Fleisch + Flocken = Durchfall normal ? :: Hundefutter & Hunde Ernährung

Fleisch + Flocken = Durchfall normal ?

von Rene(YCH) am 28. Juni 2003 22:25

Wenn die Art der Kohlenhydrate einen Unterschied macht, ist es ja einfach: auf das wechseln, was er verträgt. Nicht jedes 'Hundefutter' ist eben für jeden Hund so ideal als solches geeignet...
Trofu liegt so lange im Magen, wird so stückchenweise langsam verdaut, dass es damit viele Probleme kaschiert. Bei frischem Futter fallen sie dann auf.

Wenn generell Fleisch-Fütterung unabhängig vom Beifuter weichen Kot machen sollte, würde ich mal darauf achten, ob der Kot manchmal wie mit Schleim überzogen erscheint. Das kann man auch auszulösen probieren, indem man Fleisch zum Trofu zufüttert oder mal (fast) ausschließlich Fleisch verfüttert für ein paar Mahlzeiten.

Es kann nämlich sein, dass Hunde mit Chronischen Giardien- oder Coccidien-Infektionen auf Fleisch = proteinreicheres, an sich leicht verdauliches Futter mit Verdauungsproblemen reagieren. Dann sieht der Kot so aus. Nachweisen lasen sich diese Einzeller meist am besten genau im Schleim und oft nur etwa im Wochenabstand (in bestimmten Vermehrungsphasen, wo mehr davon ausgeschieden werden). Die Behandlung ist möglich, wenn auch manchemal etwas umständlich (wiederholt zu gebende spezielle Mittel wirken gut).

Tiefkühlfleisch - speziell mit Zusatz von grünem Pansen - scheint auch in manchen Fällen ganz ohne Infektionshintergrund Verdauungsbeschleunigend zu wirken. Da wird sich wohl irgend etwas z.B. an den darin enthaltenen Pansenbakterien so verändern durch das Einfrieren, dass es danach nicht mehr so toll verdaut wird.

Wenn das Fleisch eher fett ist (häufig bei Fertigmischungen für Hunde), kann es sein, dass es bei Hunden mit eher schwacher Pankreasfunktion (manche Rasen neigen besonders dazu!) durch den erhöhten Fettanteil zu Verdauungsstörungen kommt. Dagegen verlässt fetthaltiges Trockenfutter den Magen so außerordentlich langsam (Vorsicht bei Arbeitshunden damit! Magendrehung, Arbeitsunlust lange nach dem Füttern), dass es trotz hohem Fettanteil damit keinen fettbedingten Durchfall gibt.

Hoffentlich ist hier für manchen schon mal eine Idee dabei...

Rene

von Marion(YCH) am 29. Juni 2003 06:43

Also, hier in unserem Futterhaus ist es sauberkeitsmäßig tiptop - sowohl die "Leckerli-Bar", wo es die Kausachen einzeln gibt als auch die TK-Truhen, da kann man nicht meckern.
Vorkochen ist ein guter Tipp, das werde ich mal machen.
Danke erstmal, ich schreibe dann demnächst mal, wie es funktioniert hat.

von Dogcare(YCH) am 30. Juni 2003 11:09

Fast alle Hunde reagieren am Anfang der Futterumstellung mit Durchfall
das ist normal und kann auch mal eine Weile dauern. Ich könnte mir gut vorstellen das der Hund auf die Flocken schlecht oder sogar mit einer Futter unverträglichkeit reagiert. Wenn man zurück zum Wolf schaut hat dieser fast gar kein getreide zu sich genommen er brauchte vor allem eins Fleisch und das brauchen auch unsre Hunde. Probier es mit Reis und Fleisch und Gemüse.
Ich wünsche alles gute das es klappt

von Petra(YCH) am 01. Juli 2003 09:00

Probier es mit Reis und Fleisch und Gemüse.
: Ich wünsche alles gute das es klappt
:
Hallo,

Reis und auch Hirse verträgt mein Hund ohne Probleme, selbst wenn ich Fleisch zufüttere. Ich werd in Zukunft auf die Flockenfütterung verzichten, da diese ja fast nur aus Getreide bestehen.

Danke für die guten Wünsche und liebe Grüße

Petra


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.411, Beiträge: 285.497, Hundebesitzer: 11.228.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.195, Beiträge: 42.871.

 Furl  digg  spurl.net  diigo  del.icio.us  Mister Wong  Linkarena  isio.de  oneview  folkd.com  yigg.de  reddit  de.lirio.us  favoriten.de
Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren