Verbellversteck :: Rettungshunde

Verbellversteck

von Michael & DonCamillo(YCH) am 30. Juli 2003 14:36

Hallo alle zusammen,
ich benötige mal euren Rat. Wir sind zur Zeit dabei unseren Hunden das Verbellen zu erlernen. Das klappt ja auch eigendlich ganz gut. Nur hätte ich gerne, dass sich ein Helfer mal so versteckt, dass nicht gleich jeder Hund und HF die Person schon aus großer Entfernung entdeckt. D.h., ich möchte, dass sich der Helfer im Wald mal unter Gestrüpp o.ä. legt.
Wer kann mir sagen, ob ihr für solche Fälle ein Versteck gebaut habt, ähnlich einer Gitterbox oder so. Das würde auch ermöglichen, dass ein Hund der ansonsten etwas rabiat mit dem Helfer umgeht, mal frei suchen kann.

Wer sowas schon mal gebaut hat, denn bitte ich um Rat. Am besten natürlich direkt mit Skizze per mail oder Fax. Die Nummer gibts dann per mail.

Im Voraus vielen Dank
Michael

von Karo(YCH) am 30. Juli 2003 15:49

Hallo Michael,

bist du dir sicher, dass euere Hunde schon soweit sind? Wenn sie das Verbellen 'eigentlich ganz gut' beherrschen, dann seid ihr noch lange nicht soweit diese NACH einer Suche im geschlossenen Versteck zu verbellen. Baut da mal lieber noch mehrere Zwischenschritte ein.
Oder sehen das die Anderen Hier anders?

Gruß, Karo

von Sabine+K(YCH) am 30. Juli 2003 17:02

Hallo Michael,

:Nur hätte ich gerne, dass sich ein Helfer mal so versteckt, dass nicht gleich jeder Hund und HF die Person schon aus großer Entfernung entdeckt. D.h., ich möchte, dass sich der Helfer im Wald mal unter Gestrüpp o.ä. legt.

Na, dann macht das doch. Was hindert Euch daran?

: Wer kann mir sagen, ob ihr für solche Fälle ein Versteck gebaut habt, ähnlich einer Gitterbox oder so. Das würde auch ermöglichen, dass ein Hund der ansonsten etwas rabiat mit dem Helfer umgeht, mal frei suchen kann.

??????

Hunde, die mit dem Helfer so rabiat umspringen, dass der Helfer mit einer Gitterbox geschützt werden muß, wurden entweder komplett falsch aufgebaut, oder eignen sich von ihrer Wesensart her nicht für die RH-Ausbildung.

: Wer sowas schon mal gebaut hat, denn bitte ich um Rat. Am besten natürlich direkt mit Skizze per mail oder Fax. Die Nummer gibts dann per mail.

Wir haben eine Verbellbox, auch "Guillotine" genannt, weil sie so aussieht. Mal gucken, ob ich irgendwo ein Foto dazu habe.
Die dient aber nicht dazu, den Helfer vor aggressiven Hunden zu schützen, sondern nur dazu, dem Hund beizubringen die "Witterung" ohne Sichtkontakt zu verbellen.

In der Flächensuche müssen sich unsere Opfer immer sehr ungemütliche natürliche Verstecke legen. Ins Dornengestrüpp, mit Reisig oder Plastikplanen zugedeckt, in Erd- oder Felshöhlen, die verschlossen werden.
Natürlich werden ungewohnte Verstecke erstmal in einer einfachen Anzeigeübung geübt und erst später in die Suche eingebaut.

Aber ich muß mich Caros Meinung anschließen. Irgendwie scheint mir bei Euch was schiefzulaufen.
Oder habe ich dein Posting falsch interpretiert?

Grüße
Sabine+K


von suchhunde(YCH) am 31. Juli 2003 00:46

Hallo,

warum nimmst du nicht einfach eure Schutzdienst-Verstecke? Sind transportabel und du brauchst den Helfer nur drunter zu legen. Bieten dann pro forma auch einen gewissen Schutz gegen rabiate Hunde. Pro forma, weil damit nur extreme Ausbildungsfehler oder Nichteignung des Teams kaschiert werden, aber keinerlei Problemlösung erzielt wird.

Frage mich allerdings warum man diese Hunde nur mit Schutzvorrichtung "auch mal frei suchen lassen kann"?

Haben diese Hunde nun doch Schwierigkeiten zwischen der Schutzdienstausbildung und der RH Ausbildung zu unterscheiden - oder läuft's in der Ausbildung gravierend falsch?

Und mal ganz nebenbei: was wird sich wohl ein Unbeteiligter denken, der in einem für jeden zugänglichen Forum im Internet liest, daß jemand nach ner Anleitung für eine Schutzvorrichtung fragt, mit der man RETTUNGSHUNDE davon abhalten kann mit dem Opfer "zu rabiat" umzugehen.....
Ich denke nicht, daß ein Unbeteiligter einen Unterschied zwischen Rettungshund und Rettungshund macht, machen kann und machen will.

ciao
suchhunde

von Helmuth(YCH) am 31. Juli 2003 08:30


: warum nimmst du nicht einfach eure Schutzdienst-Verstecke? Sind transportabel und du brauchst den Helfer nur drunter zu legen. Bieten dann pro forma auch einen gewissen Schutz gegen rabiate Hunde.

5 € ins Phrasenschwein.

Bis dann,
Helmuth

von Helmuth(YCH) am 31. Juli 2003 08:32

Hallo,

ich glaube Ihr solltet mal bei Eurer Org. eine Ausbilderschulung mitmachen, oder seid Ihr eine freie Staffel?

Bis dann,
Helmuth

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.256.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 424, Beiträge: 4.118.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren