3 Fragen zu yorkie-welpen :: Welpen - Junghunde

3 Fragen zu yorkie-welpen

von Nathalie(YCH) am 26. April 2003 11:50

Hi,

meine Hunde werden auch nicht gefüttert bis zum geht nicht mehr, andere (obwohl deutlich niedriger und leichter) sehen auf der Ausstellung auch immer erwachsen aus, bei meinem Rüden stand auf der letzten Ausstellung trotz seiner Grösse "noch deutlich in der Entwicklung stehender Jungrüde)
Und ganz ehrlich: HD ist HD, der Erbgang ist wohl nicht von Rasse zu Rasse unterschiedlich und wäre eine bestimmte Diät erfolgreich in Bezug auf HD- Vermeidung würde die HD binnen kurzer Zeit aus den Hundezuchten verschwinden !!! Sinnvoll ist allein die Vermeidung von HD bei den Elterntieren. Meine eine Hündin hat A2, wie bereits 4 Generationen vor ihr, ich denke man kann sie getrost als genetisch HD gesund betrachten, da alle Halbgeschwister von unterschiedl. Hündinen HD-frei sind, genauso alle geröngten aus dem Wurf von der Mutter, Oma ... Aus ihrem Wurf sind bisher 3 geröngt, alle HD frei.

VG

VG
Nathalie

von Antje(YCH) am 26. April 2003 15:32

Hallo Nathalie,

ganz klar ist HD von genetischen Faktoren abhängig. Aber der Ausprägungsgrad ist beeinflußbar, z.B. durch die Fütterung, und bei manchen Rassen mehr als bei anderen. Das ist statistisch erwiesen. Prof. Beuing gibt die Beeinflußbarkeit von HD durch äußere Faktoren bei den Molossern mit 20% an, beim DSH mit 80%. Das sind angeblich die beiden Extreme, die anderen Rassen liegen dazwischen.

Durch welche Gene genau HD verursacht wird ist bisher nicht erforscht. Problematisch ist alleine schon, daß verschiedene Krankheitsbilder unter diesem Oberbegriff zusammengefaßt werden (ist bei "ED" ja genau so), die natürlich auch genetisch gesehen weit auseinander liegen können. HD ist ja nicht gleich HD. Und daß bestimmte genetische Problemzonen bei dieser oder jener Rasse vorherschen, bedingt durch Linienzucht, ist ja nix neues. Die HD eines Molossers kann durchaus eine andere sein als die eines Schäferhundes oder Labradors, sowohl vom klinischen Bild als auch vom genetischen Background. Leider fehlen die Gelder für die notwendige Forschung in diesem Bereich.

Viele Grüße

Antje

von Lisa(YCH) am 27. April 2003 10:41

Liebe Manuela

Ich habe meine Hunde immer an der schlanken Grenze gehalten, es ist für die Gelenke und den Gesamtorganismus gesünder.
Natürlich muss er (der Welpe) gesund sein und der Bewegung entsprechend gefüttert werden, aber offenbar ist dein Mailky eher ein Stubenhocker als ein Draufgänger. Generell gilt: man sollte die Rippen spüren können, ohne sie lange suchen zu müssen.
Probier's sonst mal mit etwas Gemüse oder Obst, dann hat er gefühlsmässig (für ihn) auch MEHR, aber kalorienmässig nicht zu viel.

Zum lieber Rausgehen: Finde etwas, das ihm Spass macht, Leckerli, Spielkameraden, etc.

Zu den Augen: meine jetzt 7 Mon. alte Hündin hat das Problem auch, wahrscheinlich eine Nickhautentzündung, schau mal hier:

[www.velicano.ch]

seit 3 Tagen probiere ich es homöopathisch: je 5 Globuli Euphrasia, und Pulsatilla, D12 Potenz, mich dünkt es schon viel besser

schau mal vor 3-4 Tagen im Forum unter Gesundheit, Nickhautentzündung,

liebe Grüsse
Lisa

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren