Mein Hund beisst mich :: Hundeerziehung + Soziales

Mein Hund beisst mich

von Engelchen am 28. Juli 2009 17:18
Hallo Liebe Vierbeinerfreunde

Ich habe einen kleinen 9 Wochen alten Welpen!!
Er spielt natürlich wahnsinnig gern, zuerst fing es an das er in die Finger zwickte aber wenn ich aufhörte mich zu bewegen lies er los. Aber mitlerweile bekommt er seine Zähnchen und es fängt an weh zu tun, das ist aber noch nicht so das problem. Er lässt jetzt auch nicht mehr los sondern beisst noch stärker zu und knurrt!! Was soll ich bloss machen?? Er dreht dann richtig durch!! Bitte helft mir, ich weiss nicht was ich machen so!! Die Dame die die Hundeschule betreut sagt ich soll ihm ins Fell kneifen (das würde seine mama auch machen wenn sie genug von diesen " Spielen" hat. Sagt sie) aber er reagiert darauf nicht ganz im gegenteil es wird noch schlimmer!! Bitte helft mir ich hab keinen Rat mehr

von Sciuba am 28. Juli 2009 17:50
Hallo Engelchen,

das hoert sich dramatisch an. Du heisst ein richtiges Beisserchen, wie's scheint. Und das tut bei Welpen hoellisch weh. Meine Guete, wie sah ich immer aus von meinem. Meine Gaeste (ich bin Reiseleiterin) fragten oft, ob ich mal wieder eine Spielrunde mit meinem Hund hatte, wenn ich vollkommen zerkratzt und womoeglich aufgeschlagener Lippe ins Hotel kam grinning smiley

Also, lustiges mal beiseite. Junge Hunde muessen alles beissen. Wie Kinder nehmen sie alles in den Mund - pardon: Maul, darauf wird herumgekaut, nicht wieder losgelassen und wenn moeglich, in alle Einzelteile zerlegt. Das Knurren gehoert dazu. Er sagt dir: "Das ist meins!" Er will Kraefte messen, wissen, wie weit er gehen kann, Dass das weh tut, ist klar, weil er ja alles ueber die Zaehne macht - und die sind in dem Alter verdammt spitz und tun 'tierisch' weh. Nicht loslassen wollen ist auch normal. Von Kneifen habe ich noch nichts gehoert, ist aber bestimmt eine interessante Methode. Nur wird eine Hundemamma dazu auch dementsprechend was sagen/knurren. Das wirst du wahrschienlich weniger tun. Ich habe meinem immer eine leichte Ohrfeige verpasst. Mit zwicken oder kneifen haette meiner sich auch eines in Faeustchen gelacht. Du musst herausfinden, was er nicht mag. Und dann tust du genau das und sagst dazu 'Nein' - oder was du sagen moechtest, wenn er etwas nicht machen soll. Hat er dann richtig reagiert, streichelst du ihn, sagst ihm was nettes.

Das ist jetzt eine Phase durch die du durch musst. Genauso wie das Socken verschleppen, Schuhe im Garten verbuddeln und Stuhlbeine anknabbern.

Hoffe, es hilft dir.

LG

Sciuba

von Ela am 28. Juli 2009 18:30
Hallo Engelchen,

ich glaube mit Kneifen kommst du da nicht großartig weiter. Wie du ja schreibst, steigert dein kleiner "Schnappi" sich nur noch weiter rein.

Ich würde sofort das Spiel beenden und den Hund total ignorieren. Er muß merken das er was Falsches gemacht hat. Du bestimmst wann gespielt wird und wann nicht. Wenn es anfängt weh zu tun dann beende das Spiel am besten mit einem Abbruchkommando wie z.b. Schluss oder Stop oder Gut iss oder was immer dir einfällt. Wichtig ist das du immer das gleiche Kommando benutzt, denn dann weiß er das Spielen vorbei ist.

Das Ignorieren ist zwar schwer und sicherlich auch kein "Allheilmittel" aber für solche Situationen hat es bei meinen beiden immer gut geholfen.

Wenn er sich dann wieder beruhigt hat, dann kannst du ihn wieder zum Spielen auffordern. Sobald er das Beißen wieder anfängt, gibst du das Abbruchkommando und ignorierst ihn.

Ich wünsch dir viel Erfolg mit deinem kleinen "Schnappi" winking smiley

Grüße von der Labbitante Ela

von Anila am 28. Juli 2009 20:14
Hallo Engelchen,

ich kann mich da Ela 100%ig anschließen.

Wenn er zu weit geht, dann kannst du auch "Aua" quietschen (machen Welpen auch), das ist ein Laut, den er vermutlich versteht - aber dann ist auch sofort Schluss mit spielen und er wird erstmal ignoriert. Sehr wichtig finde ich auch - was Ela schon schreibt - dass du es bist, die alle Aktivitäten beginnt und auch beendet. Vermutlich gibt es irgendwelche Signale, an denen du schon erkennen kannst, dass es gleich soweit ist, dass er beißt - dann heißt es schon, abzubrechen, notfalls kurz den Raum verlassen.

Viele Grüße
Anila

von Engelchen am 29. Juli 2009 10:45
Hallo

Ich danke euch für die Hilfe, ich werde alles ausprobieren!! Ich hoffe das es bald helfen wird! Ich danke euch Viele Grüsse Engelchen

von FM am 30. Juli 2009 05:43
Hallo Engelchen,
ich drücke Dir die Daumen, dass die Ratschläge helfen. Es wäre toll wenn Du in ein paar Wochen nochmal berichten könntest ob Sie geholfen haben, oder welche anderen Dinge Du noch ausprobiert hast. Ich bin mir sicher das es da draußen noch viele andere Welpen Besitzer gibt, die ähnliche Probleme haben...

Grüße und viel Erfolg...

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.313.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren