mein hund ist verhaltensauffällig :: Hundeerziehung + Soziales

mein hund ist verhaltensauffällig

von Anila am 06. September 2012 00:34
Hallo Sonja,

oh jeh.... dann kennst du auch die Eltern nicht und die mögen auch noch einige Gene beigesteuert haben, die es etwas schwieriger machen. Die vermutlich dann schlechte Sozialisierung auch.

Aber trotzdem ist es so, dass Hunde trotzdem noch sehr viel dazu lernen können.

Zitat :
die anderen hundebesitzer fanden das sehr lustig weil er so klein ist und egal wie gross der andere hund war er stürmte hin zu ihm.

Das scheint das Leid der Kleinhunde zu sein. Man nimmt sie oft leider irgendwie nicht ernst, dabei sind es genauso Hunde wie der Rottweiler und der Malinois. Das gleiche Verhalten bei denen hätte niemand lustig gefunden.

Es ist schade, dass es in vielen Hundeschulen immer nur um Unterordnung geht – nicht aber darum, wie ein Hund sich an seinen Alltag und an sein Leben anpassen kann.

Zitat :
ich hab dann versucht meinen hund zu schnappen und nein zu sagen ihn etwas zu schimpfen.

Zitat :
ich werde mal.mit ihm ein ernstes wörtchen reden.
wir machen es jetzt auch so das das futter nur mehr von ihm gegeben wird und leckerli bekommt er auch nur mehr von meinen freund. (in der wohnung)

Das finde ich richtig. Überlasst es eurem Hund, dass er den Kontakt zu deinem Freund sucht. Erzwingen sollte man meiner Meinung nach nichts.

Zitat :
er wird gelobt wenn er draussen pinkelt bekommt ein leckerli
Das ist der richtige Weg. Ich denke, du musst mit ihm genauso üben, wie mit einem Welpen. Gut wäre es vielleicht, wenn er zu festen Zeiten gefüttert wird. Dann muss er sich vielleicht auch zu festen Zeiten lösen und zumindest das große Geschäft kannst du dann gut steuern. Für das kleine Geschäft würde ich nach dem Fressen mit ihm kurz raus, auch nach dem wach werden.

Zitat :
es sind immer kurze spaziergänge von 10-15 min.
Ich vermute mal, dass du so häufig kurz gehst, wegen der Pinkelei? Lass deinen Hund auch mal vom Tierarzt untersuchen, um sicher zu gehen, dass er länger anhalten kann. Wenn er gesund ist, kann er 8 Stunden anhalten und dann hättest du die Möglichkeit, weniger und dafür länger am Stück raus zu gehen. Du kannst dann weiter gehen und mehr Wege ausprobieren. Mehr Umweltreize machen auch müde – und wenn er schläft, wird er nicht in die Wohnung pinkeln. Zusätzlich würde ich auch Beschäftigungen mit einbauen, die ihn kopfmäßig auslasten, wie Suchspiele, oder Ball- und Apportierspiele nach gewissen Spielregeln.

Ich vermute mal, dass dein Hund seine Pinkelstellen noch riechen kann. Auch dann, wenn du geputzt hast und es selbst nicht mehr riecht. Für ihn mögen manche Stellen wie „Klo“ riechen und er findet es völlig normal, dort hinzupinkeln.

Kann es ansonsten vielleicht auch ein Markierverhalten sein? Oder macht er den Eindruck, als würde er permanent unter Stress stehen?

Viele Grüße
Anila

von sonja.pichler am 06. September 2012 01:10
hallo! ich hab nur die mama von ihm gesehen aber nur ganz kurz.
ich werde jetzt mehr mit ihm machen. gehirntraining und so damit er ausgelastet ist.
er bekommt eig. sein futter fast immer zur selben zeit. tags über geht es so halbwegs mit dem rein pinkeln nur nachts passiert es eig. so gut wie jede nacht und das obwohl ich mir extra den wecker stelle und min. einmal mit ihm raus gehe. sein wasser stelle ich in der nacht jetzt weg. er hat früher in meinen bett geschlafen da hatte er auch kein wasser. ich mòchte das aber nicht immer machen. ich möchte gerne wieder mal eine nacht durchschlafen.
ich glaube er ist auch ein markierer.
letztens war mein freund 3 stunden mit ihm unterwegs und nach nicht mal einer stunde pinkelt er in die wohnung.das kann doch nicht war sein. :'( er hat sogar schon 2 mal gegen die wand gepinkelt. mit dem gossen geschäft funktioniert alles perfekt. das macht er draussen. das punkeln ist das problem. ich bin echt schon verzweifelt. weinen

von Anila am 06. September 2012 22:20
Hallo Sonja,

das kann tatsächlich ein Markierverhalten sein. Zur Sicherheit würde ich ihn aber auch untersuchen lassen.

Wäre es vielleicht eine Idee, ihm ein Körbchen neben dein Bett zu stellen? Früher durfte er ja in deinem Bett schlafen, nicht? Ob Hunde tatsächlich aus Protest pinkeln - Katzen scheinen das ja zu tun - das weiß ich ehrlich gesagt nicht. Falls ja, könnte es ein Protest sein, weil er jetzt im Wohnzimmer bleiben muss?

Andererseits schreibst du, er war nie zu 100% stuberein. Wie war es denn, als er noch in deinem Bett geschlafen hat? Hat er da rein gepinkelt?

Falls nicht, dann scheint er seinen unmittelbaren Schlafplatz nicht zu verunreinigen und dann wäre vielleicht ein Körbchen neben deinem Bett eine gute Idee.

Eigentlich sollte er nachts auch schlafen und müde sein. Diesen Teil bekommst du mit Kopfbeschäftigung hin und vielleicht auch längeren und dadurch weiteren Spaziergängen, weil es dann auch wieder Neues zu entdecken gibt.

Viele Grüße
Anila

von sonja.pichler am 05. Oktober 2012 00:14
hallo!
es ist jetzt einige zeit vergangen und es hat sich auch einiges gebessert. die probleme die mit meinen freund waren sind jetzt weg. mein freund versteht jetzt die körpersprache von lucky viel besser. lucky hat ihn jetzt auch akzeptiert. er freut sich voll wenn er nach hause kommt und gehorcht ihm jetzt auch viel mehr.

das problem mit den anderen hunden ist so das wir jetzt schon 2 hunde freunde haben.
lucky sucht sich seine freunde zwar sehr sehr gut aus aber wenigstens gibt es mal einen hund den er mag.

das problem mit dem rein pinkeln hat sich leider nicht gebessert.
in diesem gebiet bin ich schon sehr verzweifelt. ich weis einfach nicht an was es liegt. wie gesagt wir gehen am tag min. 5 mal raus. wir machen auch min. einmal eine längere runde.

es ist zb so: wir waren spatzieren und das ca. einene stunde und dann nach ca. 2 stunden oder nach nicht so langer zeit finde ich eine pfütze.

es vergeht kein tag wo er nicht min. einmal rein pinkelt. nachts ist es am heufigsten.
ich weis echt nicht mehr was ich noch machen soll.
hast du vielleicht noch eine idee?

lg sonja

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.411, Beiträge: 285.496, Hundebesitzer: 11.222.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.173.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren