Martin Rütter in Dortmund :: Plaudereien um Hunde

Martin Rütter in Dortmund

von Ela am 20. Oktober 2009 17:21
Hallöchen,

wir waren am letzten Freitag in Dortmund auf der VDH-Hund und Pferd-Ausstellung. Martin Rütter hat dort am Nachmittag einen 30ig Minuten Vortrag gehalten.

Also damals bei Top-Dog fand ich ihn ja nicht wirklich toll, aber jetzt in Dortmund hat er mir gut gefallen. Was er von sich gibt hat auf jeden Fall Hand und Fuß. Natürlich hat er das Rad auch nicht neu erfunden aber er hat meiner Meinung nach Hundeverstand und seine Ausbildungsmethode finde ich eigentlich sehr gut.

Wie ist es bei euch? Mich würde mal interessieren was ihr so über Martin Rütter denkt. Hat ihn von euch evtl. auch jemand in Dortmund gesehen oder sogar gesprochen?

Gruß von der Labbitante Ela

von Anila am 20. Oktober 2009 18:06
Hallo Ela,

gesehen habe ich ihn noch nicht life, nur mal im Fernsehen. Und ich habe 2 Bücher von ihm und finde ihn ganz gut.

Die Fernsehsendungen muss man halt als das begreifen, was sie sind: Es sind kurze Shows, die niemals einen lang dauernden Prozess zeigen können.

Ich glaube auch, dass er sich mit Hunden auskennt und gut helfen kann. Seine Methoden findet man jedenfalls in der anerkannten Hundeliteratur beschrieben. Seine Bücher sind gut verständlich, lebhaft und anschaulich geschrieben, die gefallen mir auch und ich würde sie Anfängern empfehlen.

Ich finde ihn auch sympathisch. Hundetrainer arbeiten ja nicht nur mit den Hunden, sondern mit einem Hund-Mensch-Team. In Internetforen äußern sich Hundetrainer manchmal dermaßen abfällig über unerfahrene Halter, dass ich das erschreckend finde, und bei manchen spürt man sogar im Film deren Ungeduld.

Vielleicht tut Rütter das auch - aber er lässt es sich zumindest nicht anmerken.

Ich glaube, wer regelmäßig Rütter guckt oder seine Bücher liest, bekommt ein paar Grundlagen mit auf den Weg und wird seinen Hund vielleicht dann tatsächlich nicht total verziehen und etwas besser verstehen.

Was hat er denn erzählt?

Viele Grüße
Anila

von Ela am 20. Oktober 2009 18:24
Hallo Anila,

Zuerst hat er seine zwei neuen Bücher und seine DVD kurz ( wirklich nur kurz ) vorgestellt und hat die drei Exemplare dann im Publikum verschenkt. Danach konnten die Leute Fragen stellen und er hat diese dann beantwortet.
Es kamen z.B. Fragen wie: Ich habe einen alten und einen jüngeren Hund. Wenn der ältere stirbt, soll ich den übrig bleibenden daran anteil nehmen lassen? Oder: Wenn es an der Tür klingelt dann ist unser Hund immer der erste und verbellt dann den Besuch. Oder: Ich habe einen Rhauhaardackel mit starkem Jagdtrieb, was kann ich da machen? Oder: Mein Hund jagt Jogger, was kann ich machen.
Es waren halt so typische Fragen aus dem Publikum die Herr Rütter dann mit viel Witz aber auch mit viel Ehrlichkeit und Ernst beantwortet hat. Es wurde deutlich das er der Meinung ist das die Leute ihren Hund besser "Lesen" sollten und das es wesentlich weniger Probleme geben würde wenn der Mensch den Hund besser verstehen würde. Er hat auch gesagt das er in erster Linie mit den Herrchen und Frauchen arbeitet bevor er sich dem Hund widmet.
Er hat dann anschließend noch an seinem Info-Stand Fragen beantwortet aber da hatte man gar keine Chance ranzukommen.

Gruß von der Labbitante Ela

von Abby am 06. November 2009 12:59
Hallo,

ich bin total begeistert von der Trainingsmethode die Herr Rütter anwendet. Besonders die für Herrchen und Frauchen spinning smiley sticking its tongue out
Denn wenn wir mal ehrlich sind, machen wir meist die Fehler und nicht der Hund. Ich hatte auch mal Probleme mit meinem Rüden und hatte das große Glück mit einem Trainer arbeiten zu können, der genau nach den gleichen Methoden vorgeht wie Herr Rütter. Es stellte sich heraus, dass ich den Hund falsch verstanden habe. Ich dachte damals, dass er aggressiv ist. Immer wenn wir auf andere Rüden getroffen sind, konnte ich ihn fast nicht mehr halten, so außer sich war er. Aber der Trainer hat ziemlich gleich erkannt, dass er aus Angst so handelt (und dass obwohl er nicht mal die Rute eingekniffen hatte). Er hat mir dann gezeigt wie ich ihn ablenken kann, wenn uns ein anderer Rüde entgegenkommt. Und siehe da - es hat super funktioniert! Mein Hund scheint sogar richtig dankbar für die Ablenkung zu sein. So kann man sich täuschen... Vom Macho zum Angsthasen.

Ich verfolge auch immer im Fernsehen die Sendungen von Herrn Rütter. Ich finde seine Art auch sehr sympatisch. Interessant finde ich auch die verschiedenen Probleme die Hundehalter so haben. Ich bin der Meinung, wenn es mehr "Rütters" auf der Welt geben würde, ginge es einigen Hunden besser.

Liebe Grüße
Abby

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.313.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 426, Beiträge: 3.363.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren