Ploizeihundesportverein :: Welpen - Junghunde

Ploizeihundesportverein

von Bianca & Goofy(YCH) am 13. Januar 2000 07:50

Ich möchte mit unserem Welpen gerne in eine Hundeschule gehen.
Mir geht es dabei zunächst darum, daß er Kontakt zu anderen Hunden hat.
Jetzt habe ich einen Polizeihundesportverein in unserer Nähe gefunden.
Dieser bietet aber keine Welpenspielstunde an.
Mir wurde nun gesagt, daß der Hund bei den normalen Übungsstunden mitmachen kann.
Ist es sinnvoll einen Welpen mit größeren bzw. älteren Hunden
zusammenzubringen, oder hätte er mit anderen Welpen mehr Spass?
Was haltet ihr außerdem von Polizeihundeschulen?


von Juliane mit Emmi(YCH) am 13. Januar 2000 09:59

Hallo Bianca,

: Mir geht es dabei zunächst darum, daß er Kontakt zu anderen Hunden hat.

Das ist auch ganz wichtig.

: Jetzt habe ich einen Polizeihundesportverein in unserer Nähe gefunden.
: Dieser bietet aber keine Welpenspielstunde an.
: Mir wurde nun gesagt, daß der Hund bei den normalen Übungsstunden mitmachen kann.

Ich habe schon von mehreren Leuten gehört, die an solchen Übungsstunden mit Welpen teilgenommen haben und danach nicht sehr glücklich waren. Sie sind dort in der Gruppe mit den erwachsenen Hunden mitgelaufen und waren so gezwungen, Dinge von ihren Hunden zu verlangen, die sie noch gar nicht kannten. Ich kann mir natürlich kein Urteil über diese spezielle Hundeschule erlauben, aber ich selbst würde das prinzipiell nicht machen.
Wenn Du keine Welpenstunde in der Nähe findest, kannst Du Dir ja auch privat ein paar Leute suchen, die auch junge Hunde haben und Ihr trefft Euch einfach so zum Spaziergang und zum Spielen.
Wichtig ist ausserdem, dass Du Deinen Hund während der Welpenzeit mit vielen Dingen des alltäglichen Lebens bekannt machst (Geräusche, verschiedene Untergründe, Z.B. Gitter, verschiedene Begegnungen mit Tieren usw.).
Viel Erfolg und schreib doch mal, wie's so klappt mit Deinem Hund.
Gruss, Juliane mit Emmi

von Antje(YCH) am 13. Januar 2000 10:30

Hallo Bianca,

bei dem Verein handelt es sich bestimmt nicht um eine "Polizeihundeschule", sondern um einen normalen Hundesportverein, z.B. den "Polizei- und Schutzhunde Sportverein Hintertupfingen", den "Polizeihundesportverein Oberammergau" oder so ähnlich. Während andere, jüngere Vereine eher Bezeichnungen tragen wie "Hunddesportverein...", "Verein der Hundefreunde..." und so ähnlich zeigt diese Bezeichnung nur, daß der entsprechende Verein eine längere Tradition besitzt, denn nach dem Krieg stellten die ersten Hundevereine wirklich die Versorgung mit Polizeihunden sicher, notfalls durch Privathunde der Mitglieder. Auch unser Verein hat damals über 30 Jahre Privathunde für Polizeieinsätze zur Verfügung gestellt. Heute werden Diensthunde in staatlichen Diensthundeschulen ausgebildet, wo Privatleute ihre Hunde nicht ausbilden können.

Was Du aber aus dieser Namensbezeichnung ableiten kannst, ist die Tatsache, daß der entsprechende Verein keinem Rassehundezuchtverband angehört und somit in erster Linie den Sport und die Ausbildung mit dieser Rasse fördert, sondern dem Deutschen Hundesportverband, der offen ist für den Sport und die Ausbildung mit allen Rassen und auch Mischlingen.

Wie gut das Vereinsklima ist, wie das Ausbildungsangebot auf Dich zugeschnitten ist usw. kannst nur Du direkt vor Ort entscheiden.

Viele Grüße

Antje


von Birgit(YCH) am 13. Januar 2000 14:25

Hllo Bianca,

: Mir wurde nun gesagt, daß der Hund bei den normalen Übungsstunden : : mitmachen kann.

Daß würde ich auf keinem Fall mitmachen. Ich mußte leider die Erfahrung auch schon machen, als ich mit meiner 10 Wochen alten Hündin in einem derartigen Verein war. Die Welpen waren einfach überfordert, die Gruppe zu groß etc. Ich bin dann Kurzerhand in einer privaten Welpenprägungsgruppe (inkl. Trainerin) gelandet, in der Dinge wie Spielen, Busfahren, Einkaufszentren besuchen etc. wichtig waren. Danach wurden kleine Gruppen zwecks vorsichtiger Ausbildung mit gaaannnnzzz viel Spiel gebildet und heute nun mit 8 Monaten sind wir seit 14 Tagen in der "Erwachsenengruppe" - in der aber auch noch viel gespielt wird. Auch die Ausbildung erfolgt nur über Spiel und Stimme.

In jedem Fall würde ich mir den Verein den Du auswählen möchtest gut ansehen (Immer der gleiche Trainer? / Wird auf jeden einzelnen Hund eingegangen? / Sind die Gruppen nicht zu groß? etc.)

Grüße Birgit

von Anneke(YCH) am 13. Januar 2000 14:48

Hallo Bianca,

ich schliesse mich den anderen beiden an, das Du mit deinem Welpen keine Hundeausbildungsgruppe mit erwachsenen hunden besuchen solltest, denn dort wird er schnell überfordert. Viel,wichtiger ist in diesem Alter das Spiel mit anderen Welpen und verträglichen Hunden und das Kennenlernen vieler verschiedener Umweltsituationen. Wo wohnst Du denn? Ich schreibe Dir mal zwei links auf, wo Du nachsehen kannst ob möglicherweise eine der Hundeschulen in für Dich noch erreichbarer Nähe liegt.
[www.hundeschule-oldenburg.de] unter "Hundeschulen Linkliste"
und http:/www.bhv-net.de unter "Mitglieder"

Liebe Grüsse, Anneke

von Bianca & Goofy(YCH) am 13. Januar 2000 14:59

Vielen Dank füe Eure Tips.
Ich bräuchte eine Hundeschule im Raum Hannover.
Hat jemand Vorschläge?
Im Internet hab ich bisher nocht nicht's gefunden.
:
:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren