Ab welchem Alter alleine lassen? :: Welpen - Junghunde

Ab welchem Alter alleine lassen?

von Maja(YCH) am 03. Juli 2003 11:25


Liebe Forumsmitglieder und Hundeerfahrene,

ich bin zwar keine Hundeanfängerin, jedoch werde ich mir in 4Wochen das erste mal einen Welpen holen. Es ist ein kleiner Mischling (Malteser-Pudel), der aus einem "Unfall" der läufigen Hündin meiner besten Freundin entstanden ist, und dem ich gerne ein neues Zuhause geben würde. Wenn ich ihn hole, ist er 8Wochen alt. Ich werde dann zuerst einmal 5Wochen rund um die Uhr für den Kleinen Zeit haben, meiner Meinung nach durchaus genug Zeit, ihn zur Stubenreinheit zu erziehen. Danach muss ich jedoch das Haus unter der Woche täglich für etwa 4-5Stunden verlassen. Kann ich einem Welpen soetwas zumuten? Wie oft muss ein Welpe, wenn er einmal gelernt hat, dass er seine Geschäfte nur draußen erledigen darf, ausgeführt werden? Bis zu welchem Alter bekommt er mehr als 2Fütterungen pro Tag? Ich hoffe ihr könnt mir meine Fragen alle beantworten.
Vielen vielen Dank,
Eure Maja

von tessa(YCH) am 03. Juli 2003 13:28

Hallöchen

Oh je oh je!

Also: Alleinbleib-Trainig vom 1. Tag an, wo der kleine Knopf bei Dir ist. Jeweils nach einem Spaziergang bzw. einer Toberunde, wenn Hundi müde ist aber noch nicht eingeschlafen.
Einfach ohne viel Aufhebens zur Tür raus, zumachen, ein paar Sekunden warten und wieder reinkommen. Die Zeitspanne dann vergrößern.

Keine Verabschiedungs- und Begrüssungsorgien - das Alleinbleiben sollte eine ganz selbstverständliche Sache werden.

Nichts ist falscher, als "Rund um die Uhr" dazusein, wenn der Welpe neu kommt. Das Alleinbleibtrainig ist wie das Training zur Stubenreinheit eine Sache, die vom 1. Tag an kontinuierlich geübt werden sollte.

Nun das größere Problem:

Der Welpe soll im Alter von 13 Wochen 4 - 5 Stunden Urin und Kot einhalten und möglichst nix kaputt machen.

Absolut unmöglich!
Ein Welpe in dem Alter kann unmöglich regelmäßig 4 - 5 Stunden einhalten, in dem Alter ist die Kontrolle über Blase und Darm noch nicht so weit.
Dieser Zeitraum ist für ein so kleines Hundekind viel zu lange.

Einem Junghund im Alter von 8 oder 9 Monaten kann man sowas zumuten, aber nicht einem so kleinen Welpen.
Da wird das nix mit Stubenreinheit.

Du solltest wenigstens jemanden haben, der zwischendurch mit dem Hund rausgeht. Oder den Hund mit zur Arbeit nehmen.

Es ist auch lange nicht gesagt, dass Du die Grundzüge der Stubenreinheit in 5 Wochen hinbekommst, manche Hunde brauchen etwas länger.

Und selbst dann muss ein Hund in dem Alter (13 Wochen) nach jedem Fressen, nach jedem Schläfchen und mindestens alle 2 - 3 Stunden rausgehen, damit das mit der Stubenreinheit nicht in einem Rückfall endet.
Denn selbst wenn der Welpe kapiert hat, dass er nicht in die Wohnung machen darf... was soll er denn tun, wenn die Blase oder der Darm drückt, und niemand ist da? Dann macht er rein! Er kann gar nicht anders.

Und das ist noch das Harmloseste.
Zweifelsohne wird einem Welpen eine so lange Zeit langweilig, und dann sucht er sich Beschäftigung... was in Zerstörungsorgien oder aber in Heul- und Kläffarien ausarten kann.
Ein so kleines Hundekind wird keine 5 Stunden einfach auf seinem Platz liegen, am Kauknochen knuspern und auf Frauchen warten!

Zur Fütterung: bis zur 10. Woche: 5 Mahlzeiten, bis zur 16. Woche: 4 Mahlzeiten, bis zum 6. Monat: 3 Mahlzeiten.
So kenne ich das jedenfalls.

Gruß
tessa


von Bernie(YCH) am 03. Juli 2003 13:26

Hallo Maja!

Selbst wenn du höchstwahrscheinlich noch gegenteilige Meinungen nach mir hören wirst, glaube ich das dies gut gehen wird.

5 Wochen sind sicherlich ausreichend für die Stubenreiheit. Mit etwas Mühe kannst du es in 2-3 Wochen schaffen.

Wichtig ist es den Hund von Anfang an ans Alleinesein zu gewöhnen. Also ruhig schon in der ersten Woche für 10 Minuten die Wohnung verlassen, warten bis Hund Still ist und dann wieder kommen und loben. Diesen Zeitraum immer weiter steigern. Hilfreich ist dabei, wenn Welpi müde ist, also vorher ausgiebig spielen.

Wenn du nach den 5 Wochen dann wieder außer Haus gehst, wäre es vielleicht günstig, dass Nachbar o. ä. kurz kommt um Gassi zu gehen, aber nach weiteren 4-5 Wochen müßte Welpi eigentlich auch 4-5 Stunden dicht bleiben.

Gruß

Bernie

von nica(YCH) am 03. Juli 2003 13:48

:
: Liebe Forumsmitglieder und Hundeerfahrene,
Haus unter der Woche täglich für etwa 4-5Stunden verlassen. Kann ich einem Welpen soetwas zumuten? Wie oft muss ein Welpe, wenn er einmal gelernt hat, dass er seine Geschäfte nur draußen erledigen darf, ausgeführt werden? Bis zu welchem Alter bekommt er mehr als 2Fütterungen pro Tag? Ich hoffe ihr könnt mir meine Fragen alle beantworten.
: Vielen vielen Dank,
: Eure Maja

hallo maja, ich find es nicht gut, einen hund, einen so kleinen schon gar nicht jeden tag solange alleine zu lassen. bitte besorge dir einen zuverlässigen hundesitter der sich auch mit dem welpen beschäftigt und den nicht nur zum pinkeln rauslässt. alles andere ist in meinen augen tierquälerei. der hund hockt daheim und wartet bis du wieder kommst. klar es gibt welche die lassen ihre hunde 9-10 std. täglich alleine. darüber mag ich mich gar nicht auslassen. diese haltung würde ich nichtmal einer katze welche freilauf hat zumuten. überlege dir bitte ob du wirklich einen hund willst.

von Bernie(YCH) am 03. Juli 2003 14:11

: :
: : Liebe Forumsmitglieder und Hundeerfahrene,
: Haus unter der Woche täglich für etwa 4-5Stunden verlassen. Kann ich einem Welpen soetwas zumuten? Wie oft muss ein Welpe, wenn er einmal gelernt hat, dass er seine Geschäfte nur draußen erledigen darf, ausgeführt werden? Bis zu welchem Alter bekommt er mehr als 2Fütterungen pro Tag? Ich hoffe ihr könnt mir meine Fragen alle beantworten.
: : Vielen vielen Dank,
: : Eure Maja
:
: hallo maja, ich find es nicht gut, einen hund, einen so kleinen schon gar nicht jeden tag solange alleine zu lassen. bitte besorge dir einen zuverlässigen hundesitter der sich auch mit dem welpen beschäftigt und den nicht nur zum pinkeln rauslässt. alles andere ist in meinen augen tierquälerei. der hund hockt daheim und wartet bis du wieder kommst.

Das ist doch Blödsinn. Natürlich ist es keine Tierquälerei einen Hund 4-5 Stunden am Tag allein zu lassen. Wenn er ansonsten genug Auslauf und Beschäftigung erhält, ist das völlig OK!

:überlege dir bitte ob du wirklich einen hund willst.

Unser Hund ist auch regelmäßig 4-5 Stunden allein und dies schon seit frühen Beinen an, ähnliche Situation wie bei Maja. Ich konnte meinen noch nicht fragen, aber er macht einen sehr glücklichen Eindruck. Soweit wie ich das beurteilen kann, verpennt er dieser 4-5 Stunden. Selbst am Wochenende hält er diesen Rhytmus ein. Also lass dich nicht verunsichern. Tierquälerei fängt ganz wo anders an.

Gruß
Bernie

von nica(YCH) am 03. Juli 2003 14:39

: : :
: Unser Hund ist auch regelmäßig 4-5 Stunden allein und dies schon seit frühen Beinen an, ähnliche Situation wie bei Maja. Ich konnte meinen noch nicht fragen, aber er macht einen sehr glücklichen Eindruck. Soweit wie ich das beurteilen kann, verpennt er dieser 4-5 Stunden. Selbst am Wochenende hält er diesen Rhytmus ein. Also lass dich nicht verunsichern. Tierquälerei fängt ganz wo anders an.
:
: Gruß
: Bernie

hallo bernie, man kann sich eine sache auch schön reden. einen welpen solange so früh alleine daheim ist nicht artgerecht. egal welche argumente du ins feld führst. ich würde das einem tier nie zumuten.
sorry, ist meine meinung. für mich würde das nicht stimmen. aber ich weiss auch, das ( leider) viele hundehalter ihre hunde tagtäglich x stunden alleine lassen. die dann nichtmal ordenlich auslasten und sich aber stolz hundefreund nennen. wenn ich im strömenden regen, beissender kälter, spazieren gehe sehe ich keinen dieser hundehalter. dein hund hat sich in sein schicksal ergeben, was soll oder kann er daran ändern?
:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Magendrehung

    Hi Manuela Ich habe einen sehr interessanten Artikel gefunden und den Link gepostet. Viele ...

  • Hunde klonen

    Tachchen, auch auf die Gefahr hin, jetzt gleich verbal gesteinigt zu werden, möchte ich mal die Frage ...

  • Ernährungskosten ?????

    Hallo Peter, ich benötige für meine beiden (28 und 23 kg) ca. 150 DM pro Monat, obwohl die Hunde ...

  • Preußenleine/Lautlose Leine

    Hi Andy, : Angängertauglich ist der Cocker auf jedenfall, weil er sehr schnell lernt. : ...

  • WOW mein Bällchen!

    Hi Varenka, also wie Wilma sagt, das betreffende Spielzeug nie rumliegen lassen. Dann ab und an ...

  • Wie beschäftigt Ihr Euren Hund in der Wohnung ?

    Ich bin momentan ganz begeistert von der DVD von Denise Nardelli "Der Trick mit dem Click". Ist in ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.900, Beiträge: 13.800.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren