Wann ist ein Welpe kein Welpe mehr? :: Welpen - Junghunde

Wann ist ein Welpe kein Welpe mehr?

von Susi(YCH) am 23. Januar 2000 14:14

Hallo Yvonne,

für mich hört das Welpesein mit dem Zahnwechsel auf. Also mit ca. 4 Monaten. Bis zur Geschlechtsreife, 9 - 18 Monate ist es ein Junghund und danach ein adulter.

Viele Grüße

Susi

von Boxersarah(YCH) am 23. Januar 2000 14:30

Hallo Yvonne

Habe mich bei Dina Berlowitz erkundigt, und sie und ihr Mann, Heinz Weidt sind ja bekanntlich sehr erfahren in Verhaltensforschung von Welpen und Junghunden. Bei ihr gibt es Welpenspielstunden bis 16 Wochen, danach wird das ganze Junghundekurs genannt, wo dann auch erzieherisches mit einfliesst. Für mich ist Dina Berlowitz noch immer eine der besten auf diesem Gebiet, und darum vertraue ich auch auf ihrer Aussage. Lexa ist im Moment also noch ein Welpe. Ein gaaanz frecher noch dazu:-)))

Liebe Grüsse

Sarah und die Boxerbande

von Heike, Kimba & Aaron(YCH) am 23. Januar 2000 14:41

Hallo Yvonne,

: ein junger Hund mit 9 Monaten immer noch als Welpe bezeichnet wird.

Ein 9 Monate alter Hund ist für mich kein Welpe mehr. Er hat bereits die erste pubertäre Phase hinter sich. Zu einem Kind von 7 Jahren sagt man ja auch nicht mehr Baby.

: Als Welpenzeit ist die Säuge- und Aufzuchtphase des Hundes gemeint. Diese ist längstens mit 16 Wochen vorbei. Hier enden richtigerweise auch die Welpenprägungsspielstunden.

Da stimme ich Dir zu. Die erste Prägephase endet sehr schnell. Hier würde ich dann auch nicht mehr von Welpenschutz sprechen. Erst gestern haben wir ein Päärchen mit einem jungen Hund getroffen. Die meinten er hätte ja noch Welpenschutz und ihm würde nichts passieren wenn er andere Hunde trifft. Er trug nämlich kein Halsband und auch keine Leine war dabei. Da blieb mir irgendwie die Sprache weg. Er wurde von meinem jüngeren "leicht" zurechtgewiesen, da der kleine ihn zwickte, und darüber waren sie entsetzt. Ich habe sie mal ein wenig aufgeklärt und man merkte richtig wie sie anfingen zu überlegen. Ich bin dann aber weiter gegangen. ich glaube jedenfalls nicht an den sogenannten Welpenschutz.

viele Grüße

Heike, Kimba & Aaron


von Yvonne(YCH) am 23. Januar 2000 16:18

: Hallo Heike,
:
: : Hier würde ich dann auch nicht mehr von Welpenschutz sprechen.
: : Ich glaube jedenfalls nicht an den sogenannten Welpenschutz.

Vielen Dank für deine Antwort. Ich denke mit ca 10 Wochen ist ein Welpenschutz gerade noch knapp vorhanden. Aber wahrscheinlich, da hast Du schon recht, ist das Verhalten vom erwachsenen Hund gegeüber einem Welpen sehr unterschiedlich. Ein schönes Beispiel dazu, habe ich kürzlich beobachtet. Drei 10wöchige Geschwisterwelpen belästigten meine drei Hündinnen von allen Seiten. Meinen Drei war das sichtlich zuwider. Eine Hündin reagierte mit einer Bürste und knurren, die zweite warnte unmissverständlich mit Knurren und Zähneblecken fast bis zum Hals, dabei nieste sie ständig (Übersprungshandlung). Die Dritte flüchtete vor den kleinen Ungeheuern. Keinem der Welpen wurde nur ein Haar gekrümmt, bezogen aber sofort respektvoll Abstand. Funktionierte der Welpenschutz nur so sicher, weil alles Muttertiere sind?
Ein anderes Beispiel: Ein Welpe von mir wurde im Erziehungskurs im Alter von sechs Monaten von einem erwachsenen Hund beinahe zu Tode gebissen. Der Welpe war angeleint und nicht im Konflickt mit dem angreifenden Hund. Er hatte nur das Pech attakiert zu werden, weil er gerade in der Nähe stand.

Gruss Yvonne

von Robert(YCH) am 23. Januar 2000 15:27

Hallo,
natürlich war das die Weltausstellung der FCI in Mexico.
Andere existieren für mich nicht.

Letztlich ist es ohnehin nur eine Wortspielerei. Dem Hund ist es eh egal.

Gruß

Robert

von Ursula, Nora & Gwen(YCH) am 23. Januar 2000 17:16

:weiter gegangen. ich glaube jedenfalls nicht an den sogenannten Welpenschutz.
:

Hallo Ihr !

Ich auch nicht, gerade bei Hündinnen ist das mit Vorsicht zu genießen, ich habe auch mal gelesen, daß es gar nicht unnormal wäre, wenn eine Hündin, fremde Welpen sogar totbeißt. Zum Glück tun dies ja nicht viele, zumindest kenne ich keine, aber ich finde es auch sehr leichtsinnig von Welpenbesitzern, ihren Hund einfach so mit dem Hintergedanken "Welpenschutz" laufen zu lassen !°
Aber auch aus anderen Gründen finde ich es in dem von Dir genannten beispiel unverantwortlich, ohne leine und Halsband aus dem haus zu gehen, auch bei einem erwachsenen Hund würde ich das nicht tun !

Viele Grüße, Ursula, Nora & Gwen

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Cliff die Ohren kupieren?

    Hallo Beate, kupieren würde ich ihn in keinem Fall. Das kann wirklich keine Lösung sein. Ihr habt ...

  • Nur das Kind wird gezwickt!

    hi ist doch logisch. eine 10 jährige wird von einem hund nicht als ranghöher angesehen. er sieht sie ...

  • Fragen zur Schleppleine

    Hallo Elke, Du scheinst Dich mit dem Schleppleinentraining sehr gut auszukennen, deshalb würde ich ...

  • Wer hat auch ein Löwchen?

    : http://www. hundund. at/rassen/loewchen/ : : Alles Gute für dich und den Hund, : Viola liebe viola ...

  • Gehorsamsbringen / Zwangsapport

    Hi shadow, : PS: warst du eigentlich schon auf meiner HP die alte Adresse? salü Anke + Burami

  • Lernfähigkeit

    Hallo, witzig, daß Du grade von 6 Jahren sprichst. Denn mein Arno, der erst einige Wochen bei mir ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren