aggressiv gegenüber einer Person :: Hundeerziehung + Soziales

aggressiv gegenüber einer Person

von Volker(YCH) am 23. August 2002 09:16

Hallo Josh,

danke für Deinen aufbauenden Kommentar. Du hast vollkommen Recht. Ich habe Angst davor das Vertrauen in meinen Hund zu verlieren. Das wäre sicherlich das schlimmste was passieren könnte, George in Zukunft von allen fern zu halten, aus Angst es könnte etwas passieren.
Die Begegnungen mit dieser Frau werden sich in ca. 3 Monaten erledigt haben. Dann ziehen wir um. Doch könnte so etwas natürlich woanders auch vorkommen.

MfG
Volker

von Claudia aus Buchholz(YCH) am 23. August 2002 10:36

Siehst Du Volker,
da kommen also drei Dinge zusammen:
die Frau hat Angst, verkrampft sich, wirkt bedrohlich. Dann starrt sie noch - eine offene Drohung für Deinen Hund. Und dann noch vor Eurer Tür... da wäre ich aber auch "grantig"!!!
Wenn Du Deinen Hund dann an die Leine nimmst und kurz hälst ist es aus Hundes Sicht eine echte Gefahr...
Was da zu tun ist? Das überlasse ich lieber den Praktikern... yawning smiley))
Viele Grüße
Claudia

von Antje Wiechmann(YCH) am 23. August 2002 11:14


Lieber Volker!
Mein Kommentar ist sicher nicht besonders schlau, er widerspiegelt nur meine Erfahrung mit Menschen, die meinen Hunden suspekt sind.
Meine Hunde, welche wirklich nur minutenweise ohne Aufsicht im Garten sind , haben auch eine Aversion gegen eine bestimmte Nachbarin, welche gelegentlich mit dem Fahhrad an unserem Grundstück vorbeifährt.
Da wir Züchter sind und einen großen Publikumskreis gewohnt sind, welchen unsere Hunde immer auf Herz und Nieren prüfen, kann ich sagen: Meine Hunde regen sich selten über Menschen auf.
Wenn sie sich aber aufregen, dann hat das IMMER einen Grund, und sei er auch so banal, dass jemand die Hunde im Vorbeifahren von aussen anpöbelt.
Auch Angst und Unsicherheit des Menschen führen immer dazu, dass unsere Hunde den betreffenden Menschen ablehnen.
Ich würde also inzwischen den Aussagen gewisser Menschen weniger Vertrauen entgegnbringen, als denen meiner Hunde.
Meine Hunde riechen, wer gut ist und wer schlecht.
Jeder Hund ist da vertrauenswürdig, wenn man ihm diese gute Gabe nicht vollkommen ausgetrieben hat.(Nun gut, ich spreche lieber nur für meine Hunde)
Vertraue Deinem Hund! Vielleicht war da mal was mit dieser Frau und diesem Kind!!
Gruß
Antje


von Volker(YCH) am 23. August 2002 11:32

Hallo Antje,

vielen Dank für Deine Nachricht. Langsam aber sicher beruhige ich mich wieder. Meine Unsicherheit kommt wahrscheinlich aus mangelnder Erfahrung. George ist unser erster Hund. Allerdings haben wir uns vorher gut informiert, erst über die Rasse schlau gemacht, verschiedene Züchter besucht, Welpen- und Hundeschule, viel Kontakt zu anderen Menschen und Hunden usw.. George verhält sich z.B. auch absolut friedlich wenn irgendwelche Lieferanten(auch Briefträger) ins Haus kommen, und das sind bei mir nicht wenige, auch häufig neue Personen.

MfG
Volker

von josh(YCH) am 23. August 2002 22:18

)
: Vertraue Deinem Hund! Vielleicht war da mal was mit dieser Frau und diesem Kind!!


Kann natürlich sein, muß aber nicht. Meistens reicht die Angst des Gegenübers, um so eine Reaktion vom Hund zu bekommen. Von ängstlichen Leuten fühlt er sich halt bedroht, daher Abwehrverhalten, je nach Typ Hund auch Flucht, falls möglich.

Liebe Grüße
josh

von Christa(YCH) am 24. August 2002 20:44

: ich brauche mal einen Ratschlag. Ich besitze einen 5,5 Jahre alten Airedalerüden.

Hallo Volker,

ich kann mich nur den Ratschlägen der nachstehenden Postings anschließen, "bleib locker" deine Anspannung "es könnte was passieren" überträgt sich auf deine Hund. Man hat mal so Tage an denen man sicher auftritt und es gibt manche Tage an denen man unsicher auftritt. Wenn du an dir selber merkst du bist oder wirst unsicher wenn du und George dieser Frau begegnen, dann geh ihr aus dem Weg (wenn möglich) und vor allem dann, bevor George sie gesehen hat!!! Wenn du mit deinem George ein sicheres Aufreten hast, dann begenge ihr plaudere kurz mit der Frau aber du und die Frau ignorieren George, dann wird dein George auch bald begreifen, dass diese Begegnung mit der Frau nichts "Besonderes" ist, sonder eine Begenung wie viele andere auch.

Übringes zu dem Thema: "Mein Hund kann den ein oder anderen Menschen nicht riechen", diese Aussage ist wörtlich zu nehmen. Denn ein Mensch der Angst hat (und meistens geben es die Menschen ja nicht zu oder es ist ihnen gar nicht bewusst) scheiden einen bestimmten "Duft" aus (beispielsweise: der Adrenalinspiegel erhöht sich und der Mensch fängt an zu schwitzen, dieses schwitzen muss für uns Menschen nicht unbedingt sichtbar sein) aber der Hund als Nasentier riecht es, also: dieser Mensch riecht anders. Dazu kommt dass der Hund auf Körpersignale reagiert, mehr als manch ein Hundebesitzer denkt!!! Diese Frau könnte also, in Verbindung mit ihrer Angst (ich bin mir sicher sie hat irgend eine Angst vor deinem Hund - aus welchen Gründen auch immer - und unbegründet ist es, davon gehen ich aus wenn ich so deine Postings lese - also zusätzlich einen anderen Geruch ausstrahlt (den wir Menschen gar nicht wahrnehmen können) es kann auch sein, dass sie ein Parfüm benutzt, worauf dein Hund unsicher reagiert -

Ich will damit sagen du hast bestimmt keinen agressiven Hund (denn er zeigt dieses Verhalten - nach deiner Aussage - nur bei dieser einen Person. Hunde sind Nasentiere und was diese Tiere riechen können wir Menschen nicht einmal erahnen, weil wir Menschen "Augentiere" sind.

Also ich kann mich nur den vorangehenden Postings anschließen, mach dich nicht verrückt - bleib cool dann ist es dein Hund auch!!!!!!

Übrigens - und das ist kein Witz, ich habe auch einen Airedale-Terrier Rüden mit Namens "George" er ist 4 Jahre.

Wenn ich fragen darf: von welchem Zwinger kommt dein Hund? Machst du auch irgendeine Art von "Hundesport" Agility, Vielseitigkeitsprüfungen, Obedience, Tuniersport, Rettungshundearbeit usw.? Oder wie beschäftigtst du deinen George?

Mit airedale-terrier-freundlichen Grüßen
Christa und George

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Beagle und bellen

    Hallo Eva, ich liiiiebe Beagle, habe selbst eine 14, 7 Jahre alte Beagle (Labrador) Hündin, wobei der ...

  • Flügel oder Hals?

    Hallo Peter, ich würde mit Hälsen anfangen. Die haben nur winzige Knochen - die Wirbel - welche nicht ...

  • Rückwärts gehen - Dog Dancing ?

    Hallo Heike! Deshalb meine ich, muß man schauen, wie der Hund damit umgeht. Als Zwang würde ich ds ...

  • Königsrottweiler

    Hallo Gabi Danke für Deine Antwort. Es ist schön mal eine Antwort zu bekommen, wo man nicht als ...

  • Hundesprache - schwere Sprache?

    : Sie macht es bei allen Hunden, egal welche Grösse, nur bei den Kleinen legt sie sich auch direkt ...

  • Weißer Schäferhund von FCI anerkannt

    : Ich würde so nie von Lebewesen reden, auch wenn es noch so üblich ist. Für mich ist ein Hund(auch ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.302.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren