Können Hunde Krebs aufspüren? :: Hunde im Radio, TV & Internet

Können Hunde Krebs aufspüren?

von naknak85 am 28. Oktober 2009 13:53
ich habe das auch mal gehört mit dem krebs aufsüren. doch irgendwie nie wieder in letzter zeit. schein ruhig geworden zu sein um das thema, vielleicht können hunde das auch gar nicht.
denn wenn wohl, dann wäre das sicherlich ein hot topic.

wir können froh sein, dass hunde uns helfen, verschüttete menschen aufzuspüren usw.

lg

von Snake am 29. Oktober 2009 06:08
Ja - davon hab ich auch gehört und bin der Meinung das es stimmt. Wie einer meiner Vorredner bereits gesagt hat gehen viele Krankheiten mit einem bestimmten Geruch einher und viele von uns sind bestimmt schon mal im Zimmer einer kranken Person gwesen und fanden den Geruch dort eher unbewusst unangenehm. Auch Hunde riechen wenn sie krank sind - unsere ältere Dame (leider inzwischen daran verstorben) fing an merkwürdig zu riechen. Ich bin mit ihr damals direkt zum Arzt aber es war nichts zu finden nur die Blutwerte waren etwas auffällig - sie wurde behandelt aber die Werte besserten sich nicht oder nur wenig und es war komischerweise nicht rauszubekommen was sie hatte. Ihre Freundin (unsere 2. Hündin) schnüffelte damals immer wieder an Ihr rum - meist im Bauchraum. Ich bin mit ihr immer wieder zu verschiedenen Ärzten gerannt aber selbst wo es ihr dann schon richtig mies ging war nichts zu finden - ihr stark mit Wasser gefüllter Bauchraum (sie sah fürchterlich aus) verhinderte dann auch das man wirklich etwas sah - irgendwann ging es ihr dann so schlecht das wir sie erlöst haben. Da ich es dann aber wissen wollte hab ich sie obduzieren lassen (hab nur gebeten das man sie wieder nett herrichtet damit noch was zum Beerdigen bleibt - obwohl ich da nicht so empfindlich bin, das was sie ausgemacht hat ist eh woanders - das was da lag war nur noch ein totes Tier - naja, schon etwas anders wie ein Steak oder eine Wurst, aber trotzdem) und mein Doc der mich in die Klinik geschickt hat weil er sagte da muss was sein hat einen dicken Tumor und diverse Metastasen gefunden. Von der Klinik bin ich übrigens kuriert und man konnte riechen das was nicht stimmt - bei einem Menschen und der dort vorhandenden besseren Diagnostik wäre es vermutlich entdeckt worden.

von millemama am 29. Oktober 2009 06:58
Also ich habe auch schon davon gehört das Hunde dieses bestimmte Feeling haben. Aber ich bin ehrlich, ob es nun eine besondere Gabe ist oder sie einfach so feinfühlig sind das sie eine körperliche Veränderung bei vertrauten Personen feststellen ( z.B. ein veränderter Geruch ) und dieses dann gedeutet wird , da bin ich mir noch nicht ganz sicher. Aber es ist ja auch egal warum oder? Wichtig ist das sie solche Dinge fühlen können :-)
LG Franzi

von susa1971 am 29. Oktober 2009 14:31
Hallo zusammen,
ich denke eben es gibt mehr zwischen Himmel und Erde als Mensch sich vorstellen kann. Wenn man sich vorstellt das die Hunde es am Atem (nicht am Urin) riechen können ob ein Mensch Krebs hat...Wow...da word eindeutig an falscher Stelle geforscht. Auch wenn es unglaubwürdig erscheint, letztendlich zählen doch die Resultate, oder?
Alles Liebe
Susa

von Darios am 05. November 2009 10:25
Hallo,

ich habe auch die Sendung gesehen und glaube fest daran.

Tiere haben auch 100% Gefühl für Instinkt. Wir Menschen leider nicht mehr.

Ciao

von sieglinde_0815 am 05. November 2009 11:06
Hallo,
Wissenschaftlern ist es gelungen, Hunde in nur 3 Wochen darauf abzurichten, Atem- und Urinproben krebskranker Personen von denen gesunder Menschen zu unterscheiden.
In 90 Prozent der Fälle hatten die Vierbeiner Erfolg

Dazu kommen immer mehr Fälle ans Licht, in denen selbst nicht trainierte Tiere bösartige Muttermale erkannt haben und ihre Besitzer darauf aufmerksam machten.

Trotz der hohen Erfolgsrate sind sich die Forscher immer noch im Unklaren darüber, wie es den Tieren gelingt, zwischen den Stoffwechselprodukten zu unterscheiden.
Die Antwort: Hunde sind genial. Warum also nach dem Warum fragen?

Sollte es den Wissenschaftlern möglich sein, die Substanzen näher zu identifizieren, könnten herkömmliche Früherkennungsmethoden zuverlässiger werden und vielleicht bedeutende Fortschritte im Gebiet der Krebsheilung erzielt werden.

In China weiß man schon länger was Hunde können- aber trotzdem werden dort Hunde gegessen. Oder vielleicht gerade deswegen?

LG
Sieglinde

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.256.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 73, Beiträge: 515.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren