Barbet, Lagotto, Mittelschnauzer, Airedale, Irish Terrier, Irish Soft Coated Wheaten Terrier :: Hunderassen

Barbet, Lagotto, Mittelschnauzer, Airedale, Irish Terrier, Irish Soft Coated Wheaten Terrier

von GabyGnadenlos am 15. Februar 2007 22:25
Guten Abend,

wer hat eine der o. g. Hunderassen und mag mir darüber berichten. Besonders interessieren mich folgende Punkte:

- Lebenserwartung

- Gesundheit/Krankheiten

- Artgenossenverträglichkeit

- Ruhe im Haus

- Unterordnung, Fährte, Laufen am Rad, Wandern, Walken

- Transport im Hundehänger (Urlaub)

- zeitweise Zwingerhaltung

- Fellpflege,Trimmen oder Scheren, was ist da besser

Vielen Dank im Voraus !

Liebe Grüße

Gaby Gnadenlos


von Anonymus am 19. Februar 2007 00:15
Ich hatte einen Irish Soft Coated Wheaten Terrier. Sie wurde fast 13 Jahre alt.
Mit Hündinnen und kastrierten Rüden war sie unverträglich.
Sie hatte öfter verstopfte Drüsen die sich entzündeten. Auch hatte sie Polyartritis, aber möglicherweise von einem Zeckenstich.
Im Haus war sie ruhig und sehr angenehm. Sie bewachte aber sehr aufmerksam, es durft mir in der Dämmerung keiner zu Nahe kommen.
Auf der Fährte war sie Spitze aber Unterordnung nicht ihr Ding. Dafür liebte sie es mit dem Rad zu gehen oder zu wandern.
Das Fell ging gut zu bürsten in jungen Jahren aber später hatte sie so viel Unterwolle dass wir sie scheren liessen.
Ich finde aber sie sind keine Zwingerhunde und im Transportanhänger kann ich mir halt keinen Hund vorstellen.

von Anonymus am 20. Februar 2007 20:23
also ich habe die große Freude einen Wheaten zuhause zu haben und ich kann mir keinen besseren Freund vorstellen. Er ist jetzt 6 Jahre alt und ich lieb ihn jeden Tag mehr.
Er ist kerngesund, Tierarztbesuche gibt es eher wegen aufgeschnittener Pfoten oder verletzten Krallen was schon einiges über sein Temperment verrät......
Mein Spezialist ist extrem futterwählerisch....so kannte ich bislang keinen Hund der überhaupt keine Wurst mag......und Kauknochen schon gar nicht, lieber ne alte verknotete Socke!
Er liebt alle Hündinnen ,bei Rüden trennt er nach Größe und Farbe....groß und schwarz geht gar nicht.....
Im Haus ist er die totale Schmusebacke, ruhig aber wachsam dafür draußen umso aktiver.....laufen -egal wie- ist ,immer gut egal ob Fahrrad, wandern oder so.
Unterordnung ist nicht so sein Ding und wenn dann nur mit ausführlicher Erklärung warum, ein Wheaten ist ein sehr selbstständiger Denker der in seinem Willen SEHR konsequent ist....
Fellpflege bei regelmäßigenm Einsatz der verhassten Bürste kein Problem, wir schneiden ihn alle paar Wochen zu Fuß mit der Schere!
Zwingerhaltung geht gar nicht, ich glaube alle Wheaten hassen nichts mehr als alleine ohne das Rudel zu sein.
Also wenn du einen total liebenswerten Kaspar suchst der dich jeden Tag zum lachen bringt und mit dem du auch deine Zeit soviel es geht verbringen willst, der Dinge hinterfragt und superlieb (meiner jedenfalls) ist ,der sich gern bis zum Bauch einsaut dann ist ein Wheaten der Richtige.


von Anonymus am 21. Februar 2007 15:05
Leider kann ich zu Airedale Terriern gar nicht raten, viele leiden unter Erbkrankheiten, meiner wurde bereits mit 6 Monaten blind.
Die Züchter in der Schweiz vom Airedale Terrier Club sind aber uneinsichtig, die Eltern meines Airedales werden weiterhin in der Schweiz zur Zucht eingesetzt.
Also, wenn Du einen gesunden Hund willst, dann kauf keinen Airedale, leider !

von Ottis am 08. März 2007 07:20
Die Mitteilung von Yvonne stimmt mich nachdenklich. Was sie mit ihrem Airedale Terrier erlebt hat ist traurig, aber nicht der Regelfall.
Ich bitte Yvonne mir die Namen der Züchter bekannt zu geben. Es ist nicht im Sinne des wunderbaren Airedale Terriers und der Airedale Terrier Gemeinschaft Schweiz (Schweizerischer Airedale Terrier Club), solche schwarzen Schafe zu unterstützen.





Zitat :
Original geschrieben von Yvonne

Leider kann ich zu Airedale Terriern gar nicht raten, viele leiden unter Erbkrankheiten, meiner wurde bereits mit 6 Monaten blind.
Die Züchter in der Schweiz vom Airedale Terrier Club sind aber uneinsichtig, die Eltern meines Airedales werden weiterhin in der Schweiz zur Zucht eingesetzt.
Also, wenn Du einen gesunden Hund willst, dann kauf keinen Airedale, leider ![/quote]

von Anonymus am 20. April 2007 10:43
Wir waren stolze Besitzer eines Tierheimhundes der in Malaga Vergast werden sollt.
Dank einer Tierfreundin kam er nach Deutschland und er hat uns Adoptiert.
Er war mein bester Freund, leider Starb er vor zwei Jahren an LUPOS. Aber nun zu den Lagottos die neben uns Wohnen, ich würde mir das mit den Hunden genau überlegen,ich kann Ihnen nur soviel sagen. Diese Hunde sind Agressiv,und Verhaltensgestört, sie Kläffen
Tag und Nacht. Und Frauchen findets noch toll und Lobt noch dieses Verhalten. Sie Terrorisieren die ganze Nachbarschaft. Kinder und Spaziergäger flüchten auf die Straße.
Schauen sie sich die Züchter genau an.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.409, Beiträge: 285.493, Hundebesitzer: 11.214.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.966, Beiträge: 21.025.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren