Zu alt für einen Hund? :: Plaudereien um Hunde

Zu alt für einen Hund?

von Yvonne & Ari am 11. Juli 2009 12:35
Quote Liesel:
Ich bin wirklich kein Freund der Tierschutzvereine, halte die meisten der Aktivisten für borniert und halbwissend, die "Retten-um-jeden-Preis"- Mentalität für tierschutzwidrig. Aber diese Entscheidung sehe ich nicht unbedingt als falsch an.

Ich oute mich jetzt mal als Tierschützer (ich bin in unserem TSV 2. Vorsitzende). Ich hoffe, du hälst mich nicht auch für borniert..... ?????? grinning smiley Aber ich persönlich hätte mehr Bedenken bei einer Familie mit mehreren kleinen Kindern, oder einer jungen alleinstehenden Person..... Warum soll eine 60jährige Frau nicht für einen Welpen sorgen können? Deren Leben läuft doch meist in festen Bahnen? Unser TSV z.B. nimmt den jeweiligen Hund immer zurück, falls in der neuen Familie ein unvorhergesehnes Schicksal "zuschlägt".....
LG
Yvonne

von Sciuba am 11. Juli 2009 13:51
Hallo Liesel,

da muss ich denn doch noch mal was zu sagen, denn du sprichst mir aus dem Herzen. Und hätte die vom Tierheim das Geburtsdatum nicht gesehen, hätte sie nicht einmla gewusst, wie alt die Dame ist. Denn sonst hätte sie ja gleich sagen können, keine Chance, ohne dass sie ein Formular erst ausfüllen muss. Der Hintergrund ist doch wichtig. Was ist, wenn ein Opa von 75 Jahren seiner Enkelin einen Welpen aus dem Tierheim schenken will? Und das eine Überraschung werden soll? Kann er das nicht, weil er zu alt ist? Wenn eine 90jährige am Krückstock kommt und nach einem Welpen für sich fragt, ist das was anderes... und auch da muss man nach dem Hintergrund forschen: lebt sie mit anderen zusammen, hat sie junge Menschen um sich, die sich um den Hund kümmern und sie holt ihn nur in die Gemeinschaft? Ich bleibe dabei, dass ich das Verhalten der Tierheimleiterin als inkorrekt bezeichne.

LG

Sciuba

von Yvonne & Ari am 11. Juli 2009 15:13
Quote Sciuba:
Was ist, wenn ein Opa von 75 Jahren seiner Enkelin einen Welpen aus dem Tierheim schenken will? Und das eine Überraschung werden soll? Kann er das nicht, weil er zu alt ist?
Kein seriöser TSV wird ein Tier vermitteln, welches als Geschenk gedacht ist. Wir hatten hier z.B. einen Fall, wo ein junger Mann für seinen Opa einen Junghund abholen wollte. Der Hund sollte dann auf einem Bauernhof mit Schlafplatz Scheune gehalten werden. Dieser Mann war ebenfalls sehr erbost, dass dieser Hund nicht an ihn vermittelt wurde.... Der angebliche Opa war ja nicht mal mit im TH anwesend......
LG
Yvonne

von Marianne am 11. Juli 2009 15:31
Wie ist das denn eigentlich generell in einem Tierheim? Gibt es da Richtlinien wie entschieden wird bei der Vermittlung? Wer stellt die Richtlinien auf? Oder ist das immer Abhängig von der Tagesform des Mitarbeiters?

Ich bin auf den Geschmack gekommen nach der Pflege des Hundes meiner Nachbarin, aber ich würde mir sicherlich auch einen Welpen wünschen. Aber so jung bin ich nun auch nicht mehr.

LG Marianne

von Yvonne & Ari am 11. Juli 2009 16:45
Quote Marianne:
Wie ist das denn eigentlich generell in einem Tierheim? Gibt es da Richtlinien wie entschieden wird bei der Vermittlung? Wer stellt die Richtlinien auf? Oder ist das immer Abhängig von der Tagesform des Mitarbeiters?
Hallo Marianne,
jedes Tierheim hat eigene Vermittlungsgrundlagen. Danach wird entschieden, ob ein Interessent in Frage kommt.
Meist muss man erst mal ein Bewerbungsformular/Selbstauskunft ausfüllen..... Ich habe mich vor Jahren sehr oft als Pflegestelle angeboten und bin immer wieder "durchgefallen"...... Ich habe es irgendwann aufgegeben und helfe nun (nach meinen Möglichkeiten) unserem Tierheim hier um die Ecke....
LG
Yvonne

von Jägerin am 11. Juli 2009 17:21
Quote Sciuba:
Was ist, wenn ein Opa von 75 Jahren seiner Enkelin einen Welpen aus dem Tierheim schenken will? Und das eine Überraschung werden soll?

Das wäre die schlechteste Variante überhaupt. Hunde sollten nicht als Ware betrachtet werden, die man mal schnell zur Ueberraschung schenkt.
Wer weiss wie lange das Interesse des Enkels dem Welpen gilt. Und dann?

Einem Kind sollte niemals ein Hund geschenkt werden. Ist der Enkel schon volljährig, soll er sich selber darum kümmern und sich dann den Hund vom Opa bezahlen lassen.

In der Schweiz muss man übrigens 18 sein, um als Hundehalter zu gelten.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 426, Beiträge: 3.363.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren