Kampfhunde im ZDF: Themeninhalt :: Was sonst nirgends passt

Kampfhunde im ZDF: Themeninhalt

von Anja Smith(YCH) am 09. Oktober 1998 10:08

Hallo Burkhard,

du sprichst mir aus dem Herzen!

Anja

von suki und maxi(YCH) am 09. Oktober 1998 10:32

Hallo Burkhard,

tongue sticking out smileyersönlich glaube ich nicht an die genetische Festlegung von Verhaltens-
:eigenschaften. Wenn ich einen Zusammenhang von Verhalten und genetischer
:disposition/Rasse konstruiere, kann dieser aus biologischen Gründen nicht
:nur für Hunde gelten, gilt also auch für den Menschen. Denk dieses Gedanken-
:spiel mal weiter...., einer verbrecherischen Eugenik wäre die Tür geöffnet.

Jetzt mal ganz von Deiner verbrecherischen Eugenik für Menschen abgesehen dachte ich eigentlich schon, daß die mehr oder weniger große Disposition zu bestimmten Verhaltensweisen durch die genetische Struktur festgelegt wird. Sonst wäre die gesamte Zucht bestimmter Hunderassen für bestimmte Aufgaben ja völlig sinnlos gewesen...

Zweifelnde Grüße
suki

von Burkhard Redeker(YCH) am 09. Oktober 1998 11:37

Hallo Suki,

:Jetzt mal ganz von Deiner verbrecherischen Eugenik für Menschen abgesehen

aeehm, abgesehen von was?

:dachte ich eigentlich schon, daß die mehr oder weniger große Disposition
:zu bestimmten Verhaltensweisen durch die genetische Struktur festgelegt
:wird.

Das glaube ich eben nicht, es sei denn man setzt die Vererbung von neurologischen
Schäden (und daraus resultierender besonderer Aggression) mit der Vererbung
von Verhalten gleich. Diese Vererbung von Nervenschäden wäre aber rein zu-
fällig und für Zucht über Generationen kaum nutzbar.

confused smileyonst wäre die gesamte Zucht bestimmter Hunderassen für bestimmte Aufgaben
:ja völlig sinnlos gewesen...

Bei der Zucht von Hirtenhunden (der klassische Gebrauchshund) z. B. geht es
in aller erster Linie mal darum, Hunde hervorzubringen die physisch in der
Lage sind, diesen Job zu tun (Größe, Schnelligkeit, Ausdauer und Wetter-
festigkeit). Alles Andere ergibt sich aus der geschickten Nutzung des Jagd-
triebs der Hunde. Dieser Trieb ist natürlich ein fundamentales "Verhalten",
aber sicher nicht Rasseabhängig. Würde man einem Hirtenhund nicht langwierig
beibringen, seine "Beute" (vereinzelte Tiere einer Herde) nicht zu töten,
wäre ein solcher Hund für diesen Job nicht geeignet.
Die Kampfhunde der Antike (Molosser) waren (und sind) nicht besonders agg-
essiv, sondern nur besonders groß und nur deshalb für das Kriegshandwerk
geeignet.

Ciao Burkhard

von suki und maxi(YCH) am 09. Oktober 1998 11:53

Hallo Burkhard

::Jetzt mal ganz von Deiner verbrecherischen Eugenik für Menschen abgesehen
:
:aeehm, abgesehen von was?

Wie "aehmm..." - das hattest Du doch selber geschrieben, oder hab ich jetzt schon Halluzis? ;-)

Also, ich les jetzt mal den Aldington "Von der Seele des Hundes" zuende und dann berichte ich Dir , was der so sagt. In dem Buch sind auch sehr interessante Vergleichsstudien zum Verhalten von Welpen verschiedener Rassen (Extremfall: Beagle und Basenji) aufgeführt. Da gibt es schon erhebliche Unterschiede in den Reaktionen und die Welpen sind wirklich noch im "Rohzustand". Demnächst mehr, wenns Dich interessiert,
Grüße
suki

von Burkhard Redeker(YCH) am 09. Oktober 1998 12:11

Hallo Suki,

:Wie "aehmm..." - das hattest Du doch selber geschrieben, oder hab ich jetzt schon Halluzis? ;-)

das war eher die Frage, welche Probleme Du mit diesem Bergriff hattest.

:Also, ich les jetzt mal den Aldington "Von der Seele des Hundes" zuende
:und dann berichte ich Dir , was der so sagt. In dem Buch sind auch sehr
:interessante Vergleichsstudien zum Verhalten von Welpen verschiedener
:Rassen (Extremfall: Beagle und Basenji) aufgeführt. Da gibt es schon
:erhebliche Unterschiede in den Reaktionen und die Welpen sind wirklich noch im "Rohzustand". Demnächst mehr, wenns Dich interessiert,

Würde mich schon interessieren. Das sollten wir dann aber unter einem an-
deren Subject als "Kampfhund" machen. Dem Rolf Gautschi geht dieses Thema
bestimmt schon gehörig auf die Nerven, es gibt da so eine Tendenz zur Ver-
selbständigung der Diskussion, sprich endloser flame war.

Also, hiermit steige ich offiziell aus der Diskussion unter dem Thema
"Kampfhund" aus (bringt eh nix, keiner wird hier seine Meinung oder
Emotionen ändern)

Ciao Burkhard

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 2.652, Beiträge: 20.594.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren