guten "Marktchancen" der VDH-Hunde wirken ja wohl nicht gerade abstoßend auf die schwarzen
Schafe. Vielleicht hat dieser besagte "Züchter" auch genügend Kontakte gehabt, das er dann getrost aus dem
VDH austreten konnte. Aber das sind alles nur Spekulationen.
Wenn man ein bißchen überlegt, dann wäre es doch besser nur solche "Züchter" anzugreifen, aber nein da wird der
komplete Verein angegriffen und es wird wie üblich wieder pauschalisiert. Wenn man wirklich etwas gegen solche
Leute tun will dann muß man kooperieren, aber das ist ja bekanntlich nicht gerade die Stärke des VDH.
Greift man wegen einen schlechten den ganzen Verein an, bekommt man auch die Gegenwehr des kompletten Vereins
und stärk damit nur den Schlechten.
Und was nützt uns dieses Spielchen - Gar Nichts !
Also vielleicht sollte man mal dieses schon fast politisches Parteienspiel vergessen und bedenken was unsere
eigentliche Sache ist und das ist und bleibt immer noch - Der HUND !

Eigentlich wundert es mich nicht das Du es nicht merkwürdig findest das der VDH keine Hunde anderer Vereine
auf eigenen Schauen zulässt. Das würde ja auch dem Naturell eines VDH-Mitgliedes widersprechen.
Und das andere Vereine VDH-Hunde anerkennen liegt nicht daran das sie diese brauchen, sondern einfach daran,
dass sie toleranter sind. Übrigens ist die Fähigkeit zur Toleranz ein Zeichen von Intelligenz.

Das mit den zu wenig Tieren kann man aber auch anders auslegen, wenn nämlich schon das Beispiel "Angewiesen"
kommt, dann kann man das wohl nur so sehen, das sie darauf "angewiesen" sind um immer wieder die Blutlinien
aufzufrischen. Und diese Möglichkeit bleibt dem VDH versagt. Man kann sich auch ruhig mal die AT des VDH
ansehen, wenn dei meisten Hunde aus einem Zwinger kommen kann das auch negative Aspekte haben.

Wieviel Hunde sind denn so ungefähr bei Euren Klubschauen.

Wieso ist das Übrigens negativ wenn die Schauen nicht so überrannt werden, wenn nicht immer hunderte von Hunden
anwesend sind. Vielleicht heißt das auch nur das nicht so viele Mitglieder des Vereins ihren Sinn darin sehen
ständig auf Schauen zu gehen, sondern sich einfach nur um den Hund kümmern. Warum gehen denn soviele VDH-Mitglieder
ständig auf Schauen, weil dadurch die Verkaufsmöglichkeiten ihrer Hunde steigen.
Und nehmen wir als Beispiel den IRJGV. Erstens ist er nicht nur ein Rassehundeverhein sondern für jeden Hundehalter
offen. Und zweitens sind auf der Weltsiegerschau nicht nur 100 Hunde. Und selbst bei einem Verein bei dem nur 100
da wären, was ist schlimm daran. Weltsiegerschau heißt eigentlich nur das jedem auf der Welt die Möglichkeit
gegeben wird seinen Hund mit den anderen vergleichend auszustellen.
Eher gesagt sind die Weltsiegerschauen der kleinen Vereine eher welche als die des VDH, da diese eigentlich nur den
Titel Weltsieger-FCI tragen dürften, andere Hunde dürfen ja nicht hin.
Vielleicht ist man in den kleinen Vereinen bloß nicht so verrückt mit den Hunden sonstwohin zu fahren und ihnen alle
möglichen Strapazen zuzumuten, denn durch die Rassestandarts ist ja sowieso genau festgelegt wie der Hund sein muß.

Vielleicht sollte ich mal anmerken, das ich nichts gegen die Zucht im VDH habe und einige Regeln auch ganz gut finde,
shließlich hatte ich auch mal in Erwägung gezogen in einen VDH-Unterverein einzutreten. Was mich jedoch enorm stört
ist die Art, das Klima und die Denkweise innerhalb des VDH. Man sollte aufpassen, nicht das man sich noch umbenennen
muß, in VedH - Verband für das elitäre deutsche Hundewesen.

Was bringt es dem VdH eigentlich negatives, wenn die Mitglieder auch in anderen Vereinen eintreten dürften. Man muß es
doch mal so sehen, vielleicht könnten sie das positive vom VdH in ander Vereine bringen. Sollte man mal drüber nachdenken.


von Ursula, Nora & Gwen(YCH) am 30. November 1999 13:47

: Hallo Steffen !!

Schade, ich dacht, Du wärest in einem anderen Verein als dem IRJGV,denn dann hättest Du mich vielleicht von dem überzeugen können ! Aber der IRJGV kann bei mir absolut keinen Fuß mehr fasse ! Sagt Dir der Zwinger "vom Irlerhof" etwas ?? Muß ja, inseriert ja munter in der Vereinszeitschrift ! Weißt Du auch, daß das ein Bekannter Massenzüchter ist, der auch schon im TV angsprochen wurde ? Warum schmeißt der ach so seriöse IRJGV den nicht raus ?? Verbessere mich, wenn es mitllerweile geschehen ist, aber vor noch nicht mal einem jahr war es noch nicht der Fall, und bekannt, was das für einer ist, ist es schon länger !

Themawechsel : Auf den Klubschauen sind bei den Neufis und Bernern so 100 - 200 Hunde pro Rasse ! Auch nicht auf jeder Klubschau, das schwankt ! Bei den seltenerern Rassen sind es entsprechend weniger, es können auch mehr sein bei sehr beliebte rassen, ich kann hier aber nur für "meine" sprechen !

Auch im VDH frischt man Blutlinien auf, man scheut sich sogar nicht, Hunde aus der ganzen Welt zu importieren und einen Deckrüden aus dem Ausland zu nehmen !Und Linienzucht ist nicht immer schlecht, man muß nur wissen, was man tut !!! Und-ich habe genug IRJGV-Ahnentafeln-auch die sind nicht frei von Inzucht !

Würde es Dir etwas ausmachen, mir evtl mal(per e-mail), wenn möglich, die IRJGV-Standards des Berners und des Neufis mal zukommen zu lassen ? Das würde mich einfach mal interessieren ! Aber noch zu dem Thema : Dann wundert Ihr Euch, daß der VDH Eure Hunde nicht anerkennt ? Wenn sie ja nicht nach FCI ghezüchtet sind, geht das ja gar nicht ! Im übrigen kann man den Hund schon umschreiben lassen, man muß ihn vom Richter beurteilen lassen, wenn er dem FCI Standard entspricht, kann er auch in die VDH zucht ! Es werden auch Hunde ohne Papiere registriert !

Zum Thema Weltsieger sage ich Nichts , da bin ich halt etwas anderer Meinung !

Was es dem VDH für Nachteile bringt, keine Doppelmitgliedscaften zuzulassen, weiß ich auch nicht, ich habe das "Gesetz" auch nicht geschaffen !

Nun denn, genug für jetzt !

Gruß und bis demnächst (?)
Ursula, Nora & Gwen

PS. Was hast Du eigentlich für Hunde ? Züchtest Du ?

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Räumungsaktion um Dortmunder Tierheim

    Hallo, jetzt hab ich auch die zugehörigen Zeitungsartikel im Netz. Tschüssi Heike & Terrier

  • Rosmarin und andere Kräuter

    Hi Melli, viele Leute haben Rosmarin in Gartenkübeln. WEnn ein Vöglein dran knabbert und 3km weiter ...

  • Volksverdummung?

    hei ich lass das jetzt mal einfach so stehen. um es weiterzuführen, wäre, in einem neuen thread, es ...

  • Parvovirose

    Hallo, vielen Dank für eure Antworten. Chipsy wurde heute wieder gespritzt und bekommt jetzt ...

  • Fahrradfahren

    Hallo Merle, Dein Problem kenne ich von meinen Settern zur Genüge. Dank konsequenter Erziehung mit ...

  • @ Martin Na dann fang doch mal an!

    Grüß Dich Liesel, Original geschrieben von Liesel Aber da es sich um ein sportliches hobby ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.305.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren