Hund will nicht alleine bleiben :: Bitte lesen

Hund will nicht alleine bleiben

von Klaus1408 am 20. Juni 2012 06:43
Hallo, wir haben einen 3 Jahre alten Malteser Yorkshire Rüden.

Nach Welpenschule und Grundgehorsam-Kurs haben wir einen recht gut erzogenen Hund.

Unser Problem:
Er reist Tapetenstücke ab, wenn er länger als 2-3 Stunden alleine ist.

Wir haben das "alleine bleiben" trainiert, mit einigen Minuten angefangen und immer weiter ausgedehnt.
Da wir beide Arbeiten ist das Ganze nun zu einem Problem geworden. Ich bin ca. von 6:00 - 15:30 aus dem Haus, meine Frau von Mo. - Do. von 8:00 -14:00.

Anfangs hat eine Nachbarin, die einen eigenen Hund hat, mit dem sich unser Sammy gut versteht, ihn so zwischen 10:00 und 11:00 Uhr zum Gassigehen abgeholt und ihn dann wieder eine halbe bis dreiviertel Stunde später zurück gebracht. In der Zeit bis 14:00 Uhr geht er dann an die Tapeten, obwohl er die gleiche Zeit alleine ist, wie vor dem Gassigehen. Wir haben dann versucht ihm das abzugewöhnen, doch ohne Erfolg.
Als Lösung haben wir uns dann nach einem Hundesitter umgeschaut, der ihn zwischenzeitlich zu sich genommen hat. Das geht jedoch jetzt nicht mehr, da sie wieder arbeiten muss.

Kaum einen Tag wieder im alten Schema (mit der Nachbarin) geht der Hund wieder an die Tapete.

Ist meine Frau zuhause, kann sie den Hund auch mal 3-4 Stunden alleine lassen wenn sie in einem anderen Stockwerk bügelt.

Der Hund kann sich während er alleine ist frei im Erdgeschoss bewegen, wo er seine Hundehütte und seine Spielzeuge hat. Fressnapf und Trinken ist frei zugänglich.

Ich wäre froh, wenn mir jemand helfen würde, da ich nicht alle halbe Jahr tapezieren möchte.

von Anila am 23. Juni 2012 23:09
Hallo Klaus,

Quote :
Anfangs hat eine Nachbarin, die einen eigenen Hund hat, mit dem sich unser Sammy gut versteht, ihn so zwischen 10:00 und 11:00 Uhr zum Gassigehen abgeholt und ihn dann wieder eine halbe bis dreiviertel Stunde später zurück gebracht. In der Zeit bis 14:00 Uhr geht er dann an die Tapeten, obwohl er die gleiche Zeit alleine ist, wie vor dem Gassigehen.

Dieser Satz ist es, weswegen ich denke: Dann kann er im Prinzip alleine bleiben und es ist wohl dann auch weniger Streß als ein netter Zeitvertreib.

Nicht passen tut zu der These allerdings die Tatsache, dass er ausgerechnet nachdem die Gassigeherin mit ihm unterwegs war, an die Tapeten geht. Denn danach müsste er ja eher müde sein als vor dem Gassigang.

Wenn es Langeweile ist, dann könntet Ihr versuchen, ihn schön auszupowern, bevor Ihr zur Arbeit geht. Gassi gehen ist keine wirklich anstrengende Sache, es sei denn, der Hund stößt auf viele neue Reize. Mach ruhig ein bißchen Kopftraining plus Bewegung mit ihm, wenn das geht. Dann sollte er eigentlich erst einmal schlafen.

Ein schlafender Hund braucht nicht die ganze Wohnung. Hättet Ihr auch einen untapezierten Raum? Das wäre vielleicht auch eine Alternative. Er könnte dort ja auch ein Spielzeug bekommen - ein mit Leckerchen gefülltes Teil z.B., mit dem er noch eine Weile beschäftigt ist. Auch das macht müde.

Ich habe z.B. so einen Wobbel, der wirklich schwieriger ist als normale Futterbälle.

Aber mit einem normalen Futterball und so einem Wobbel hätte dein Hund schon ganz schn zu tun,. Er könnte ein Teil seines Futters darüber bekommen. Nach dem Fressen ist es ja eigentlich normal für Hunde, auch zu ruhen.

Das also wäre mein Ansatz.

Viele Grüße
Anila

von Klaus1408 am 25. Juni 2012 17:02
Hallo Anila,

Wäre schön wir könnten das so machen. Mit leckerli ist das so eine Sache bei ihm hilft eigentlich nicht viel, da er auch die leckerli liegen lässt. Er ist kein Hund den du übers Futter kriegst. Er lässt auch eine volle Schüssel stehen bis er Hunger hat.

Auspowern geht auch nicht. Da hat er seinen eigenen Kopf. Apportieren ist nicht. Interessiert ihn nicht. Schon im Grundgehorsam Kurs ist die Trainerin schier verzweifelt. Wenn zur Entspannung Spielen angesagt war, hat ihn das nicht interressiert oder nur ganz kurz.

Wenn wir zusammen beim Gassigehen rennen, so setzt er sich nach 3-4 Minuten hin und rührt sich nicht mehr, bis wir dann Umdrehen und uns auf den Heimweg machen. Ich müsste ihn dann schon auf dem Hintern hinter mir herziehen.

Aber vielen Dank für deine Antwort.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 65, Beiträge: 187.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren